41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

6. GUTENBERG MARATHON MAINZ - Erstmals oberhalb der 10.000er-Marke

Wolle mer se roilosse? 10.000er-Grenze überschritten

02.05.2005

© Mainz Marathon

Mehr als 10.000 Aktive werden am kommenden Sonntag, 8. Mai, in Mainz zur nunmehr sechsten Auflage am Rhein auf die Strecke gehen - damit boomt der Mainz-Marathon weiterhin, durchbricht die magische Schallmauer und konnte seine Teilnehmerzahl innerhalb von fünf Jahren verdoppeln.

In drei Wochen überbucht

Kurios: Die Starterlisten in Mainz waren im Oktober 2004 geöffnet worden - und binnen drei Wochen überbucht. „Wir hätten noch tausende weiterer Meldungen annehmen können“, sieht Pressesprecher Ralf Peterhanwahr. Parallelen zum begehrten Kartenverkauf des Fußball-Erstligisten Mainz 05: „Die Nachfrage übersteigt das Angebot überaus deutlich, Mainz bleibt ein Magnet.“

Spitzenathleten

In Abwesenheit des Vorjahressiegers Aleksandr Bolkhovitin (Russland) gelten der kraftvolle 2003-Sieger (und Vorjahres-Dritte) Artur Ianos Miklos aus Rumänien, „Geheimtipp“ Andrej Naumov (Ukraine) und der Pole Marek Dryja als Favoriten. Naumov werden Ambitionen auf den bisherigen Streckenrekord (2.16:22h) nachgesagt… Der Vorjahres-Zweite Jaroslaw Cichocki (Polen) rollte im Finale 2004 das Feld von hinten erdrutschartig auf  - auch ihn muss man im Auge behalten. Der „große Unbekannte“ bleibt John Murrithi Muriuki (Kenia), der nach einer Verletzung im Vorjahr 2005 einen neuen Anlauf nimmt. Als stärkster Deutscher im Feld gilt der Trierer Dietmar Bier.

Fadeeva kehrt an den Rhein zurück

Bei den Frauen kehrt Elena Fadeeva (Siegerin 2002/2003) nach letztjähriger Abstinenz an den Rhein zurück: Titelverteidigerin und Streckenrekordhalterin Julia Vinokourova (Russland, 2.33:56h) ist 2005 hingegen nicht dabei. Fadeeva scheint alle Chancen auf das Triple zu haben: Sie findet in der 33jährigen Marina Piliavina (Vorjahresdritte) sowie Walentina Delijon (Moldawien) ihre wohl stärksten Konkurrentinnen. Die 27 Jahre junge Daniela Grivac (Moldawien) bleibt im Frauenfeld das „unbeschriebene Blatt“ - deutlich zu jung für den großen Wurf? Oder bereits konstant genug, um Forsches zu wagen?

„Von den Zeiten her wird sicherlich vieles vom Wetter abhängen“, so Peterhanwahr zu den Bestmarken „Bei guten Laufbedingungen könnte bei den Männern die Marke wackeln - wichtiger ist uns aufgrund der TV-Liveübertragung jedoch ein möglichst spannender Rennverlauf mit einem mehrköpfigen Topfeld in beiden Disziplinen.“

Einmalig: Zwei-Drittel-Marathon

In Mainz wird es nach dem bundesweit einmaligen Debüt 2004 auch in diesem Jahr den Zwei-Drittel-Marathon (28,130 km) als Angebot geben. Im letzten Jahr kam der 2/3 sehr gut an: 750 Starter/innen nutzten das Angebot, ein voller Erfolg. Der Lauf soll einerseits den Sprung von der Halb- auf die Volldistanz erleichtern - gibt manchem entkräfteten Marathoni bei zudem heisser Witterung aber auch die Option, den schwindenden Kräften Tribut zu zollen. „Wir rechnen mit rund 1000 Finishern in diesem Bereich“, so Peterhanwahr – und einer wird sich besonders belohnen, wartet doch per Losentscheid eine sechstägige Reise zum Hawaii-Marathon auf eine/n der Glücklichen.

Lauferlebnis, keine Handgelder, Finisherzahlen steigern

Insgesamt bleibt der Gutenberg Marathon Mainz jener Lauf, bei dem keine Startgelder gezahlt werden - und der von der Laufszene als „Sprungbrett“ verstanden wird, um auf sich aufmerksam zu machen. Atmosphärisch genießt Mainz den Ruf, für beste Stimmung, nettes Ambiente und freundliches Handling zu stehen. Peterhanwahr: „Für dieses Jahr erhoffen wir uns deutlich mehr als 3.200 Finisher im Marathon-Bereich, so das Wetter mitspielt.“  

Laufend Nachwuchs: Größter Ekidenlauf in Deutschland

Im nunmehr dritten Jahr findet der Schüler-Ekiden-Lauf in Mainz statt. Staffeln von fünf Schüler/innen aus mehr als 400 Schulen des ganzen Landes Rheinland-Pfalz gehen auf die Halbdistanz (5 x 4,2 km) - im letzten Jahr kamen mehr als 2.500 Schüler/innen ins Ziel. Nochmals 400-500 weitere werden 2005 dabei sein. Der Laufsport sorgt durchaus für Begeisterung, der Ekiden-Lauf belegt dies jedes Jahr auf’s Neue.

Weitere Informationen unter:
www.marathon.mainz.de


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige