41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

41. SCC-Cross am Sonntag: Der Ursprung der Laufbewegung

Ein Stück Laufsportgeschichte Deutschlands -

04.11.2004

Am Sonntag wird SCC-RUNNING die 41. Auflage des Berliner Cross-Country-Laufes mit Start und Ziel im Stadion Eichkamp veranstalten.
Der erste Startschuss fällt um 10.30 Uhr, die Streckenlängen variieren zwischen 1,1 km für Kinder und dem 8,8 km langen Hauptrennen.
Nachmeldungen werden am Sonntag noch bis kurz vor den Starts entgegen genommen, Informationen gibt es im Internet unter
www.berlin-marathon.com
oder unter der Telefonnummer: 030 – 3012 8810

EIN STÜCK DER LAUFSPORT-GESCHICHTE DEUTSCHLANDS Der Ursprung der vom SCC Berlin in Gang gebrachten Laufbewegung liegt schon weit zurück im Jahr 1964. Damals veranstaltete eine Gruppe von Studenten der Freien Universität Berlin – sie waren zugleich Mitglieder des SC Charlottenburg – den ersten von heute über 350 Volksläufen:
Den 1. Berliner Cross-Country-Lauf am Teufelsberg.
Es gab 1964 lediglich drei Laufwettbewerbe (heute sind es 18 Wettbewerbe):
Einen Jugendlauf über 2,4 km, den Volkslauf über 4,9 km und den "Cross der Asse" über 9,9 km.
Einen Frauenlauf gab es noch nicht!

Vor gut 40 Jahren wusste man hierzulande noch nicht, was ein Volkslauf ist. Nur Vereinsstarter waren sonst bei Laufwettbewerben zugelassen. Dies änderte sich mit dem ersten Cross im Grunewald.
Veranstalter war damals noch das Sportreferat der FU Berlin, denn der SC Charlottenburg hätte keine Genehmigung vom Berliner Leichtathletik-Verband für ein derartiges Rennen bekommen, bei dem vereinslose Läufer an den Start gegangen wären. 1965 organisierten Sportreferat und SCC gemeinsam, ab 1966 dann der Verein alleine.

Idee aus Frankreich
Die Idee für diese Premiere hatten die jungen Organisatoren im Frühjahr 1964 aus Frankreich mitgebracht. Zusammen mit einigen anderen Mittelstreckenläufern startete Horst Milde damals bei einem Rennen in Le Mans, außerdem liefen sie später auch in Griechenland bei einem Cross direkt in Olympia.

"Fürchtet Euch nicht - Dabei sein und Durchhalten"!
Während man in Deutschland bis dato lediglich „Läufe auf gepflegten und flachen Waldwegen" kannte, erfuhren die Läufer, was es heißt, einen Cross zu laufen. Mit vielen Schlagworten und Parolen versuchte man das Interesse zu erwecken: "Dem echten Crosser kommt jede Mühsal gelegen" - und begeistert rannten sie dann durch den Sand und Matsch und beschlossen, dieses Rennen zu ,importieren’.

Werbezettel auf dem Ku-Damm ... und die Wildsau
Dass die Idee so erfolgreich umgesetzt wurde, lag auch an der Werbung, die die Studenten emsig betrieben. Zunächst sollten lediglich Studenten und Vereinsläufer für dieses Rennen zugelassen werden, doch dann entschieden die Veranstalter, den Lauf für alle zu öffnen. Auf dem Kurfürstendamm oder auch am Olympiastadion im Rahmen eines Fußballspieles von Hertha BSC wurden daraufhin Werbezettel verteilt. Eine präparierte Wildsau wurde wirkungsvoll als Laufsymbol mitaufgestellt.

8. November 1964 war die Geburtsstunde
Viele machten sich lustig, aber etliche meldeten sich an. Der erste Cross hatte mit insgesamt über 700 Läufern eine sensationelle Resonanz. Jener 8. November 1964 war in der Tat die Geburtsstunde der breitensportlichen Laufveranstaltungen und der Start der Entwicklung von Laufveranstaltungen in Berlin.
Ohne den ersten Cross-Country-Lauf 1964 am Teufelsberg würde es einen real,- BERLIN-MARATHON heute möglicherweise nicht geben.
Insgesamt verzeichnete SCC-RUNNING in seinen über 350 Lauf-Events bereits über 1,38 Millionen Starter.

Bodo Tümmler und Grete Waitz die Sieger
Beim SCC-Cross beteiligten sich an den bisher 40 Auflagen alles zusammen 91.721 Athleten. In den Siegerlisten finden sich prominente Namen des internationalen Laufsports. Während der 1.500-m-Olympiadritte von 1968 und Europameister von 1966 von Budapest, Bodo Tümmler (SCC Berlin), 1964 die Premiere gewann, siegte 1978 zum Beispiel die spätere Marathon-Weltrekordlerin Grete Waitz.

Der Cross-Country-Lauf in Berlin und die Bedeutung des Crosslaufes allgemein in nationaler und internationaler Sicht sowie sein Stellenwert im Rückblick der Veröffentlichungen:

Cross Country Running – Schule des Willens und der Kraftausdauer. (Fast) Alle machen es – nur die Deutschen zeigen kaum Interesse:
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/002587
Carmen Rüdiger startet beim Cross:
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/002584
Die Blamage der deutschen Leichtathletik (-Trainer)
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001874
Paula Radcliffe krönt die Cross-EM in Edinburgh
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001717
Topbesetzung beim Darmstadt-Cross
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001682
40. Berliner Crosslauf - jung wie eh und je - 1.576 Läufer feiern Jubiläum
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001674
40. Berliner Cross-Country-Lauf
Aufwärtstrend im Grunewald, Uta Pippig joggt locker mit
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001675
Jubiläum des Berliner Cross-Country Laufes
Die Großmutter aller Läufe wird am 9. November 40 Jahre alt
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001670
Die SiegerInnen des Berliner Crosslaufes von 1964 - 2002
Bodo Tümmler (SCC Berlin) hieß der erste Sieger
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001671
Großmutter wird 40 – am Anfang war der Cross -
“Dem echten Crosser kommt jede Mühsal gelegen“
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001644
40 Jahre Volkslaufbewegung in Deutschland … und kein Ende
Der 40. Berliner Cross-Country-Lauf am 9. November ist die “Großmutter“ aller Läufe in Berlin
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001634
Cross-WM in Avenches/ Schweiz
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001264
Favorit Jirka Arndt auf der Zielgeraden überspurtet
Crosslauf von SCC-RUNNING wieder im Aufwind
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001079
Ananas als Siegespreis und umgestürzte Bäume auf dem Parcours
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001075
Das Comeback des Crosslaufens
Wiedererstarktes Europa – Nur in Deutschland kommt der Cross nicht voran
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/001065
Cross EM in Thun (SUI)
Sportlicher Wert der Cross-EM unbestritten
http://www.real-berlin-marathon.com/news/show/000664


Weitere News

19.09.2014 Shalane Flanagan und das Projekt US-Rekord
19.09.2014 Das Programmheft zum BMW BERLIN-MARATHON 2014 ist jetzt online
18.09.2014 MY JOURNEY – Freie Fahrt in Richtung Marathon
17.09.2014 MY JOURNEY - Trommeln bis der Bus kommt

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige