41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Hannover - Cardin siegt vor Brian beim Spielbanken-Marathon

Michaela Neulign gewinnt vor Sara Bak (Den)

07.05.2003

Artikel und Bilder © von Ulla Niclaus.

Strahlend blauer Himmel, angenehme sommerliche Temperaturen und glatter Asphalt - was will der Skater mehr?!

Etwa 70.000 Zuschauer, mit Rasseln, Trillerpfeifen und Tröten ausgestattet, sorgten für eine riesen Stimmung an der Strecke in "Niedersachsens schnellster Maratown".

Nach seinem Sieg vom Vortag in Basel beim Swiss Inline Cup konnte man gespannt sein, ob Pascal Brian auch hier in Hannover als erster durchs Ziel geht.

Die Herren starteten um 14 Uhr, die Damen wenig später auf dem Rundkurs von 21,1 km. Bis auf einige Spitzkehren und Gefahrenstellen (mit Warn- und Hinweisschildern gekennzeichnet , um Unfällen vorzubeugen), liess die Strecke durchaus auf ein sehr schnelles Rennen schliessen.

Mit dem Angebot des Halbmarathons (Startschuss erst um 14.45 Uhr) wurde man neben den Speedskatern auch den Freizeit-Skatern gerecht. Und wo gibt es das sonst noch - die Läufer als Vorprogramm zu den Inlinern?

Nach der Aufwertung des Rennens im vergangenen Jahr in die Class 1 des Roller World Cups, wo es um wertvolle Punkte geht, lieferte man sich in der Verfolgergruppe wieder packende Positionskämpfe. Ein weitgehend einsames Rennen und neuen Streckenrekord liefen die beiden Top-Skater vom Saab/Salomon Worldteam Franck Cardin (Frankreich) und Pascal Brian (Belgien), die sich schon nach der ersten Runde gut 4 Minuten vom übrigen Feld abgesetzt hatten und diesen Vorsprung bis ins Ziel noch ausbauen konnten. Den dritten und vierten Platz belegten die Brüder Daniel und Christoph Zschätzsch.

Bei den Damen gab es ein spannendes Finish zwischen vierzehn Skaterinnen, die die letzten 1000 Meter um die Punkte kämpften. Michaela Neuling (Rollerblade) behauptete sich hier zeitgleich vor Sara Bak (Viking Rubber). Dritte wurde Sabine Clas (Saab/Salomon).

Ergebnisse:

Herren Marathon:
1 .Franck Cardin, Saab/Salomon Worldteam 1:06:20
2. Pascal Brian, Saab/Salomon Worldteam 1:06:20
3. Daniel Zschätzsch, Team Fila International 1:11:12
4. Christoph Zschätzsch. Team Fila International 1:11:12
5. Nico Wieduwilt, Team Rollerblade 1:11:12

Damen Marathon:
1. Michaela Neuling, Team Rollerblade 1:24:54
2. Sara Bak, Team Viking Rubber 1:24:54
3. Sabine Clas, Saab/Salomon National 1:24:55
4. Nina Spilger, Team Rollerblade 1:24:56
5. Ann Katrin Heinze, Verducci 1:24:56

Halbmarathon Herren:
1. Oliver Engel, Saab/Salomon Devo Team 0:39:22
2. Patrick Pawlowski, Saab/Salomon Devo Team 0:41:16
3. Daniel Hönigl, CST Köln 0:41:32

Halbmarathon Damen:
1. Julia Wies, SCC XSpeed topten Team 0:43:21
2. Wienke Wannagat, CST Köln 0:43:30
3. Maartina Groß, Guts Muts QLB 0:44:44

Fotos online auf www.inlinenews.de und www.inline-skater-fotos.de


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige