41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

9.426 Läuferinnen sorgen für Rekordbeteiligung beim AVON RUNNING Frauenlauf in Berlin

Mit einer in dieser Größenordnung nicht erwarteten Steigerung der Teilnehmerinnenzahlen erfreute der AVON RUNNING 19. Berliner Frauenlauf des SCC.

26.05.2002

Mit insgesamt 9.426 Läuferinnen aus 24 Nationen konnte das Vorjahresergebnis von 6.083 Frauen weit übertroffen werden. Trotz Regenwetters und einer fast gleichzeitigen großen Demonstration auf der Laufstrecke der Straße des 17. Juni zum Brandenburger Tor, zeigten fast 10.000 Frauen und Mädchen bei dieser „Frauenpower-Demonstration“, daß die Entwicklung des Laufsports bei den Frauen mächtig im Aufschwung ist.

Begannen die Organisatoren vom SCC, in Kooperation mit AVON, 1984 mit 645 Läufer- innen, so sind sie jetzt bei Deutschlands größtem Frauenlauf dort angelangt, wo sie schon immer hinwollten – zu einer fast fünfstelligen Zahl. 3.365 Läuferinnen über 10 Kilometer, 5.489 Läuferinnen über 5 Kilometer und 572 Bambinis (10 Jahre und jünger) über 800 m brachten mit diesem Ansturm die Organisation fast in leichte Schwierigkeiten, da Straßen und Wege im Tiergarten zu eng wurden.

Mit dem Triumphmarsch aus Aida über den Lautsprecher und viel Beifall der Zuschauer wurde Christiane Kreusler als Letzte und Walkerin im 10 km Lauf in 1:33:03 im Ziel empfangen. 3 Jahre alt (Jg. 1999) war Vincent Zimmermann als Jüngster im Bambinilauf, der begleitet von seinen Schwestern, erfolgreich ins Ziel kam – nach Aussagen der Mutter - „lief“ er schon mit, als sie mit ihm schwanger war und sie beim Frauenlauf teilnahm!

Über 10 km konnte Kathrin Weßel (SCC), unter den Augen ihrer kleinen Tochter im Babyjogger, ihren Sieg von 2000 in 33:02 wiederholen.

Zweite wurde Iris Biba (ASC Darmstadt) in 33:11, dann folgten Kristina da Fonseca-Wollheim (LG Eintracht Frankfurt) 33:39, Susanne Pumper (AUT/LC Wien) in 33:44 und Carmen Siewert (LG Vorpommern) 34:48. Kathrin Weßel lag vom Start an mit immer größer werdenden Vorsprung an der Spitze, wurde dann etwa bei der Hälfte der Strecke von Iris Biba eingeholt. Einige Zeit liefen sie dicht zusammen, bis sich Kathrin Weßel bei etwa km 8 wieder lösen konnte. Auf den letzten 2 Kilometern hatten die Führenden Schwierigkeiten, durch den dichten Pulk der überrundeten Läuferinnen hindurchzukommen.

Bei den 5 km Läuferinnen war Birgit Hunneshagen (WSG Königs-Wusterhausen) in 19:07 Schnellste vor Angelika Ehebrecht (Potsdamer LC) in 19:46. AVON, als großzügiger Sponsor mit Geschenken an alle Läuferinnen, übernahm durch seinen Generaldirektor Stuart McTavish die stimmungsvolle Siegerehrung auf der Festwiese und versprach beim Jubiläumslauf im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

SCC-RUNNING plant Start und Ziel für die 2003 erwarteten weit über 10.000 Läuferinnen auf die Straße des 17. Juni zu verlegen – oder nach Abschluß der vielen Bauarbeiten – vor das Bundeskanzleramt umzuziehen.

Ergebnisse des 19. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf gibt es hier.

Fotoimpressionen vom 19. AVON RUNNING Berliner Frauenlauf gibt es hier.


Weitere News

02.09.2014 Marathontraining: Nur mit Erholung wird man besser
02.09.2014 MY JOURNEY: Vom Helfer zum Läufer und bald zum Marathoni
01.09.2014 MY JOURNEY – Marathon als Geschenk
29.08.2014 MY JOURNEY – Ein Ehepaar im Marathonfieber am Straßenrand

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige