43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Pfannkuchen oder ... Rollmops ?

Beim 27. Berliner Pilsener Silvesterlauf („Der Pfannkuchenlauf) am Dienstag, dem 31. Dezember 2002 erwartet SCC-RUNNING wieder, traditionell zum Jahresausklang, Berlins Laufgemeinde in Kostümen zum fröhlichen Abgesang des Laufjahres.

28.12.2002

4 verschiedene Laufstrecken werden angeboten, von 2 km bis zum „2- fachen Überlaufen“ des Teufelsberges über ca. 10.3 km. Im Vorjahr mußte das Überlaufen des Teufelsberges wegen Glatteis gestrichen werden, dafür wurde eine ungefährlichere Alternativstrecke angeboten. Bisher meldeten sich schon 1.228 Teilnehmer an – es werden etwa 2.000 Läufer und Läuferinnen erwartet, die sich noch am Dienstag, dem 31.12.2002 ab 11.00 Uhr im Mommsenstadion, Waldschulallee 34 nachmelden können. Mit bisher 792 Anmeldungen ist der 10.3 km Lauf (569 Männer / 223 Frauen) der attraktivste Lauf. Im Ziel erhält jeder Teilnehmer einen Pfannkuchen (wenn er Pech hat – auch einen Senfpfannkuchen!). Die Sieger bekommen Riesenpfannkuchen und eine Flasche SCC-Jubiläums-Sekt ... die Letzten erhalten einen Rollmops ! Traditionell gibt es zum Aufwärmen danach auch wieder Glühwein. Um 12.00 Uhr, kurz vor den einzelnen Starts der Läufe (ab 12.15 Uhr) findet die traditionelle Parade der kostümierten Läufer am Start des Laufes (Parkplatz gegenüber dem Mommsenstadion statt).

32. Berliner Neujahrslauf am 1.01. 2003

Am Mittwoch, dem 1.01.2003 um 12.00 Uhr erwartet SCC-RUNNING bei seinem 32. Berliner Neujahrslauf („Der UNICEF Spendenlauf“), dem 4 km FUN-RUN auf der Straße Unter den Linden die Berliner Läufer auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor.

Keine Anmeldung vonnöten – hinkommen, mitmachen und eine Spende für UNICEF ins Sparschwein stecken.

Kein Wettkampf, alle laufen das gleiche Tempo, es gibt keine Zeitmessung. Alle erhalten eine Erinnerungsurkunde. Musikinstrumente und Kostüme sind mitzubringen. Statt eines Organisationsbeitrages erwartet SCC-RUNNING eine Spende für UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Seit 1972 findet dieser Lauf statt. Zum ersten Mal wurde er im Friedrichshain von Heinz-Florian Oertel organisiert. Er wird, wenn es die Gesundheit zuläßt, auch in diesem Jahr die Moderation am Start übernehmen.


Weitere News

22.07.2016 Der CRAFT Women’s Run verläuft durch das Olympiastadion
19.07.2016 Wilson Kipsang und Kenenisa Bekele sind beim BMW BERLIN-MARATHON am 25. September am Start
14.07.2016 CRAFT Women’s Run Berlin ausverkauft – 3.000 Streckenköniginnen gehen am 23. Juli an den Start
10.07.2016 Ex-Triathlon Champion Faris Al-Sultan siegte bei der Premiere des SwimRun Rheinsberg

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige