41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Appell zu mehr Fairness bei den Läufern - das Schreiben einer mitleidenden Ehefrau und Läuferin

Statt Freude beim Dabeisein - jetzt nur Frust und Schmerzen

04.01.2005

Wir veröffentlichen den Brief von Manuela Sander, deren Mann Mario beim 29. Silvesterlauf von SCC-RUNNING mitmachen wollte und beim Start schwer stürzte und operiert werden musste. Wir können uns den Appell zu mehr Fairness und Rücksichtsnahme untereinander nur anschließen.
Mario ist ein erfahrener Marathonläufer - also kein Anfänger mehr, der keine Ahnung hatte. Er ist heute im Westendkrankenhaus operiert worden. Wir wünschen ihm baldige Besserung und schnelle Genesung - und seiner Frau Durchhaltevermögen, denn sie muß jetzt ihre gemeinsamen geschäftlichen Belange allein bewältigen.
Horst Milde

Berlin, den 3.01.2005

Sehr geehrter Herr Milde,

am Freitag, dem 31. Dezember 2004 nahmen mein Mann Mario und ich, wie schon die letzten Jahre, am 29. Silvesterlauf über 9,9 Kilometer von SCC-RUNNING in Eichkamp teil.
Wegen einer Verletzung bin ich leider nur als Zuschauerin dabei gewesen. Wir hatten uns beide auf die Veranstaltung wegen der immer tollen Stimmung sehr gefreut.
Nun ging mein Mann an den Start und ich lief schon vor, um auf der Strecke gute Fotos zu machen.
Fotos habe ich gemacht – aber leider ohne meinen Mann.

Ich ahnte schon Böses, als mein Name vom Sprecher aufgerufen wurde, um schnell zum DRK am Startplatz zu kommen.
Ein rücksichtsloser, unfairer Läufer hatte ihn beim Start so von hinten in die Beine getreten, dass er nach vorne fiel und den Sturz mit den Händen abfangen wollte.
Dabei ist ihm die Schulter ausgekugelt und die Schulterpfanne gebrochen.

Morgen wird er operiert.
Statt Freude am Jahresende und den Beginn eines Neuen Jahres zu feiern – jetzt nur Schmerzen und Frust.
Der Winterurlaub im Februar fällt jetzt natürlich auch ins Wasser.
Mein Wunsch zum Neuen Jahr ist, solche unfairen Teilnehmer, die sich rücksichtslos gegenüber anderen Läufern verhalten zu disqualifizieren – oder von weiteren Rennen auszuschließen, wenn ihnen eine gute Zeitmessung wichtiger ist, als die Freude am Dabeisein.

Um an die Fairness aller Teilnehmer zu appellieren, bitte ich um Veröffentlichung.

Vielen Dank
Und allen ein gesundes Neues Jahr!
Manuela Sander


Weitere News

31.07.2014 Topfeld beim BMW BERLIN-MARATHON am 28. September
29.07.2014 City-Nacht 2014 in bewegten Bildern - Video online!
27.07.2014 Jana Gegner und Giacomo Cuncu bringen den Ku’damm zum Glühen
27.07.2014 Eine Nacht. Vier Rennen. 10.475 Teilnehmende.

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige