44. BMW BERLIN-MARATHON am 24. September 2017

Weitere Veranstaltungen

News

TOP-Besetzung des 26. Alberto BERLIN-MARATHON

TOP-Läufer in Berlin

20.09.1999

Nicht nur Masse sondern auch jede Menge Klasse wird sich am 26. Alberto BERLIN-MARATHON beteiligen. Der alles überragende Eintrag in den Starterlisten in diesem Jahr ist die Weltrekordlerin der Frauen Tegla Loroupe aus Kenia. Ihr großes Ziel ist das erstmalige Durchbrechen der Traummarke von 2 Stunden und 20 Minuten. Ihre momentane Form und die schnelle Berliner Strecke lassen dieses Vorhaben durchaus realistisch erscheinen. Geschenkt wird sie diesen Sieg allerdings nicht bekommen. Auch die Titelverteidigerin Marleen Renders hat sich in diesem Jahr auf den Unterdistanzen verbessert und ist in der Form ihres Lebens. Sie wird in der ersten Hälfte sicherlich nicht dem hohen Tempo von Tegla Loroupe folgen können, aber bei einem konstanten Rennverlauf hat sie die Möglichkeit bei einem Schwächeeinbruch von Loroupe wieder Boden gutzumachen und für ein spannendes Rennen zu sorgen.

Die besten Vorleistungen der stärksten Männer stehen den der Frauen etwas nach, aber dafür ist das Feld so dicht besetzt wie lange nicht mehr. Viele Läufer wollen in Berlin die erste Chance für die Olympiaqualifikation nutzen, um sich in Ruhe auf Sydney vorbereiten können. Zu diesen Athleten gehört Stéphane Franke vom veranstaltenden SCC Berlin. Ganz vorne zu landen, wird für ihn allerdings sehr schwer, so steht vor ihm in der Startliste eine sehr starke Kenia-Troika, die allesamt schon ihre Erfahrungen in Berlin sammeln konnte. Die Favoritenbürde wird Josephat Kiprono tragen müssen, der im letzten Jahr hinter Ronaldo da Costa als Zweiter den Alberto BERLIN-MARATHON beenden konnte. Seine Zeit von 2:07:27 fand neben dem Weltrekord geringere Beachtung, gehört aber doch zu den 15 besten jemals erzielten Leistungen auf der klassischen Laufdistanz. Der Trainingspartner von Josephat und Drittplazierte des vorigen Jahres Samson Kandie wird mit der Startnummer 3 starten.


Weitere News

22.07.2017 #beatberlin42: Warum Wettkämpfe als Formtest für den Marathon unverzichtbar sind
20.07.2017 Der Ex-Weltrekordläufer startet beim BMW BERLIN-MARATHON: Wilson Kipsang will es noch einmal wissen
16.07.2017 Rund 3.500 Motivationswunder erobern den Olympiapark
14.07.2017 Heike Drechsler, Jana Ina Zarrella und Marion Kracht motivieren über 3.500 Frauen

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 44. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK

Anzeige

Anzeige