42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

AIMS – Association of International Marathon and Road Races

Von 28 Mitgliedern 1982 jetzt zu über 200 Mitgliedern aus 70 Ländern und vom Marathon Yearbook 1985 zu Distance Running 2005

06.02.2005

AIMS, die Vereinigung der großen internationalen Marathonläufe und Straßenläufe, wurde im Mai 1982 endgültig in London auf dem 1. Welt-Kongress gegründet, nachdem schon vorher bei verschiedenen anderen großen Läufen von den Race Directoren weltweit "Anlauf" genommen wurde, dass sich die bedeutendsten Läufe zusammen schließen.
 
 
 
 
Es sollte ein internationales Forum geschaffen werden, wo Ideen und Verbesserungen für die Laufszene besprochen und ausgetauscht werden sollten und damit der populäre Laufsport weltweit gefördert und Unterstützung finden sollte. Zunächst ging es nur um Marathonläufe, aber schon auf dem 5. Welt-Kongress 1989 in Melbourne wurde beschlossen alle Straßenrennen in die Vereinigung aufzunehmen.

Von 28 auf 200 Mitglieder
Von 28 Mitgliedern im Jahr 1982 – hier war der BERLIN-MARATHON auch schon immer mit dabei – entwickelte sich die Vereinigung zu einer weltweiten Organisation mit jetzt über 200 Mitgliedern in 70 Ländern mit den größten Marathonläufen und Straßenläufen über alle Distanzen.

AIMS hat die Standards – in Zusammenarbeit mit der IAAF (International Association of Athletics Federations)- für die Vermessung von Laufstrecken gesetzt, die Zeitmessung mit ChampionsChips gefördert und die Kriterien für die Anerkennung von Standards von Rekorden – auch in Zusammenarbeit mit der IAAF - sowie die Dopingkontrollen bei Marathonläufen entwickelt und gefördert.

Erster Präsident von AIMS war Chris Brasher, Race Director vom London Marathon, der Olympiasieger im 3000 m Hindernislauf von 1956 in Melbourne.

"Marathon Yearbook" 1985
1985 gab AIMS unter seiner Leitung das erste "Marathon Yearbook" im DIN A 5 Format mit 50 Seiten hinaus, das jährlich einmal erschien. Fred Lebow, der legendäre Race Director vom New York City Marathon und Hiroaki Chosa vom Fukuoka Marathon/JPN waren damals die Vizepräsidenten. Hiroaki Chosa ist jetzt schon einigen Jahren Präsident von AIMS und auch gleichzeitig Mitglied in der Road-Running und Cross-Country-Kommission der IAAF.

"Distance Running"
Das "Marathon Yearbook" heißt inzwischen „Distance Running“, ist im DIN A 4 Format mit 90 farbigen Seiten und erscheint jetzt dreimal pro Jahr jeweils in einer Auflage von 400.000 Exemplaren und wird weltweit verteilt. Alle großen Läufe sind mit Anzeigen ihrer Läufe im Heft vertreten, alle Ergebnisse und Bestenlisten vom 10 km Lauf bis Marathon erscheinen hier, aber auch die Ultraläufe sind Inhalt von „Distance Running".

rechtes Bild: Start des BERLIN-MARATHON 1988 vor dem Brandenburger Tor und der damals noch existierenden Berliner Mauer auf der Titelseite des "Marathon Yearbook" 1990

Hiroaki Chosa (JPN)
Hugh Jones (Sieger des 1. London Marathon) ist der Generalsekretär von AIMS.
Präsident ist jetzt Hiroaki Chosa, Vizepräsidenten sind Domingo Amaison (Buenos Aires) und Allan Steinfeld (New York City).

Zum Board of Directors von AIMS gehören:
Al Boka (Las Vegas), Wim Verhoorn (Enschede), Carlos Moya (Lissabon), Horst Milde (Berlin), Gordon Rogers (Vancouver), Nick Bitel (London), Guy Morse (Boston), Jim Moberly (Honolulu), Peter Mc Lean (Glasgow), Dr. David Martin (Atlanta), Ahmed A. Shariff (Tanzania), Francisco Boroa (Valencia), Dave Cundy (Gold Coast/AUS).

rechtes Bild: Anzeige vom BERLIN-MARATHON im "Marathon Yearkbook" 1985 mit dem Startbild von 1984 vor dem Reichstag, Sitz des Deutschen Bundestages

Valencia 2005
Der XV. AIMS Welt-Kongress findet vom 17. – 19. Februar 2005 in Valencia/ESP statt – in Verbindung mit dem 25. Valencia Marathon am Sonntag, dem 20. Februar.

AIMS hat sich in der Welt des Laufsports fest etabliert, wird von der IAAF respektiert und wird weiterhin mit seinen Ideen und Visionen ein Innovator und Multiplikator im sportlichen, als auch im technischen Bereich des Weltlaufsports sein.

Horst Milde

rechte Abbildung: Vorwort von Chris Brasher, Präsident AIMS, im "Marathon Yearbook" 1985 - der ersten Ausgabe.


Weitere Titelseiten der AIMS Yearbooks bis 1991 finden Sie hier.

Titelbild 1985: New York City Marathon
Titelbild 1988 Nr.1: London Marathon - Ingrid Kristiansen (NOR) - die Siegerin vor der Tower-Bridge
Titelbild 1988 Nr. 2: Melbourne Marathon, 21-jähriger Läufer im Ziel in 3:01:00
Titelbild 1989: 92. Boston Marathon - Ibrahim Hussein (KEN)siegt
Titelbild 1990 Nr. 1: Vienna City Marathon -
die Erfrischungsstation auf dem Heldenplatz
Titelbild 1990 Nr. 2: 16. BERLIN-MARATHON - im Hintergrund die Berliner Mauer und das Brandenburger Tor
Titelbild 1991 Nr 1: Rotterdam Marathon - Hiromi Taniguchi (JPN) - Sieger 1990 in 2:10:56

www.aims-association.org

Die neueste Ausgabe von "Distance Running" 2005:
http://www.inpositionmedia.co.uk/publishing/drun.html


Weitere News

23.10.2014 Videonews: Wie der Wilde Westen der Cross Days entsteht
21.10.2014 Vattenfall BERLINER HALBMARATHON 2015: Bereits 20.000 Startplätze belegt
16.10.2014 BMW BERLIN-MARATHON 2015: Die Registrierung zum Anmeldeverfahren dauert vom 18. Oktober bis 2. November 2014
10.10.2014 Abbott wird Titelsponsor der World Marathon Majors

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige