41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Deutsche Meisterschaften der Speedskater im Halbmarathon in Wesseling

Einen Titel gab es am Ende doch noch für Berlin

11.06.2002

Diesmal mußten die Berliner Vertreter bis in die Nähe von Köln fahren, um an der DM im Halbmarathon teilzunehmen. Berechtigte Hoffnungen konnten sich einmal mehr die Top Skater vom X-Speedteam in den jeweiligen Altersklassen machen. Leider spielte der Wettergott mal wieder eine entscheidende Rolle und so wurden die Rennen zu einem Spiel mit Regen und Sonnenschein.

Am deutlichsten bekamen das dann die Aktiven Herren zu spüren. Nach mehreren Ausreißversuchen und einer kräftezehrenden Arbeit von den Skatern des SAAB Salomon Teams, die insbesondere mit Kai Menze versuchten, daß Tempo im Mittelabschnitt des Rennens hochzuhalten, wurde der Meister im Schlußsprint ermittelt. Hier hatte dann der Darmstädter Sebastian Müller die Nase vorn und verwies Nico Widuwilt aus Gera und den Homburger Dirk Breder auf die Plätze.

Bei den Damen lief erwartungsgemäß alles auf einen Zielsprint hinaus und hier behielt einmal mehr, die in diesem Jahr überragend fahrende Michaela Neuling aus Gera, die Oberhand. Sie siegte vor Evelyn Kalbe aus Groß Gerau und der Allgäuerin Melanie Bayrhof, nachdem es noch wenige Meter vor dem Ziel nach einem Berliner Erfolg von Friederike Gehring ausgesehen hatte. Sie wurde am Ende mit dem undankbaren 4.Platz für ihre gute Leistung während des Rennverlaufes „belohnt“.

In den Seniorenklassen freuten sich die Zuschauer besonders auf das Duell in der AK 40 zwischen Diemo Gorschboth (Gera) und dem Berliner Roman Klatte. Beide hatten in diesem Jahr schon heiß um den EM Titel gekämpft und dabei hatte, im Gegensatz zum Vorjahr, diesmal Diemo Gorschboth das bessere Ende für sich gehabt.

Leider platzten alle Titelträume von Roman schon unmittelbar vor dem Start. Er wurde Opfer einer Bitumen-Rille und trug einen Ellenbogenbruch davon, was 4-6 Wochen Gips bedeutet, und das, wo er bereits im Winter aufgrund eines Bänderrisses unfreiwillig pausieren mußte. Aber Gott sei Dank verfügt das X-Speedteam über weitere gute Fahrer in dieser Altersklasse und so sicherte sich Jörg Kammler am Ende die Silbermedaille vor Jörg Besch. Aber einen Titel gab es am Ende doch noch für Berlin. Die nach ihrem Schlüsselbeinbruch im Frühjahr wieder erstarkte Stephanie Pipke holte sich den Titel in der AK 30 mit klarem Vorsprung vor Sylvia Ordowski und Cornelia Schaffeld.

Die nächsten Herausforderungen warten dann bereits mit der Doppelmarathon DM, der 10 km Berliner Landesmeisterschaft am 3. August im Rahmen der 11. City-Nacht des SCC und dem 29. real,- BERLIN-MARATHON, der ja auch gleichzeitig als Berliner Landesmeisterschaft gewertet wird, auf die Berliner Speedskater.

Aktive Herren:
1. Sebastian Müller, ERSG Darmstadt, 37:16,25 min
2. Nico Wieduwilt, RSV Blau-Weiss Gera, 37:16,60 min
3. Dirk Breder, CJD Homburg, 37:17,20 min

AK 30
1. Thomas Jung, 37:15,75 min
2. Matthias Hommel, RSV Blau-Weiss Gera, 37:16,75 min
3. Ralf Lehmann, CST, 37:17,05 min

AK 40
1. Diemo Gorschboth, RSV Blau-Weiss Gera, 37:16,85 min
2. Jörg Kammler, SCC Xspeed Berlin, 37:17,20 min
3. Jörg Besch, 37:18,45 min

AK 50
1. Albrecht Bauer, SF Tuttlingen, 37:21,15 min
2. Franz Sanktjohanser, MTV D. Haubentaucher, 40:06,55 min
3. Albert Säubert, RSC Kirrlach, 40:12,40 min

AK 60
1. Max Paas, D.I.V., 42:19,35 min
2. Heinz-Peter Kattau, RSC Emden, 43:05,40 min
3. Reiner Ertel, Skate-Team Celle, 43:37,40 min

Aktive Damen: 1. Michaela Neuling, RSV Blau-Weiss Gera, 37:39,30 min
2. Evelyn Kalbe, BG Groß-Gerau, 37:39,50 min
3. Melanie Bayrhof, Skate Club Allgäu, 37:39,55 min
4. Friederike Gehring, SCC Xspeed Berlin, 37:39,60 min

AK 30
1. Stephanie Pipke, X-Speed Team Berlin, 37:44,60 min
2. Sylvia Ordowski, ERC Hannover, 39:46,10 min
3. Cornelia Schaffeld, D.I.V., 41:09,50 min

AK 40
1. Rita Becker, 41:10,15 min
2. Petra Romberg, ISV Rheine, 43:50,40 min
3. Annette Blakert, LC Solbad Ravensberg, 43:50,85 min

AK 50
1. Christine Beulich, Meissen, 53:40,25 min


Weitere News

18.09.2014 MY JOURNEY – Freie Fahrt in Richtung Marathon
17.09.2014 MY JOURNEY - Trommeln bis der Bus kommt
17.09.2014 Die App zum BMW BERLIN-MARATHON 2014
16.09.2014 In der letzten Woche vor dem Marathon Trainingsfehler vermeiden

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige