42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Erstes Rennen im Swiss Inline Cup 05, zugleich drittes im World Inline Cup 05

Stefano Galliazzo heisst der Überraschungssieger bei den Männern, bei den Frauen triumphierte Angèle Vaudan zum dritten Mal in Folge in Basel.

02.05.2005

An der ersten Etappe des Swiss Inline Cup 2005 in Basel gabs einen dreifachen italienischen Triumph mit einer Überraschung: im Sprint auf der Wettsteinbrücke gewann Stefano Galliazzo mit 45 Hundertstel Vorsprung (47.19,25). Sein erster Sieg am Swiss Inline Cup und Weltcup überhaupt.

Ältester Athlet im Feld

Der 34-jährige Oldie – ältester Athlet im Feld der Weltcupfahrer – verwies über die 30 km den Mitfavoriten Luca Saggiorato (neue Weltnummer 1) auf den zweiten Platz. Dritter wurde der zweifache Weltmeister Luca Presti. Als bester Schweizer reüssierte der Zürcher Roger Schneider auf Rang 14.

Drittes Rennen im World Inline Cup

Basel war nach Seoul (Korea) und Taipei (Taiwan) die dritte Station des Weltcups. Die Strecke durch die Innenstadt gilt als anspruchsvollste innerhalb der Tour: viele Kurven, kräfteraubende Anstiege und eine schnelle Abfahrt. Ideal für technisch gute und mutige Fahrer sowie prädestiniert für Angriffsversuche. „Der Wettkampf war hektisch und intensiv“, bilanzierte Schneider. Nach Rennhälfte konnte sich eine Spitzengruppe, angeführt vom Zentralschweizer Nicolas Iten (21. Schlussrang), vom Feld lösen und einen Vorsprung von bis zu 30 Sekunden herausfahren. Zusätzliche Einzelattacken hielten die Spannung hoch. Doch die Verfolger schliefen nicht, bolzten Tempo und schlossen in der vierten von fünf Runden wieder auf. Einmal mehr entschied der Sprint, genauso wie beim Frauenrennen.

 

Angele Vaudan zum dritten Mal in Folge

Die Französin Angèle Vaudan hatte die meisten Reserven: dritter Sieg in Basel hintereinander (55.32,59). Zweite wurde ihre Landsfrau Nathalie Barbotin, die Weltcupführende Laura Lardani aus Italien gewann Bronze.

Stark die Leistung der Basellandschäfterin Nadine Gloor: 7. Rang für die Bubendorferin, mit 1,8 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. –

Am Auftakt des Swiss Inline Cup machten in allen Kategorien insgesamt 1800 Skaterinnen und Skater mit, aus 26 verschiedenen Nationen. –

Die nächste Etappe wird am 28. Mai in Biel ausgetragen.

Das nächste Weltcup Rennen in der Schweiz findet am 11. Juni in Sursee statt.

Dann werden bis zu 6000 Teilnehmer erwartet.

Resultate Basel

Swiss Inline Cup.

1. Etappe. Basel. 3. Prüfung des Weltcup. Speed Men (30 km).

1. Stefano Galliazzo (Ita) 47.19,25 2. Luca Saggiorato (Ita) 0,45 3. Luca Presti (Ita) 0,93.

Ferner die Schweizer: 14. Roger Schneider (Zürich) 4,33 - 15. Marc Christen (Leimbach) 5,03 - 21. Nicolas Iten (Arth) 9,85.

Speed Women (30 km).

1. Angèle Vaudan (Fr) 55.32,59 2. Nathalie Barbotin (Fr) 0,27 3. Laura Lardani (Ita) 0,87.

Ferner die Schweizerinnen: 7. Nadine Gloor (Bubendorf) 1,81 9. Pia Knecht (Thun) 2,49 16. Nadine Benz (Galgenen) 6,79.

Weltcup Ranking

Nach 3 Prüfungen (Seoul, Taipei und Basel).

Männer. 1. Saggiorato Luca, Fila International, Italy 2. Botero Jorge, Rollerblade World, Columbia 3. Presti Massimiliano, Fila International, Italy 4. Presti Luca, Bont International, Italy 5. Briand Pascal, Saab Salomon World, France 6. Romani Pier Davide, Saab Salomon World, Italy 6. Rosero Diego, Rollerblade World, Columbia 8. Zangarini Francesco, Bont International, Italy 9. Cardin Franck, Saab Salomon World, France 10. Grandgirard Baptiste, Fila International, France.

Beste Schweizer: 14. Christen Marc, Bont International 19. Luginbühl Christoph, Bont International. –

Frauen. 1. Lardani Laura, Rollerblade World, Italy. 2. Vaudan Angèle, Rollerblade World, France. 3. Begg Nicole, Saab Salomon Suisse, New Zealand. 4. Neuling Michaela, Rollerblade World, Germany. 5. Llorens Tamara, Rollerblade World, Argentina. 6. Chae-Yi Kuok, KIA Motors, Korea. 7. Gomez Sandra, Powerslide, Spain. 8. Cliff Theresa, KIA Motors, USA. 9. Gonzales Andrea N., KIA Motors, Argentina. 10. Bowe Brittany, Powerslide, USA.

Beste Schweizerinnen: 12. Gloor Nadine, Athleticum Rollerblade. 13. Knecht Pia, Saab Salomon Suisse.

 

 


Weitere News

19.12.2014 GERMAN INLINE CUP Termine 2015 veröffentlicht
18.12.2014 Anmeldestart für die 24. Vattenfall City-Nacht
18.12.2014 Video: Beim 39. Berliner Silvesterlauf gibt es Pfannkuchen im Ziel
09.12.2014 30.000 Euro für soziale Berliner Projekte – Ideen und Vorschläge gesucht

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige