41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Berliner WM-Bewerbung: Zwei Konkurrenten passen

08.06.2004

Berlin hat im Rennen um die Leichtathletik Weltmeisterschaften 2009 zwei Konkurrenten weniger. Wie der internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) bestätigte, haben zwei der ursprünglich acht Kandidaten verzichtet. Dabei handelt es sich um Brisbane und Neu Delhi. Eine Entscheidung um die Vergabe der WM wird das Council der IAAF bei seiner Sitzung in Helsinki am 4. und 5. Dezember fällen.

Bereits Ende Mai gab es eine Vorstellung der Kandidaten bei der IAAF in Monte Carlo. Während Brisbane und Neu Delhi fehlten, stellten Brüssel, Valencia, Split, Daegu (Süd-Korea) und Casablanca ebenso wie Berlin ihre Bewerbung kurz vor. Berlin war mit dem Präsidenten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), Clemens Prokop, und dem DLV-Generalsekretär, Frank Hensel, sowie einem Mitarbeiter der Hamburger Agentur Köster, die in die Bewerbung integriert ist, in Monte Carlo vertreten.

Dass sich mit Brisbane und Neu Delhi zwei nicht-europäische Kandidaten zurückzogen, ist durchaus als weiteres Indiz dafür zu sehen, wohin die WM 2009 vergeben wird: nach Europa. Beide Städte wollen sich für eine spätere WM bewerben, denn die Titelkämpfe 2007 finden bereits in Japan statt. So gelten auch Daegu und Casablanca praktisch als chancenlos. „Es wäre sicherlich keine Überraschung, wenn sich in nächster Zeit weitere Bewerber zurückziehen“, erklärte der Pressesprecher der IAAF, Nick Davies. Das könnte schon am 30. Juni passieren. Denn bereits bis zu diesem Datum müssen die sechs verbliebenen Konkurrenten die umfangreichen Bewerbungsunterlagen in Monte Carlo einreichen.

Berlin und Brüssel haben dabei den Vorteil, vorhandene Bewerbungen nutzen zu können. Beide Städte scheiterten erst vor zwei Jahren im Rennen um die WM 2005, wobei Berlins Bewerbung als außerordentlich stark angesehen wurde. Es sind diese beiden Städte, die offenbar nun die besten Chancen für 2009 haben. Im September und Oktober wird eine IAAF-Delegation die Bewerberstädte besuchen und die Voraussetzungen prüfen.

SCC-RUNNING unterstützt die Berliner WM-Bewerbung für 2009.


Weitere News

23.04.2014 Am 25. April ist Anmeldeschluss für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige