41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Uta Wollenberg gewinnt zum siebten Mal beim 27. Berliner Team-Marathon

70 Teams mit insgesamt 210 Teilnehmern am Start - der Lauf mit den vielen Besonderheiten

23.01.2005

Bei der 27. Auflage des Berliner Team-Marathon gingen am Samstag 70 Teams mit insgesamt 210 Teilnehmern an den Start. Das Wetter spielte in diesem Jahr bei kaum Wind und viel Sonne mit, auch wenn es mit knapp 3° Celsius immer noch frisch war. Die Strecke war auch gut zu belaufen, vergleicht man es mit vielen Vorgängerläufen.

Pünktlich um 12.00 Uhr wurde das Feld bei Sonnenschein, nach einer kurzen Begrüßung von Race Director Roland Winkler - der natürlich wieder selbst mitlief - von Horst Milde auf die Reise geschickt.

Sieger mit guten Zeiten
Sieger waren die Teams von den Lauffreunden Greiz und Ron Hill/Lok Potsdam. Bei den Männer blieben die Lauffreunde Greiz, Torsten Kunath, Holger Zander und Thomas Drechsler, unter der Drei-Stunden Marke und liefen alle drei nach 2:56:19 ins Ziel. Den zweiten Platz belegte der SCC Berlin mit Mario Gehring, Sven Kersten und Tommy Ulbrich, die ebenfalls noch unter der begehrten Drei-Stunden Grenze mit 2:58:09 blieben.
Drittes Team (03:04:03) wurde der LTC Berlin mit Wolf Beisswanger, Matthias Weis und Volker Blumenthal.

Ute Wollenberg - Seriensiegerin
Ute Wollenberg, Katja Lünser und Nele Wild-Wall liefen bei den Frauen mit ihrem Team Ron Hill/Lok Potsdam in einer Zeit von 3:36:25 ins Ziel.
Für Ute Wollenberg war es ihr mittlerweile 7. Sieg beim Berliner Team-Marathon. Der LTC Berlin/Post Berlin wurde mit Antje Ungewickell, Daniela Klering und Ulrika Schulz Zweite in 3:47:15. Drittes Team wurde das Forum Team 4:07:01 mit Claudia Aurin, Annemarie Wendler und Britt Munzlinger.

7 Frauenteams
Unter den 40 Teams befanden sich auch 7 Frauenteams, die wie ihre männlichen Kollegen gut gelaunt an den Start gingen. Insgesamt 60 Teams erreichten zu dritt das Ziel. Sieben Teams aus Unna mischten mit.

Über 40 ehrenamtliche Helfer machten diesen in Deutschland einzigartigen Lauf wieder einmal zu einem gelungenen Ereignis und sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Werner Scuda, Reimer und Hannelore Sigbjoernsen, Ingelore Winkler mit ihren beiden Töchtern, Gerold Fischer, das Ehepaar Rabsch, Jörg Schimanski (Rostock) und Dauer-Sprecher Bernd Sehmisch (Leipzig) sind die Stützen des traditionellen Laufs an der Spree im Plänterwald.

150 Jahre und älter
Die Gewinner der 150-Jahre-Wertung, bei der alle drei Läufer zusammengerechnet mindestens 150 Jahre alt sein müssen, waren Bernhard Schlegel, Lutz Finger und Dr. Herbert Strommeyer vom Team Hohenbocka/Schwedt/Greifswald in einer Zeit von 3:09:33.
Als Preis gab es wieder einmal leckere Torten, um die verbrauchten Kohlenhydrate wieder aufzuladen.

"Weltrekordhalter" und Deutsche Meister
Sigrid Lomsky, die Weltrekordhalterin im 24-Stunden-Lauf kam mit ihrem Team ‚Wind und Regen’ in dem auch Hans-Dieter Hartmann und Michael Beintner mitliefen, auf Platz 43 mit einer Zeit von 4:13:54.
Der Deutsche Meister des 24-Stunden Laufs, Peter Samulski, kam mit seinem Team ‚Alte Westfalen’ mit Gottfried Schäfer und Dr. Volkmar Henke auf Platz 28 in 3:52:28.

Preisler mit seinem 1.308 MARATHON!!!
‚Weltrekordler’ Horst Preisler lief seinen 1.308. Marathon. Am Sonntag wird er in Holland seinen 1.309.Marathon absolvieren. Er kam mit seinem Team auf Platz 58. in einer Zeit von 4:56:28.

Besonderheiten
Eine Besonderheit des Laufes ist die Siegerehrung in der Turnhalle der 1. Gesamtschule Treptow in der Köpenicker Landstraße - mindestes 27 Teams erhalten zunächst mal einen Ehrenpreis - man kann fast sagen, kein Team kommt "ungeschoren" davon - und erhält einen Preis.
Die nächste Besonderheit des Laufes ist der nahtlose Übergang in die Tanzorgie in der Schule bis mindestens 2.30 Uhr - geschlafen wird dann in den Schulräumen oder in der Turnhalle auf Luftmatratzen.
Insoweit ist dieser Lauf auf fast allen Gebieten eine BESONDERHEIT

Ergebnisse:
Gesamt-Ergebnisse (PDF)
Ergebnisse FUN-RUN (PDF)

Marisa Reich


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige