43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Der weltweit erste "KarnevalSkate"

Skaten schon im Februar

23.01.2002

Der weltweit erste "KarnevalSkate" findet in Berlin am Sonntag, den 10.Februar 2002, ein Tag vor Rosenmontag, statt.

Startpunkt ist das Brandenburger Tor, Ziel der Alexanderplatz und dazwischen ein ausgesuchter Rundkurs über die schönsten Berliner Boulevards. Auf Berlins prominentester Rundstrecke, - "Unter den Linden", Friedrichstr., Gendarmenmarkt, Rathausstr., Spandauer Str., Karl-Liebknecht-Str. -, laufen Skaterinnen und Skater nach Herzenslust auf Inline-Skates und feiern in närrischem Outfit Karneval.

Prominente und Artisten eröffnen den KarnevalSkate-Rundkurs, auf dem Skaterinnen und Skater dann über zwei Stunden lang "Skate-Fun" und temporeiches närrisches Treiben inszenieren. Sie läuten damit den klassischen Berliner Karnevalszug ein, der - begleitet von 300.000 Zuschauern - am Nachmittag über dieselbe Strecke ziehen wird.

Der 4 km lange Rundkurs des KarnevalSkate spricht alle Skate-Begeisterten an:
- Familien und Cliquen sowie Schulklassen und Singles, die in farbenprächtigen Kostümen auf innovative Art Karnevals-Stimmung gemeinsam mit den Zuschauern erleben wollen

und

- sportlich laufende Skaterinnnen und Skater, die aus Fitness- Gründen diese einzigartige Skate- Chance nutzen wollen, um sich wieder flott zu bewegen

Natürlich darf jeder Teilnehmer genau in dem Tempo skaten, das ihm gefällt. Denn er bestimmt selbst, ob er die KarnevalSkate-Runde ein- oder mehrmals während der Veranstaltungszeit abfährt. Für Schuhe und Kleider gibt es einen Gepäckservice, damit alle Teilnehmer unbeschwert über den Asphalt gleiten und den ersten KarnevalSkate voll genießen können.

Weitere Infos im Internet: www.KarnevalSkate.de


Weitere News

25.08.2016 Sportmedizinisches Symposium zum BMW BERLIN MARATHON 2016
24.08.2016 BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating - Letzte Chance zur Teilnahme nutzen!
21.08.2016 Neue Strecke, zufriedene Gesichter
20.08.2016 Olympia-Marathon am Sonntag: Die Favoriten kommen aus Kenia und Äthiopien. Philipp Pflieger und Julian Flügel sind auch dabei

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK taxofit

Anzeige

Anzeige