42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Die Geschichte des Kerzerslaufes in der Schweiz - einer der beliebtesten Straßenläufe

Fast ein Vierteljahrhundert Erfolgsstory - jeweils am 3. Samstag im März - der erste große Frühlingslauf

12.02.2005

Mit dem Kerzerslauf aus der Schweiz stellen wir einen Lauf aus unserem Nachbarland vor, der schon eine lange und erfolgreiche Tradition hat. Dieser Lauf gehört zu beliebtesten Läufen in der Schweiz mit ständig steigender Teilnehmerzahl. Er gehört zu der ausgewählten Gruppe der Swiss Runners-Events - vergleichbar der German Road Races (GRR) - und ist der erste grosse Frühlingslauf in der Schweiz.

Kaum jemand von den damaligen Gründern, welche übrigens teilweise noch heute im Organisationskomitee vom Kerzerslauf sind, hätte sich im September 1978 vorstellen können, welche Entwicklung sie mit der Gründung des Langstreckenlaufes von Kerzers auslösen würden.

Diese Pionieren hatten selber Freude am Laufen und nahmen eifrige an Laufveranstaltungen in der Schweiz und im Ausland teil. Anstatt nur "konsumieren" fanden sie damals, dass sie auch "produzieren" könnten. So etwa hätte die Grundidee zum ersten Kerzerslauf aussehen können. Es blieb aber nicht nur bei der Idee. Im September 1979 fiel der Startschuss zu diesem Lauf. Eine neue Laufära wurde damit eingeläutet.

Anstelle der erwarteten 100 Teilnehmer standen damals 396 Läuferinnen und Läufer am Start. Die Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Sieger dieser ersten Austragung war damals ein gewisser Albrecht Moser, vor allem bekannt für seine Seriensiege an den Waffenläufen und als Olympiateilnehmer 1972 in München. Die Damenkonkurrenz gewann damals Therese Godel in 1.07.13.7.

Der überraschende Zuspruch liess nicht Angst vor der Zukunft aufkommen, sondern war Motivation, um weitere Läufe in den folgenden Jahren zu organisieren. Schon damals ist versucht worden, aus den gemachten Fehlern bei der ersten Austragung zu lernen. Bis heute folgten weitere 21 Auflagen des legendären Kerzerslaufes. Die Teilnehmerzahlen haben sich verzehnfacht. Das OK wurde viermal grösser und die Helferschar wird auch um den Faktor 10 angewachsen sein. Der dritte Samstag im März ist bei den Läuferinnen und Läufern fest für Kerzers reserviert.

Der Entwicklung immer voraus!

Die ersten Ranglisten wurden noch mit der Schreibmaschine geschrieben und mit der Umdruckmaschine vervielfältigt. Die Zeitmessung erfolgte von Hand und die Adressenerfassung verlief noch mit "Pfahlbauermethoden". Ein Sponsoring bestand aber schon damals, zumindest auf den Startnummern ist deutlich "Ovomaltine" zu lesen.

Schon nach wenigen Austragungen wurde ein EDV-System für die Zeitmessung und die Ranglistenherstellung eingesetzt. Wer hätte sich damals vorstellen können, das nach 20 Jahren der Kerzerslauf noch existieren würde, aber weder die SGG noch die EVD-Firma.

Die noch immer laufenden OK-Mitglieder holten sich die guten Ideen an den bestehenden Läufen im In- und Ausland, so auch das Blockstartsystem am München-Marathon. Als erste Organisatoren wurde dieses neuartige Startprozedere umgesetzt. Der anfänglichen Skepsis bei den Läufern machte schnell Begeisterung für das geniale Verfahren Platz. Andere Veranstalter holten in Kerzers die Ideen für dieses Blockstartsystem. Gleichzeitig wurde der Start- und Zielbereich vom Lindenhubel ins Dorfzentrum, verbunden mit allen Konsequenzen, verlegt. Ausser den weitsichtigen Organisatoren konnte sich kaum jemand ein solches Vorhaben vorstellen. Ohne diese visionären Ideen und deren Umsetzung würde der Kerzerslauf nur noch in den Memoiren existieren.

Der Kerzerslauf im Jahre 2004

Zweifellos ist es dem Turnverein Kerzers zu verdanken, dass der Kerzerslauf auch im Jahre 2004 noch durchgeführt werden konnte. Als eigentlicher Gründer und als Rückhalt in den Anfangsjahren galt der TV Kerzers. Mit der Einführung der Mehrwertsteuer im Jahre 1995 drängte sich eine organisatorische Verselbständigung auf. Mit der Gründung des Vereins Kerzerslauf konnte der TV fest in die Strukturen eingebunden werden. Ein grosser Teil der Helfer wird auch heute noch aus den Reihen des Turnvereins und deren Untersektionen gestellt. Ohne die uneigennützige Mitarbeit in allen Ressorts wäre der Kerzerslauf nicht mehr durchführbar.

Sportlich waren die letzten Austragungen geprägt von der ausländischen Dominanz. Immer mehr traten starke ausländische Läufer aus Osteuropa und aus Afrika in der Schweiz bei Volksläufen an und beherrschten die Szene. Diese Entwicklung hat die Schweizerläufer etwas in den Schatten gestellt. Heute ist die "schwarze Armada" kaum mehr wegzudenken.

Bei den Damen konnten jedoch die starken Schweizerinnen mit der ausländischen Konkurrenz mithalten und zahlreiche Siege für sich in Anspruch nehmen.

Weit über 6000 Anmeldungen gingen bei der Meldestelle ein. 5656 konnten sich schlussendlich im letzten Jahr klassieren. Die Verarbeitung der Anmeldungen wie auch der Resultate und Zeiten erfolgt heute ausschliesslich per EDV. Die Zeiterfassung erfolgt mittels integriertem Chip. Der Adressenstamm enthält über 2000 Einzeladressen. Der Versand der Ranglisten erfolgt am Montag nach dem Lauf mit der Freiburger Nachrichten. Das Budget des Kerzerslaufes hat eine halbe Million überschritten. Die Startgelder vermögen noch etwa 1/3 der Kosten zu decken.

Kerzerslauf 2010
Gibt es ihn noch. Von was ist der Weiterbestand des Kerzerslaufes abhängig. Solche und ähnliche Fragen werden heute im OK offen gestellt. Zweifellos kommen die Läufer auch in 10 Jahren noch nach Kerzers. Die Frage stellt sich eher, ob noch so viele Freiwillige bereit sind, die Organisation und die reibungslose Durchführung sicher zu stellen. Der Erfolg der letzten Jahre ist kein Zufallsprodukt. Jedes Jahr waren die Organisatoren bemüht die Strukturen zu hinterfragen, Neuerungen zu wagen und das Angebot für die Teilnehmer und Zuschauer noch optimaler zu gestalten.

Zweifellos wird es auch in Zukunft noch Neuerungen und Verbesserungen geben. Ob diese jedoch ausreichen, um die Motivation der Läufer, aber vor allem der Organisatoren, Helfer und Geldgeber hoch genug zu halten, ist heute fraglich. Es braucht in nächster Zukunft junge, innovative, motivationsfähige und risikofreudige Idealisten, welche das angefangene Werk übernehmen und im Sinn und Geist der Gründer weiterführen und weiter entwickeln.
Mit einer erfolgreichen Organisation kommen die Läufer und die Zuschauer, damit können auch Sponsoren interessiert werden.

Jakob Etter,
OK- Kerzerslauf

1. Unser Verein
Eine kleine Gruppe von laufbegeisterten Mitgliedern des TV Kerzers gründeten 1978 den Langstreckenlauf von Kerzers. Man war überzeugt, mit einer Laufveranstaltung, die immer zahlreicher werdenden Hobbyläufer noch mehr zu motivieren und vor allem neue Läufer für diesen Sport zu gewinnen. Am 10. März 1979 um 13.30 Uhr ertönte der erste Startschuss des Langstreckenlaufs.

Die Erfolgsgeschichte des Kerzerslaufs ist bis heute ungebrochen. Ein Grund für die qualitative Steigerung ist im Setzen von immer neuen Zielen zu sehen. Es blieb gar nie Zeit, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen.

Alle Ziele konnten aber nur durch die kameradschaftliche Zusammenarbeit aller erreicht werden. Der Kerzerslauf durfte auch immer von den weitsichtigen Visionen der beiden bisherigen Präsidenten des OK, Urs und Bernhard Schwab, profitieren.

Der Verein Kerzerslauf, seit 1994 Dachorganisation des Laufs, ist bestrebt, nebst dem Kerzerslauf, für die Mitglieder regelmässig gesellige Anlässe oder Ausflüge, als Entlöhnung für die ehrenamtliche Tätigkeit anzubieten.

Trotz allen technischen Möglichkeiten wird der Leitspruch auch in Zukunft heissen: Das OK Kerzerslauf wird immer bestrebt sein, den Läufern und Zuschauern, optimale Bedingungen und eine herzliche Ambiance bei ihrem Aufenthalt bei uns zu bieten.

2. Verpflichtung des Vereins Kerzerslauf zum Qualitätsmanagement
Der Verein und das OK des Kerzerslauf verpflichten sich, nach ISO 9001 die Anforderungen und Erwartungen der Kunden zu erfüllen und jährlich weitere Schritte zur Optimierung unserer Arbeit zu unternehmen.

Bei unseren Tätigkeiten unterstützt und leitet uns das Management – System, welches wir anwenden und laufend verbessern wollen.

VEREIN KERZERSLAUF
p.A. Heinz Kramer
Längenberg 24
3213 Liebistorf

Telefon P.: 026 674 14 40
Telefon G.: 026 672 98 88
Telefon Mobil: 079 517 78 72
E–Mail: kramer-perny@bluewin.ch
Internet: www.kerzerslauf.ch


Weitere News

20.11.2014 Anmeldestart für den BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating
20.11.2014 Ergebnisse des Losverfahrens zum 42. BMW BERLIN-MARATHON liegen vor
19.11.2014 Der Film zur 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel
16.11.2014 Favoritensiege bei der 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige