43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Fitschen und Mikitenko Zweite in Tübingen

26.09.2003

Edith Masai
© Victah Sailer

Artikel des Running News Network - runnn.com

Der 10.000-m-Europameister Jan Fitschen hat beim Tübinger Stadtlauf über 7,5 km den Sieg nur knapp verpasst. Zeitgleich hinter dem Kenianer Moses Kigen wurde der Läufer des TV Wattenscheid in 21:51 Minuten Zweiter. Rang drei belegte Nicholas Koech (Kenia) ebenfalls zweitgleich. Österreichs 3000-m-Hindernis-Spezialist Günter Weidlinger wurde Fünfter in 22:05.

Die stärkste Leistung des Tages erzielte am Sonntag die Kenianerin Edith Masai, die das Rennen in 23:49 Minuten gewann. Rang zwei belegte Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) in Tübingen. Die EM-Neunte über 10.000 m lief 24:32 Minuten und war vor Viola Bor (Kenia/25:13) und Claudia Dreher (Gänsefurther SB/26:17) im Ziel. Im Rahmen des Köln-Marathons wird Irina Mikitenko beim neuen Halbmarathonrennen am 8. Oktober starten. Dabei kommt es zu einem neuen Aufeinandertreffen mit Sabrina Mockenhaupt (Köln-Marathon), die am Wochenende ein 10-km-Rennen in Leverkusen in 33:19 gewonnen hatte.


Cheruiyot siegt in Udine mit Top-Halbmarathonzeit

Hochklassige Halbmarathonzeiten gab es in Udine. Am Sonntag siegte der Kenianer Evans Cheruiyot in 60:18 Minuten knapp vor seinem zeitgleichen Landsmann Paul Kirui. Vor weiteren fünf Landsleuten wurde William Todoo (Kenia) Dritter in 60:33. Mit Rang acht musste sich Felix Limo, der sich als Titelverteidiger auf den Chicago-Marathon vorbereitet, begnügen (63:28). Nach einer Krankheit war er geschwächt. Bei den Frauen siegte die Ungarin Aniko Kalovics in 70:30 vor Rosaria Console (Italien/71:54) und Simone Staicu (Rumänien/74:02).


Weitere News

28.09.2016 Magischer Moment Marathon: Ihr seid der BMW BERLIN-MARATHON
25.09.2016 Kenenisa Bekele gewinnt Duell gegen Wilson Kipsang und verpasst Weltrekord nur knapp
25.09.2016 Streckenrekord und packende Zielsprints bei den Handbikern und Rollis
24.09.2016 Seriensieger Bart Swings und Manon Kamminga erneut ganz vorne

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK taxofit

Anzeige

Anzeige