41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Der World-Inline-Cup (WIC) startet in die Saison 2005

Elf Termine bis zum Finale beim 32. real,- BERLIN-MARATHON

06.04.2005

Am Sonntag den 10. April startet im fernen Korea auch der World-Inline-Cup in die Saison 2005.  Mit insgesamt elf Rennen auf drei Kontinenten gibt es in diesem Jahr drei zusätzliche Wettkämpfe gegenüber dem Vorjahr. Titelverteidiger sind die Amerikanerin Theresa Cliff vom Team KIA Verducci International sowie der Italiener Massimiliano Presti vom Team FILA International A.

Inline-Skating in Asien

Seoul, Taipei, Incheon...mit drei asiatischen Weltcupterminen verschiebt sich der Schwerpunkt der international bedeutendsten Serie zunehmend in den asiatischen Raum. Noch liegen zwar vier Termine in der Schweiz, aber eine zunehmende Verlagerung ist zu erkennen. Bei stagnierenden und rückgängigen Teilnehmerzahlen in Europa liegen die prognostizierten Zahlen in Asien im fünfstelligen Bereich.

World Cup Top Class und International Class 1


Die Struktur des World Inline Cup besteht aus zwei Klassen internationaler Marathon Wettkämpfe. Neben den elf genannten Rennen mit dem Siegel „World Inline Cup-Top Class“ gibt es noch die sogenannten „International Class 1“ Rennen. Hier finden sieben weitere Veranstaltungen in Europa statt. Bei allen Rennen können jedoch Weltcuppunkte gesammelt werden.

Organisation durch Iguana AG

Die Organisation des World Inline Cup liegt in den bewerten Händen von Coni Altherr und der Iguana AG, die auch den Swiss Inline Cup durchführen. Der World Inline Cup steht für Top Sport, für die Massenbewegung Inline-Skating aber auch für Spaß, Abenteuer und Kultur.

Veränderungen bei Fahrer/innen und Teams


Wie in jedem Jahr gab es auch in diesem Winter einige prominente Fahrerwechsel.
Die Highlights:
Der zweimalige Sieger des real,- BERLIN-MARATHON Juan Carlos Betancur vom Salomon World Team wird nächstes Jahr nicht im Weltcup fahren. Dafür wechseln Arnaud Giquel (2001 Sieger in Berlin) und Pier Davide Romani zu Salomon.
Andrea Haritchelhar startet in der Saison 2005 für das Athleticum Rollerblade Team.
Jorge Botero fährt 2005 wieder für das Rollerblade World Team.
Der Sieger des letzten real,- BERLIN-MARATHON, Roger Schneider, wechselt vom aufgelösten VW Sport XX Team zum Team Fila Mentos.

Deutsche Teams im World Inline Cup

In der kommenden Saison werden auch zwei deutsche Teams im World Inline Cup mitmischen.
Das Kölner ZEPTO Skate Team startet mit den Fahrerinnen: Cathrine Grage (DEN), Stine Bach (DEN), Annette Frik (GER), Miriam Lang (GER) und Maritje Sell (GER) sowie den Fahrern: Christian Domscheit (GER), Björn und Thorsten Oltmer (GER), Timo Maurer (GER) und Markus Pape (GER).
Das Berliner Team „Lion Girls“ starten mit: Friederike Gehring (GER), Emla de Vries (NED), Maria Laura Orru (ITA) und Jelena Peeters (BEL).

Termine World Inline Cup (Top Class)

1.    10. April    Seoul (KOR)
2.    10. April    Taipei (TAI)
3.    30. April    Basel (SUI)
4.    22. Mai      Rennes (FRA)
5.    29. Mai      Nice (FRA)
6.    05. Juni      Incheon (KOR)
7.    11. Juni      Sursee (SUI)
8.    19. Juni      Zürich (SUI)
9.    25. Juni      St. Moritz (SUI)
10.  17. Sept.    Duluth (USA)
11.  24. Sept.    Berlin (GER)

www.world-inline-cup.com

Alexander Uphues


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige