41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Weichen für Cross-EM gestellt

Deutsches Aufgebot steht nach dem Darmstadt-Cross in Tilburg - Vor allem Jens Borrmann und André Pollmächer überzeugten -Couragierter Auftritt des deutschen Nachwuchses beim 44. Warandeloop im holländischen Tilburg

25.11.2002

"Das war eine gute Entscheidung", zog Teamchef Lothar Hirsch am Rande des traditionsreichen "Warandeloop-Cross" in der holländischen Universitätsstadt Tilburg ein durchaus positives Fazit, "beim Darmstadt-Cross und nun eine Woche später mit einem internationalen Crosslauf die Qualifikation für die Cross-EM durchzuführen. Unsere Leute haben heute schon feststellen können, dass international schon ein anderer Wind weht!"

Und der für den Nachwuchs mitverantwortliche Bundestrainer Lutz Zauber zeigte sich vor allem mit dem forschen Auftritt von André Pollmächer und den in unmittelbarer Folge einlaufenden Robert Patzschke, Christoph Lohse und Christian Klein auf den Plätzen eins bis vier des Juniorenrennens angetan. Nicht minder allerdings auch mit den Mädchen, die allerdings gegen eine souverän voraus marschierende Junioren-WM-Zehnte Adrienne Herzog deutlich das Nachsehen hatten, aber im Vergleich mit den ebenfalls ihre Cross-EM-Qualifikation austragenden Holländer eine gute Rolle spielten. Allen voran die Zweitplatzierte Regina Schnurrenberger, die nach Darmstadt nun auch in Tilburg stärkste DLV-Starterin war und erneut vor Johanna Braun einkam, die als Vierte weiter Aufwärtstrend verriet.

Während bei den Frauen mit Susanne Ritter nach zwei überzeugenden Rennen in Gent und Darmstadt die Einzelstarterin im DLV-Aufgebot bereits feststeht, ging der Frauenwettbewerb ohne deutsche Beteiligung über die Runden.

"Heute habe ich mich für meine knappe Niederlage beim Darmstädter Stadtlauf revanchiert" freute sich die Ungarin Simona Staicu nach ihrem hauchdünnen Spurtsieg gegen die tansanische Weltklasseläuferin Restituta Joseph über ihren unerwarteten Erfolg in Tilburg. Geschlagen auf Rang drei die Äthiopierin Abelech Negussie, bei der Cross-WM in Dublin immerhin Sechste auf der Kurzdistanz, vor der Rumänin Denise Costescu.

Seinen vierten Sieg in Folge sammelte der Kenianer Wilson Chemweno in Tilburg ein. Eine Woche nach seinem Erfolg beim Darmstadt-Cross zog der 22jährige an der Spitze einer kompakten Spitzengruppe, zu der auch als einziger Europäer der Holländer Kamiel Maase gehörte, in der Schlußrunde auf und davon und kam mit fünf Sekunden Vorsprung vor seinem noch zwei Jahre jüngeren Landsmann Hilary Chenongo und Maase ins Ziel. Kampfstark präsentierte sich erneut Jens Borrmann, der als Siebter seinen glänzenden Auftritt beim Darmstadt-Cross bestätigte und die deutsche Männer-Mannschaft bei der Cross-EM anführen wird, die nach den ordentlichen Leistungen in Tilburg mit Carsten Schütz, Dominik Burkhardt, Oliver Mintzlaff und Ulf Wendler komplettiert wird.

Wilfried Raatz

44. Int. ABAB Warandeloop-Cross Tilburg/ NED (25.11.):

Männer (10 000 m): 1. W. Chemweno 29:51, 2. Chenogo (beide KEN) 29:56, 3. Maase (NED) 30:03, 4. Kigen 30:06, 5. Kipyego (beide KEN) 30.14, 6. G. Tola (ETH) 30:42, 7. Borrmann (GER/ SC DHfK Leipzig) 31:00, 8. Raymakers (NED) 31:01, 9. Cichocky (POL) 31:04, 10. Schutgens (NED) 31:08, 11. Wago (ETH) 31:09, 12. Schütz (GER/ TV Wattenscheid) 31:13, 13. S. Chemweno 31:16, 14. Kwambai (beide KEN) 31:22, 15. Gielen (NED) 31:23, 16. Burkhardt (GER/ LG Eintracht Frankfurt) 31:35, 17. Aitnafa (NED) 31:38, 18. Mintzlaff (GER/ LG Bonn/ Troisdorf/ Niederkassel) 31:39, 19. Janssen (NED) 31:41, 20. Pkanaka (KEN) 31:42 .... 23. Wendler (GER/ 1. LAV Rostock) 31:46.

Frauen (6 200 m): 1. Staicu (HUN) 20:33, 2. Joseph (TAN) 20:33, 3. Negussie (ETH) 20:35, 4. Costescu (ROM) 20:42, 5. Chemari 20:47, 6. Chepkongo 21:01, 7. S. Kibet (alle KEN) 21:19, 8. Kaminkova (CZE) 21:22, 9. Van Onna (NED) 21:26, 10. Biotlova (CZE) 21:44, 11. Heeren (NED) 21:49, 12. H. Kibet (KEN) 22:08, 13. Jongerius 22:10, 14. Panhuijsen (beide NED) 20:22, 15. Wlodarczyk (POL) 22:28.

Junioren (Jg. 1983-85/ 5 800 m): 1. Pollmächer (GER/ LAC erdgas Chemnitz) 18:22, 2. Patzschke (GER/ Hallesche LA-Freunde) 18:35, 3. Lohse (GER/ KTSV Preußen Krefeld) 18:36, 4. Klein (GER/ LC Rehlingen) 18:37, 5. Licht (NED) 18:41, 6. Eberhardt 18:43, 7. Seiler (beide GER/ SV Creaton Großengottern) 18:43, 8. Sperling (GER/ TV Wattenscheid) 18:44, 9. Kara (GER/ SV Creaton Großengottern) 18:47, 10. Van Beek (NED) 18:47 .... 12. Ritosek (GER/ TV Wattenscheid) 18:59, 13. Chr. Schmidt (GER/ LG Wipperfürth) 19:05, 15. Middelhoff (GER/ DJK Friedberg) 19:07, 16. Schmitt (GER/ LC Rehlingen) 19:11.

Juniorinnen (Jg. 1983-85/ 4000 m): 1. Herzog (NED) 13:03, 2. Schnurrenberger (GER/ FTSV Straubing) 13:19, 3. Borst (NED) 13:20, 4. Braun (GER/ LC Freising) 13:23, 5. Stöwer (GER/ LAC Veltins Hochsauerland) 13:27, 6. Kuijken (NED) 13:34, 7. Witte (GER/ SC Neubrandenburg) 13:35, 8. Splinter (GER/ 1. LAV Rostock) 13:36, 9. Hamdouchi (GER/ LG Neckar-Enz) 13:37, 10. Janssen (GER/ TSV Bayer Leverkusen) 13:51, 11. Schleifer (GER/ VfL Waiblingen) 13:52.... 13. Mohr (GER/ Gerolsteiner LGV) 13:57, 15. Viellehner (GER/ TSV Winhöring) 14:03.


Weitere News

27.07.2014 Jana Gegner und Giacomo Cuncu bringen den Ku’damm zum Glühen
27.07.2014 Eine Nacht. Vier Rennen. 10.475 Teilnehmende.
25.07.2014 23. Vattenfall City-Nacht: Der Lauf in den Sommerabend in der Berliner City-West
23.07.2014 Freie Fahrt für alle Nachwuchsskater!

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige