43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Startaufstellung Inlineskater nach RWC und Bestzeiten

07.09.2003

Nach langen Überlegungen steht nun fest: Es wird beim real,- BERLIN-MARATHON keinen Startblock für die lizensierten Fahrer geben. Diese Entscheidung wurde gemeinsam mit dem Veranstalter sowie namhaften Schiedsrichtern des DRIV getroffen. Bei einer Veranstaltung in dieser Größenordnung steht die Sicherheit der Skater an erster Stelle. Eine Aufstellung nach Bestzeiten ist nach dem derzeitigen Stand der Dinge immer noch die einfachste Möglichkeit diese zu gewährleisten.

Damen (mit Bestzeiten unter 1:20 Stunden) und Herren der Spitzenteams werden auf unterschiedlichen Fahrbahnseiten gestartet und fahren die ersten 2,5 km getrennt. Danach dürfte der Abstand groß genug sein, so dass kein Drafting mehr möglich ist. In dem Feld der besten Damen dürfen keine Herren mitskaten.

Die restlichen Blöcke werden danach mit einem Abstand von ca. 1 min. auf die Strecke geschickt.

Startblockeinteilungen:

Block Bestzeit A 1:00 bis 1:12:59
B 1:13:00 bis 1:19:59
C 1:20:00 bis 1:24:59
D 1:25:00 bis 1:29:59
E 1:30:00 bis 1:34:59
F 1:35:00 bis 1:44:59
G 1:45:00 bis 1:59:59
H 2:00:00 und ohne Angaben


Weitere News

27.07.2016 Sommernachtsrollen auf dem Ku’damm
26.07.2016 Brombeer, Grün und Blau – der CRAFT Women’s Run begeisterte mit einer unschlagbaren Kombination
22.07.2016 Der CRAFT Women’s Run verläuft durch das Olympiastadion
19.07.2016 Wilson Kipsang und Kenenisa Bekele sind beim BMW BERLIN-MARATHON am 25. September am Start

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige