42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

3.283 Teilnehmer bei der Generalprobe

Zwei Siegerinnen im Halbmarathon und ein einsamer Sieger

25.08.2002

Fünf Wochen vor dem 29. real,- BERLIN-MARATHON veranstaltete SCC-RUNNING den 26. Berliner Strassenlauf "Die Generalprobe" als letzten Test mit Halbmarathon, einem 10 km, 5,2 km und Bambinilauf auf der traditionellen Grunewaldstrecke.

Insgesamt meldeten sich 3.283 Läufer an, eine limitierte Rekordteilnehmerzahl. Davon liefen den Halbmarathon 2.577, 405 den 10 km, 192 den 5.2 km und 109 den Bambinilauf.

Vom Veranstalter entsprechend vorbereitet und gewarnt, verhielten sich die Teilnehmer vernünftig und passten sich den hohen Temperaturen an, bei 21 Grad beim Start, mußte das Tempo von Beginn an gedrosselt werden. 97 % der Strecke waren im Schatten zu bewältigen, sodaß es keine Besorgnis erregenden Zwischenfälle gab. Mit 3 Kreislaufzusammenbrüchen und einige Blessuren hatte das DRK keine besonderen Anforderungen – wichtig war die Wasserversorgung auf der Strecke, die ausreichend vorhanden war, Duschen sorgten für Abkühlung.

Kritisch muß man feststellen, daß viele Teilnehmer allerdings nicht temperaturangepaßt gekleidet waren. Manche mit langen Hosen, Oberteile mit ebenso langen Ärmeln und oft keine Funktions-T-Shirts sorgen für eigengemachte hohe Körpertemperaturen. Andererseits liefen viele auch mit eigener Flüssigkeitsversorgung – Gürteln mit Wasserfläschchen.

Wie die Teilnehmer sicherlich selbst merkten, gibt die Traditions-(trainings)strecke an der Avus und im Grunewald nicht mehr her, deswegen war die Limitierung angesagt. Auch das Marathontor im Stadion führt zu Staus, die aber hingenommen werden müssen.

Auf der "Krone" ist die Versorgung mit Wasser stark eingeschränkt, fehlende und dann auch nicht funktionierende Hydranten sind der Grund.

Haupsponsor Campina sorgte nach dem Ziel wieder dankenswerterweise mit Frühstücksjoghurt für flüssigen und erholenden Nachschub.

Eine Novität gab es beim Lauf der Frauen: Mit Annette Wolfrom und Kerstin Preßler (beide OSC) gab es in 1:24:39 ein totes Rennen im Ziel, beide liefen Hand in Hand über den Zielstrich. Über 5 Minuten Vofrsprung hatten sie vor der Dritten Iris Tiedeken (TuS Neukölln), die 1:29:45 lief. "Wir rechnen uns bei den Deutschen Marathonmeisterschaften in Berlin mit der Mannschaft einen Platz auf dem Treppchen aus" sagten die beiden OSCerinnen. Auch der Sieger bei den Männern Holger Zobries (LC Cottbus) lief ein einsames Rennen an der Spitze. Er führte vom ersten Kilometer an und siegte mit 1:09:52 weit vor seinen Verfolgern. "Mich hat es stark motiviert, von den vielen entgegenkommenden Läufern Beifall zu bekommen, deswegen war es nicht unangenehm, daß die Strecke auf den letzten Kilometern an der AVUS ziemlich eng wurde". Holger Zobries bereitet sich ebenfalls intensiv auf die Deutschen Marathonmeisterschaften vor.

Das haben allerdings Hajo Seppelt (1:47:44), frontrunner von der SFB-Lauf-Bewegung ebenso wenig vor, wie Friedrich Moll, der bekannte Moderator der SFB Abendschau, der sein erstes öffentliches Rennen mit guten 2:20:06 abschloß.

21,0975km - Frauen
nette Wolfrom (OSC) 1:24:39
2.Kerstin Preßler (OSC) 1:24:39
3. Iris Tiedeken (Neukölln) 1:29:45
4. Daniela Klerings Post SV 1:30:21
5. Lina Döcker 1:32:07
6. Mieke Woelky (SCC) 1:32:25

21,0975km - Männer
1. Holger Zobries (LC Cottbus) 1:09:52
2. Wolfram Lutz (Hammer Park) 1:11:33
3. Dominique Braun (Team De) 1:11:53
4. Ingo Ortel (SCC) 1:12:03
5. Fabian Borggrefe (SCC) 1:12:18
6. Sven Kersten (SCC) 1:13:40

10 km - Frauen
1. Bianca Meyer (SCC) 38:18
2. Rosemarie Kössler (SCC) 38:24
3. Anna Mc Loon 43:30

10km - Männer
1. Nico Hoene (Multisport Sisu) 33:24
2. Stephan Lesser (Berliner Filzl.) 37:51
3. Jan Abele (TSG Bergedorf) 38:06

Alle Ergebnisse des 26. Berliner Straßenlaufes - 21,0975 km

Alle Ergebnisse des 26. Berliner Straßenlaufes - 10km

Fotoimpressionen des 26. Berliner Straßenlauf

Die nächsten großen Ereignisse in Berlin warben im Stadion bei der großen Zahl der Teilnehmer und der Zuschauer: Für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am nächsten Wochenende im Mommsenstadion, die der SCC als örtlicher Ausrichter innerhalb seines 100-jährigen Jubiläums durchführt, gab es entsprechenden Hinweise, ebenso wie auch für das ISTAF am 6. September.

Hier stand Christian Schenk, Olympiasieger im Zehnkampf und Meeting Direktor in der vordersten Front und verloste Eintrittskarten an die Teilnehmer der "Generalprobe"

Am nächsten Sonntag findet, 4 Wochen vor dem BERLIN-MARATHON, der traditionelle Trainingslauf "Noch 4 Wochen bis zum real,- BERLIN-MARATHON" statt. Treffpunkt um 9.00 Uhr am Mommsenstadion, die Leitung hat Bernd Hübner. Der 3 Stundenlauf führt über Schlachtensee, Rehwiese, Loretta am Wannsee, Strandbad Wannsee (ohne Baden – aber Verpflegungspause), Großes Fenster, Havelchaussee, Forsthaus zurück zum Mommsenstadion. Kleinere Trinkpausen werden unterwegs eingelegt. Anmeldung nicht nötig.


Weitere News

20.11.2014 Anmeldestart für den BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating
20.11.2014 Ergebnisse des Losverfahrens zum 42. BMW BERLIN-MARATHON liegen vor
19.11.2014 Der Film zur 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel
16.11.2014 Favoritensiege bei der 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige