41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

2. Internationaler Ausdauer- und Sportmedizin-Kongress

Neue Anforderungen an die Medizin: Der Sportler - ein besonderer Patient!

16.07.2004

Nach der erfolgreichen Premiere 2002 findet vom 23.- 25. September 2004 in Kooperation mit dem 31. real,- BERLIN-MARATHON der 2. INTERNATIONALE AUSDAUER- UND SPORTMEDIZIN-KONGRESS statt.

Die diesjährige Auflage steht unter dem Schwerpunktthema:

Neue Anforderungen an die Medizin: Der Sportler - ein besonderer Patient

Immobilität mit gesundheitlichen und gesellschaftspolitischen Folgeschäden einerseits und Sport andererseits, welcher die individuelle Fitness „zum guten Ton“ werden lässt, stellen derzeit gegenläufige Trends in Deutschland, aber auch eine Herausforderung für die klassische kurative Medizin dar. So kann körperliche Bewegung bei nahezu allen Krankheitsbildern als primäre Prävention oder als adjuvante Therapie dienen. Hierbei ist die (Sport-) Medizin neben den Bildungseinrichtungen als Moderator und Wissensvermittler gefragt.

Der Internationale Ausdauer- und Sportmedizin-Kongress, welcher gemeinschaftlich von der Abt. Sportmedizin der Humboldt-Universität zu Berlin, der Berliner Akademie für Sportmedizin und dem real,- BERLIN-MARATHON ausgerichtet wird, hat sich 2002 mit herausragendem Erfolg der Aufgabe gestellt, ein Forum zu bieten, bei der neueste wissenschaftliche Erkenntnisse für den niedergelassenen Arzt adressatengerecht und praxisrelevant vermittelt werden. Dieser Adressatenkreis ist derjenige, der letztendlich geschult und informiert präventive / sportmedizinische Inhalte für die Gesamtbevölkerung umsetzen muss.

An drei Tagen werden Themen aus der Kardiologie, Orthopädie, Ernährungs- und Sportwissenschaft in Form von Übersichtsreferaten sowie Workshops behandelt. Ein Highlight wird die Nachbetrachtung der Olympischen Spiele aus sportmedizinischer Sicht durch Prof. Wilfried Kindermann, Saarbrücken, sowie der Fußball-Europameisterschaften durch Dr. Tim Meyer, Saarbrücken, sein. Vor dem Hintergrund des zu erwartenden Präventionsgesetzes ist zudem eine Podiumsdiskussion zum Thema

„Prävention: Möglichkeiten und Grenzen“ aus Sicht
- des Staates (Bundesministerium für Gesundheit)
- des Gesundheitssystems (Prof. Dr. Henke, TU Berlin)
- der Versicherungen ( AOK, Continentale)
- der Pharmakotherapie (Prof. Wehling)
- der Bewegungs- und Sportmedizin (Prof. Dr. Dickhuth, Universität Freiburg, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention)
- der Diagnostik (Technologie-Stiftung Berlin)

vorgesehen.

Praktische Seminare - von Trainingskonzepten bei ausgewählten Erkrankungen bis zur Durchführung von spiroergometrischen Untersuchungen – präsentieren die praktische Sportmedizin mit ihren vielen Facetten.

Zertifizierung
Der Kongress ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Berlin (in 2002: 18 Punkte) sowie für die Zusatzqualifikation Sportmedizin angemeldet (in 2002: 24 Stunden in Theorie und Praxis).

Die Schirmherrschaft übernimmt die Industrie- und Handelskammer Berlin zu Berlin.
Der Hauptförderer der Veranstaltung - die Firma Pfizer - sowie die Förderer Berlin-Chemie, Takeda Pharma, Boehringer-Ingelheim, Gatorade, Novartis und Servier sehen in dieser Form des Kongressangebotes eine notwendige Förderung der präventiven und rehabilitativen Sportmedizin hinsichtlich der Implementation auch beim niedergelassenen Arzt.

Tagungsort:
Kongresszentrum im Ludwig-Erhard-Haus der IHK
Fasanenstraße 85
10623 Berlin

Tagungszeit
Datum: 23.09.04
Uhrzeit: 14.00 Uhr – 20.00 Uhr
Datum: 24. – 25.09.04
Uhrzeit: 9.00 Uhr – 18.30 Uhr

Veranstalter
Berliner Akademie für Sportmedizin e. V. (BAS) in Kooperation mit:
Humboldt-Universität zu Berlin, Abt. Sportmedizin
real,- BERLIN-MARATHON
Sportmedizinischer Service (SMS)

Wissenschaftliche Leitung
Humboldt Universität zu Berlin, Abt. Sportmedizin
Tel.: +49 (0) 30 20 93 46 55
Fax.: +49 (0) 30 20 93 46 54

Schirmherrschaft
Industrie- und Handelskammer zu Berlin

Kongressbüro:
Tel.: + 49 (0) 30 / 30 11 82 19
Fax.: + 49 (0) 30 / 30 11 82 29
e-mail: info@sportmedizin-berlin.com
Spandauer Damm 130, Haus 9
14050 Berlin

Allgemeine Informationen, Anmelde-Downloads, sowie das Programm ab 01.07.04 unter: www.congress.berlin-marathon.com


Weitere News

23.07.2014 Freie Fahrt für alle Nachwuchsskater!
20.07.2014 Noch Startplätze frei beim CRAFT Women´s Run am 2. August im Berliner Olympiapark
18.07.2014 Wichtige Hinweise zur Vattenfall City-Nacht Inlineskating
17.07.2014 „Ich sehe jetzt, wie viel Potential in mir steckt!“

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige