41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Berlin unterliegt bei WM-Entscheidung Helsinki

Berlin wird nicht Austragungsort der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 sein

14.04.2002

Berlin wird nicht Austragungsort der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 sein. In der Entscheidung des Internationalen Leichtahtletik-Verbandes (IAAF) in Nairobi setzte sich am Ende Helsinki durch. Die Finnen haben bereits die ersten Weltmeisterschaften 1983 erfolgreich organisiert.

Als erste Stadt war bei den Wahlgängen Moskau ausgeschieden, gefolgt von Rom und Brüssel. Im vierten Wahlgang verblieben somit noch Berlin, Budapest und Helsinki. Während die Finnen mit 15 Stimmen die Mehrheit und damit die Entscheidung erreichten, kam Berlin auf sieben Stimmen. Budapest erhielt fünf Stimmen.

In den letzten Tagen stand die Berliner Bewerbung unter einem unglücklichen Stern, weil bei der IAAF am Donnerstagabend ein Fax aus dem Berliner Büro des ISTAF eingegangen war. Darin teilte der Absender mit, dass das ISTAF, das zugleich das Golden-League-Finale der IAAF ist, bankrott sei und nicht stattfinden könnte. Unterzeichnet war das Schreiben mit Jürgen Demmel. Der Geschäftsführer des ISTAF hat es jedoch weder geschrieben noch abgeschickt.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) stellte daraufhin Strafanzeige. Nach allen bisherigen Erkenntnissen muss ein ISTAF-Insider mit sehr guten Englischkenntnissen das Schreiben verfasst und aus dem ISTAF-Büro abgeschickt haben. Nun muss man die polizeilichen Ermittlungen abwarten. Vertreter des DLV und des Berliner Bewerbungskomitees dementierten die Tatsache, dass das Golden-League-Meeting in Berlin nicht stattfinden könne und versicherten der IAAF während ihrer Präsentation in Nairobi das Gegenteil. Der negative Effekt des gefälschten Briefes dürfte trotzdem mitentscheidend dafür gewesen sein, dass Berlin die WM nicht erhielt. Zumal einigen die unerwartete Berliner Schwäche nur zu gelegen gekommen war.

Berlin hatte bei der Begutachtung der Bewerbungen aller Städte am besten abgeschnitten. Denkbar ist, dass sich Berlin nun um die WM 2009 bewerben wird.


Weitere News

23.07.2014 Freie Fahrt für alle Nachwuchsskater!
20.07.2014 Noch Startplätze frei beim CRAFT Women´s Run am 2. August im Berliner Olympiapark
18.07.2014 Wichtige Hinweise zur Vattenfall City-Nacht Inlineskating
17.07.2014 „Ich sehe jetzt, wie viel Potential in mir steckt!“

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige