43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Keine ernsthaften Zwischenfälle trotz schwieriger Bedingungen beim real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater

25.09.2004

Ohne ernsthafte medizinische Zwischenfälle ging der real,- BERLIN-MARATHON der Inline-Skater zu Ende. „Wir sind froh darüber, sagen zu können, dass nichts dramatisches passiert ist“, erklärte Jürgen Lock vom Medical Team des real,- BERLIN-MARATHON.

Trotz der schwierigen Bedingungen mit teilweise nassem und rutschigem Straßenpflaster gab es im Feld der 8.191 Inline-Skater lediglich 17 Athleten, die mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Bei der schwersten Verletzung handelte es sich um einen Bruch des Oberschenkels nach einem Sturz. 470 Mal wurden Erst-Hilfe-Leistungen geleistet. Darunter zählen aber auch Bagatell-Behandlungen wie das Kleben eines Pflasters oder die Massage bei einem Krampf.

Weitere News von den Inlinern:
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/002473


Weitere News

26.07.2016 Brombeer, Grün und Blau – der CRAFT Women’s Run begeisterte mit einer unschlagbaren Kombination
22.07.2016 Der CRAFT Women’s Run verläuft durch das Olympiastadion
19.07.2016 Wilson Kipsang und Kenenisa Bekele sind beim BMW BERLIN-MARATHON am 25. September am Start
14.07.2016 CRAFT Women’s Run Berlin ausverkauft – 3.000 Streckenköniginnen gehen am 23. Juli an den Start

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige