43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Nur noch 500 freie Plätze für Skater

Beim 29. real,- BERLIN-MARATHON am 29. September 2002 werden, durch den starken Andrang, die freien Startplätze für die Skater jetzt schon knapp.

28.04.2002

Die Speedskater müssen sich mit ihrer Anmeldung beeilen: Es werden nur noch 500 Startplätze vergeben. Die online-Anmeldung wird deswegen auch in Kürze geschlossen.

Der real,- BERLIN-MARATHON war 2001 mit 6.105 Inline-Skatern der größte Skatermarathon der Welt. In diesem Jahr limitiert der SCC die Zahl der Teilnehmer wieder auf 6.000 Inliner, um einen komplikationslosen und sicheren Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten.

Es bleibt in diesem Jahr weiterhin bei dem separaten Startplatz in der Strasse "An der Urania". Ab der Siegessäule wird die gleiche Laufstrecke des Vorjahres genutzt. Sieger im Vorjahr bei den Männer war Arnaud Giquel (FRA) in 1:04:17, bei den Frauen siegte Sheila Herrero (ESP) in 1:12:57

Der Streckenrekord von Tristan Loy (FRA) beträgt 1:01:08 aus dem Jahre 1999, bei den Frauen verbesserte Angele Vaudan (FRA) 2000 den Streckenrekord auf 1:08:29. Das große Ziel der Inline-Skater auf dieser schnellen Strecke ist das „Knacken“ der Schallmauer von 60 Minuten.


Weitere News

24.09.2016 Seriensieger Bart Swings und Manon Kamminga erneut ganz vorne
23.09.2016 Hochspannung beim Duell Wilson Kipsang gegen Kenenisa Bekele
22.09.2016 20 Jahre Inlineskating beim BMW BERLIN-MARATHON – Stimmen der Auftaktpressekonferenz
22.09.2016 BMW BERLIN-MARATHON: Die schnellste Frau will schneller als 2:20 Stunden laufen

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK taxofit

Anzeige

Anzeige