41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Rekord mit 5.093 Frauen

Kathrin Weßel grosse Siegerin

28.05.2000

Trotz eines Unwetters mit Sturmböen über Berlin kurz vor dem Lauf, liessen die Frauen den
SCC als Veranstalter nicht im Regen stehen.

Das Gewitter verhinderte sicherlich eine noch höhere Läuferinnenzahl, aber der SCC und
Hauptsponsor AVON strahlten dennoch nachher über das Rekordergebnis von mitlaufenden
5.093 Frauen (1999 = 4.362) aus 17 Nationen, wie die Sonne später bei den beiden Läufen,
um die Wette.

5.093 = 1.651 über 10 km / 3.130 über 5 km / 312 über 800 m Girlielauf (1990 u. jünger)

Der mit 3.130 Mädchen und Frauen am stärksten besetzte Lauf war der FUN-RUN über 5 km.
Hier nahmen insbesondere viele Schülerinnen der Berliner Schulen und auch Walkerinnen teil.
Imponierend die Teilnehmerzahl des Luise-Henriette-Gymnasiums aus Tempelhof. 189 Mädchen
und Frauen (171 Schülerinnen, 4 Girlies, 7 Lehrerinnen und 7 mitlaufende Mütter) motivierte
die Sportlehrerin Evelin Bobbert zum Mitmachen.

Die Senatorin für Arbeit, Soziales und Frauen Gabriele Schöttler gab den Startschuss für den
5 km FUN-RUN. Drei Bands und Kapellen heizten die Stimmung vor dem Start und während des
Laufes an. Alle Teilnehmerinnen erhielten ein Medaille, eine Urkunde, ein NIKE-Tshirt und
einen Beutel mit AVON-Produkten. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit vielen Vorführungen
und Interviews prominenter Frauen und eine gemeinsame Gymnastik vor den Läufen sorgten für
ausgelassene Stimmung bei allen Teilnehmerinnen. Viele Zuschauer im Start-, Zielgebiet und
auf der Strasse des 17. Juni liessen mit ihren Anfeuerungen keine Langeweile bei den
Läuferinnen aufkommen.

Im Vorjahr nahm sie noch schwanger am 5 km FUN-RUN teil, in diesem Jahr war sie eine
imponierende Siegerin: Kathrin Weßel vom SCC Berlin siegte in Streckenrekordzeit von 35:09 vor
Kelly Wilder (USA) 35:20 und Manuela Edler (LG Nike Berlin) in 35:44. Lange Zeit gehörte noch
die Vorjahressiegerin Dr. Annette Wolfrom (OSC) zum führende Quartett, aber ab der 2. Runde
setzte sich ein Trio ab und Kathrin Weßel zeigte ihre alte Qualitäten als mehrfache Deutsche
Meisterin über 10.000 m und Siegerin des BERLINER HALBMARATHON. Die Zweite Kelly Wilder (USA)
belebte mit ihren Tempoattacken die Führungsarbeit und verhalf dadurch zu der glänzenden Endzeit.
Sie studiert in Oxford und besuchte am Wochenende ihren Freund in Berlin. Der teilweise böige
Wind verhinderte noch schnellere Endzeiten.

Siegerin Kathrin Weßel qualifizierte sich mit ihrem Sieg für den Endlauf der AVON RUNNING GLOBAL
CHAMPIONSHIP 2001 im Oktober in Budapest.

10 km: 1. Kathrin Weßel (SCC Berlin), 35:09 (neuer Streckenrekord) 2. Kelly Wilder (USA), 35:20 3. Manuela Edler (LG Nike), 35:44 4. Dr. Annette Wolfrom (OSC), 36:35 5. Imke Klocke (Post SV), 37:19 6. Corinna Schönemann (Ski-Club), 38:10

5 km: 1. Birgit Hunneshagen (WSG 81), 19:03

Ursula zur Hausen, Generaldirektorin von AVON Deutschland lief mit Erfolg beim 10 km Lauf mit,
Kathrine Switzer (USA), AVON Repräsentantin aus New York und "Marathon Mutter" lief ebenfalls
beim 10 km Lauf mit und imponierte mit 50:50.

Wie die Siegerin Kathrin Weßel fährt auch die beste AVON Beraterin über 10 km zum AVON Global
Championship in Budapest 2001.

Die Ergebnisse des 10 km Laufes sind im Internet abrufbar:

www.berlin-marathon.com

Nächster SCC Lauf: 24.6.2000 5 x 5 km TEAM Staffel im Tiergarten


Weitere News

19.09.2014 Shalane Flanagan und das Projekt US-Rekord
19.09.2014 Das Programmheft zum BMW BERLIN-MARATHON 2014 ist jetzt online
18.09.2014 MY JOURNEY – Freie Fahrt in Richtung Marathon
17.09.2014 MY JOURNEY - Trommeln bis der Bus kommt

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige