42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

3.900 Teilnehmer eröffnen das Laufjahr 2005 beim 34. Berliner Neujahrslauf

Joachim Zeller gab den Startschuss und lief dann selber mit - große Spendenbereitschaft der Läufer und der vielen Passanten

01.01.2005

Nur zwölf Stunden nach Mitternacht begann das Laufjahr 2005 in Berlin: 3.900 Teilnehmer gingen am Brandenburger Tor beim 34. Berliner Neujahrslauf an den Start. Teilweise in bunten Kostümen rannten die Läufer die vier Kilometer lange Strecke Unter den Linden und in einem Bogen um den Berliner Dom und den Lustgarten.
Ziel des Rennens ohne Wettkampfcharakter war dann wieder das Brandenburger Tor.

Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte Joachim Zeller gibt den Startschuss und läuft dann selber mit - der Startschuss-Assistent (r.) ist Alt-Meister Horst Milde

Spenden für UNICEF
Traditionell verzichtet SCC-RUNNING beim Berliner Neujahrslauf auf ein Startgeld. Stattdessen wurden, wie auch schon tags zuvor beim 29. Berliner Silvesterlauf mit 1.939 Teilnehmern, Spenden für UNICEF gesammelt.
Die Gelder kommen den Opfern der Flutkatastrophe in Asien zugute. Die Bereitschaft zu Spenden war bei den Läufern groß, und SCC-RUNNING wird die Summe noch aufrunden.

Danke für 6.655,52 EURO Spenden für UNICEF
UNICEF und SCC-RUNNING sagen DANKE für
6.655,52 €, die die Teilnehmer gespendet haben.
Aufgerundet von SCC-RUNNING erhält
UNICEF 7.000,00 €.

Joachim Zeller gab den Startschuss und lief dann selber mit
Den Startschuss gab heute um 12 Uhr am Brandenburger Tor der Bezirksbürgermeister von Mitte-Tiergarten, Joachim Zeller. Nach dem Schuss mit der Pistole joggte er selbst mit und erklärte später: „Das war ein schöner Auftakt für das Neue Jahr, man hatte nur fröhliche Menschen um sich herum. Ich wollte in dieses Mal auf jeden Fall selbst dabei sein.“ In den vergangenen Jahren hatte Joachim Zeller bereits mehrfach den Startschuss gegeben. In diesem Jahr lief er schon locker mit - die gute Stimmung steckt an und motiviert.
Unter den Läufern war auch Berlins Sport-Staatssekretär Thomas Härtel und Peter Kurth, Berlins Ex-Senator.
Bemerkenswert war die große Zahl der Medien mit Fernsehteams und Foto- und Radioreportern vor Ort, einige liefen selbst mit Mikrofon mit.

Bremsläufer mit Fahnen
Sprecher Karsten Holland brachte die neue Rekordteilnehmerzahl mit flotter Musik in Stimmung - und auch die vielen Zuschauer mußten Beifall klatschend mit machen.
Angeführt wurde die Neujahrs-Läuferschar von einer großen Gruppe von "Bremsläufern" vom SCC - unter Leitung von Franz Feddema - die viele Nationalflaggen trugen. Ganze Familien liefen mit ihren Kindern an der Hand - oder Mütter/Väter mit dem Babyjogger - der vierjährige Lukas schaffte die Strecke, wie auch der 90-jährige Heinz Hesse vom SCC, der sich nie nehmen läßt an diesem Tag mit dabei zu sein. John Kunkeler, am Tag zuvor noch der Sprecher beim Silvesterlauf, joggte jetzt locker mitten im Teilnehmerfeld mit, auch Hajo Seppelt und Dr. Detlef Kuhlmann waren auch wieder dabei und sorgten für gute Stimmung.

Fotos von Bernd Hübner
http://havellauf.bboard.de/viewtopic.php?t=58437

Heinz-Florian Oertel
Alle Teilnehmer erhielten am Ziel eine Erinnerungs-Urkunde, die auch Heinz-Florian Oertel, der diesen Lauf 1972 im Friedrichshain aus der Taufe hob, unterschrieben hat.
Florian Oertel konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein, will aber beim 35-jährigen Jubiläum 2006 am Start sich zeigen.


Kultlauf seit 1990 vom Brandenburger Tor
Am 1. Januar 1990 - kurz nach dem Mauerfall - wurde der Neujahrslauf zu einem großen politischen Ereignis, als der Lauf zum ersten Mal von West nach Ost - und zurück - durch das Brandenburger Tor führte.
Stefan Senkel (Ost) und Horst Milde (West) machten es damals möglich durch die beiden Maueröffnungen und das Brandenburger Tor zu laufen.
Seitdem wird der Lauf von SCC-RUNNING am Brandenburger Tor gestartet.

Auch unterwegs gesammelt
Die Berliner Polizei führte den Lauf - ohne großen bürokratischen Aufwand - gekonnt und sicher über die Laufstrecke, die von Zuschauern und Touristen gesäumt wurde. Auch unterwegs wurde von den Läufern mit der UNICEF-Spendenbüchse für die Flutopfer in Südostasien gesammelt.
Vom DRK gab es heißen Tee im Ziel - und wer noch eine Spende übrig hatte, bekam auch noch einen Pfannkuchen.

Empfang im Haus der COMMERZBANK
Traditionell lädt SCC-RUNNING nach dem Neujahrslauf zu einem Empfang ein. Im Haus der COMMERZBANK, Pariser Platz 1, direkt neben dem Brandenburger Tor können Freunde, Gönner, Sponsoren, Politiker, Vertreter von Hilfsorganisationen und Verbänden, Mitarbeiter und Helfer von SCC-RUNNING gemeinsam das vergangene erfolgreiche Laufjahr Revue passieren lassen - und sich schon auf das neue Laufjahr 2005 einstellen und freuen.
Unter den Ehrengästen waren LSB-Vizepräsidentin Gabriele Wrede, Marathon-Pfarrer und Jubilee-Mitglied Klaus Feierabend, Pfarrer Knut Soppa von der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, RUNNING AR-Mitglied Günter Freye und der 94-jährige Siegfried Eifrig, der an diesem Tag genau 75 Jahre Mitglied im SCC ist.
Dank sei gesagt der COMMERZBANK - mit Monica Roesner an der Spitze - die für UNICEF und dem Laufsport ein großes Herz hat.

Großes Laufprogramm 2005
„Auch in diesem Jahr bieten wir für jeden Läufer etwas – von der HypoVereinsbank TEAM-Staffel über 5x5 km bis zum real,- BERLIN-MARATHON. Die Lust am Laufen ist bei den Menschen ungebrochen, und wir freuen uns, dass dabei für viele der Gesundheitsaspekt im Vordergrund steht“, erklärte Rüdiger Otto, der Geschäftsführer von SCC-RUNNING.

129.367 Läufern im Jahr 2004
Tags zuvor hatte SCC-RUNNING ein Rekordjahr mit dem Silvesterlauf abgeschlossen. Mit 129.367 Läufern im Jahr 2004 registrierte der größte deutsche Laufveranstalter so viele Teilnehmer wie nie zuvor in seiner 40-jährigen Geschichte.
„Wir sind stolz, dass wir den positiven Trend beibehalten konnten und hoffen, dass wir diese erfolgreiche Entwicklung auch im Jahr 2005 fortsetzen können“, erklärte Race-Director Mark Milde.
Seit 1964 hat SCC-RUNNING in nunmehr 366 Veranstaltungen 1.397.377 Teilnehmer registriert.

Spenden für die Flutopfer können auch überwiesen werden:
UNICEF Berlin
Konto: 56 56 56 6
Bankleitzahl: 100 400 00 – Commerzbank Berlin
Kennwort: Erdbeben Asien / SCC-RUNNING

SCC-RUNNING:
DIE TERMINE 2005

22. Januar 2005 Berliner Team-Marathon
27. Februar 2005 Krebs-Spendenlauf
27. März 2005 Berliner Osterhasenlauf
3. April 2005 25. Bewag BERLINER HALBMARATHON
24. April 2005 RBB-Lauf
21. Mai 2005 AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
(Women’s Race)
15. und 16. Juni 2005 HypoVereinsbank TEAM-Staffel
(5x5 k Relay)
6. August 2005 Bewag City-Nacht
(10 k Evening Race on Kurfürstendamm)
21. August 2005 Campina Straßenlauf (Half Marathon)
21. August 2005 XRace (Inline-Skating)
28. August 2005 30-km-Trainingslauf
24. und 25. September 2005 real,- BERLIN-MARATHON
6. November 2005 Berliner Cross-Country-Lauf
20. November 2005 Berliner Marathon-Staffel (Relay)
26. December 2005 Berliner Gänsebratenverdauungslauf
31. December 2005 Berliner Silvesterlauf

Weitere News

31.10.2014 Chicago-Siegerin Rita Jeptoo positiv getestet
29.10.2014 Am Sonntag endet die Anmeldephase für den BMW BERLIN-MARATHON 2015
29.10.2014 Cross Days noch einmal: Wilder Westen in bewegten Bildern
28.10.2014 500.000 Dollar für den Seriensieger : Finale der World Marathon Majors-Serie 2014 am 2. November in New York

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige