43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Mainz wie es läuft und schwitzt

Dem Favoritensterben widersteht alleine Vorjahressiegerin Elena Fadeeva – Rumäne Miklos gewinnt mit 2:18:09

11.05.2003

Auch die vierte Auflage des “Gutenberg-Marathon“ darf unter die Rubrik Hitzemarathon abgelegt werden, denn gegen Mittag verzeichnete das Thermometer in der Karnevalhochburg am Zusammenfluss von Rhein und Main satte 25°C, sodass es in Abwandlung des Karnevalmottos letztlich heißen konnte: “Mainz wie es läuft und schwitzt“. Wie so mancher aus der kleinen Favoritengruppe beendeten viele Läufer vorzeitig das Rennen, was allerdings aufgrund der “Mainzer Spezialität“ nur schwerlich nachzuvollziehen ist. Fakt ist alleine, dass die Zahl der Halbmarathonläufer mit 4 111 fast doppelt so hoch ist wie die der 2 322 Marathonfinisher.

Fakt ist aber auch, dass man es in Mainz von Amtswegen versteht, eine stimmungsvolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die erstmals sogar mit dem Schwenk über die Theodor-Heuss-Brücke in die (Mainzer) Vororte Kostheim und Kastel hessischen Boden betrat.

Vom Start weg dominierte der hierzulande bestens bekannte Francis Mbiu das Rennen an der Spitze, die Verfolger um Tomasz Wilczynski, Satylmys Atmaca, Artur Miklos und Vitaly Melzaev schon deutlich zurück. Doch die Beine des kleinen Kenianers wurden auf der zweiten Schleife merklich müder, sodass die Verfolger nach 28 km wieder aufschließen konnten. Der erst am Donnerstag ins Starterfeld gerückte Rumäne Miklos nutzte die große Stimmung in der Augustinerstraße zum letztlich erfolgreichen Vorstoß.

Mit 2:18:09 gab es sogar Hausrekord, während Melzaev nun schon zum dritten Male Zweiter wurde. Für Mbiu war das Rennen nach 39 km ebenso vorzeitig beendet wie für die Polin Dorota Ustianowska. Auch wenn die Vorjahressiegerin Elena Fadeeva im Schlussteil auch merklich langsamer wurde, sie wurde es zumindest deutlich weniger als die Verfolgerinnen wie Lale Ötztürk oder Ledyshia Biwott, so dass ihr Sieg in 2:38:01 letztlich eine sichere Sache war.

Wilfried Raatz

Ergebnisse siehe unter: www.championchip.de


Weitere News

29.04.2016 Kick-Off für AOK TEAM-Staffel „5km das schafft jeder“
21.04.2016 Schon über 12.000 Teilnehmerinnen beim AVON Frauenlauf Berlin 2016
20.04.2016 Schläufer oder Läufer? Jetzt wird getestet (Teil 1)
19.04.2016 Jetzt schon an den Jahreswechsel denken! Anmeldung für den Silvesterlauf gestartet

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige