42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Auszeichnung für langjährige Zusammenarbeit und mit Blick auf die Zukunft

SMS wird offizieller sportmedizinischer Partner von SCC-RUNNING und dem real,- BERLIN-MARATHON

19.12.2002

Horst Milde und Eberhard Wagemann konnten heute zwei langjährige Mitstreiter mit einer besonderen Auszeichnung bedenken. Dr. Willi Heepe und Dipl. Sportwiss. univ. Jürgen Lock wurden heute für Ihre in der Vergangenheit erbrachten Dienste geehrt und ein neues Zeitalter der Zusammenarbeit begründet. Der Sportmedizinische Service ist ab 2003 offizieller sportmedizinischer Partner aller SCC-RUNNING Veranstaltungen.

Vor über 20 Jahren begann Dr. Willi Heepe das ehrgeizige Ziel des medizinischen Direktors des BERLIN–MARATHON, die Laufbewegung als seriösen Einstieg in eine Präventivmedizin zu führen. Anfänglich belächelt und als „Kultur der Laufneurotiker“ abgestempelt, gehört der real,- BERLIN-MARATHON mittlerweile zu den drei Großen der Welt - sicherlich mit ein Verdienst von Dr. Heepe.

1998 begann dann der Weg in ein neues Zeitalter mit der Betreuung der Laufbewegung. Der Sportmedizinische Service (SMS) wurde gegründet und es kam mit dem Sportwissenschaftler Jürgen Lock ein Partner hinzu, welcher diesen Präventivansatz seitdem perfektioniert. Das heutige Erfolgskonzept bedeutet eine Jahresversorgung für alle Menschen unterschiedlicher Motivation. Die Integration von Medizin, Sportmedizin und Sportwissenschaft wurde seither auf unterschiedlichen Ebenen integriert.
Die Bedürfnisse der Ausdauersportler wurden aufgenommen und in ein Gesamtkonzept verankert. Berlin war und ist hierbei Spitzenreiter neben New York, was die Angebote und Dienstleistungen außerhalb der Laufveranstaltungen anbelangt.
Von der qualitativ hochwertigen Leistungsdiagnostik über Trainingsberatung, biomechanische Analysen und Ernährungsberatung, Seminaren, Fortbildungen für Fachkreise, es gibt es heute fast nichts mehr was das Sportlerherz vermisst. Mit dem Kooperationspartner BAS wird seit 2002 zudem auch die wissenschaftliche Relevanz des Ausdauersports unter die Lupe genommen. Wichtigster Ansatz von Dr. Heepe und Lock ist und bleibt es, Inhalte verständlich jedoch keinesfalls banal den Menschen zu vermitteln. Das scheint das Erfolgsrezept seit Jahren zu sein. Gebildet wurde ein Team, welches „weiss von was Sie redet und informiert“. Prinzip von SMS war und ist es, lediglich Mitarbeiter zu beschäftigen, die selbst jahrelange Lauferfahrung haben, jedoch immer auch kritisch und mit Sachverstand den Bereich Ausdauersport angehen.

Pünktlich zum 30. Jubiläum des real,- BERLIN-MARATHON 2003 wird eine Partnerschaft integriert, die zukunftsweisend das Ziel hat. Weg von der kurierenden hin zur präventiven Medizin. Milde und Wagemann machten bei der Übergabe der Urkunde nochmals deutlich, dass der SMS in den Läuferkreisen einen herausragenden Namen hat, diese Dienste aber auch allen anderen Sporttreibenden offen stehen, ob Anfänger, Fitnesssportler oder andere Gruppen.


Weitere News

01.04.2015 Der Saisonauftakt der Inlineskater in bewegten Bildern
01.04.2015 Weit gereist, vor der Tür: HalbmarathonFILM - Klappe, die Zweite
29.03.2015 Das Video zum 35. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON auf Vimeo
29.03.2015 Sabine Berg und Felix Rijhnen siegen beim 35. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON Inlineskating

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige