41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Bücher zum Laufen – laufend neu … IV Teil V

Eine Serie mit 35 Neuerscheinungen

07.05.2005

Peter Müller: Die Seele laufen lassen. Pilgertage und spirituelle Wanderungen. Kösel: München 2004. 176 S.; 15,95 €. ISBN 3-466-36649-6.

Bücher zum Laufen – laufend neu … IV Teil V Bücher zum Laufen – laufend neu … IV Teil V

Ralf Meier: Der erste Marathon. Locker bis ins Ziel. Meyer & Meyer: Aachen 2005. 128 S.; 9,95 €. ISBN 3-89899-088-5.

Dieses Buch verrät seinen Adressatenkreis unmissverständlich im Titel: Es möchte alle Marathon-Einsteigerinnen und -einsteiger „locker bis ins Ziel“ begleiten. Zwei ganz entscheidende Novizen-Hinweise werden gleich im ersten Kapitel gegeben und sodann näher erläutert: (1.) Alle, die älter als 35 Jahre sind, sollten sich obligatorisch vor Beginn der Marathon-Vorbereitung einem gründlichen medizinischen Check unterziehen, und (2.) sollte man sich für den ersten Marathon kein Zeitlimit setzen, denn die Herausforderung an sich ist schon groß genug.

Im Weiteren bringt der Autor dann u. a. Kapitel zur Ernährung, zur Trainingsmethodik, zu Verletzungen und bereitet schließlich auf den großen Tag vor („Der Countdown läuft“, „Der Kopf läuft mit“ … „Im Ziel“).

 

Ralf Meier: Die Laufküche. Ernährungstipps mit Rezepten. Fit ein Leben lang. Meyer & Meyer: Aachen 2005. 128 S.; 9,95 €. ISBN 3-89899-090-7.

Dieses Buch thematisiert den Zusammenhang von Training und Ernährung. Es will laut hinterem Einbandtext („Das Buch“) insbesondere die folgenden Fragen einer Antwort näher bringen: Steigt der Kalorienverbrauch durch Sport so stark, dass man tatsächlich alles essen kann?

Brauchen Seniorensportler mehr Vitamine? Was tun, wenn im Alter der Appetit nachlässt? Wie viel und was sollten ältere Sportler trinken? Angesichts solcher Fragen lässt sich der Adressatenkreis (war das wirklich so beabsichtigt?) schon ein wenig eingrenzen. Der Autor arbeitet seit ca. 25 Jahren in der Fitnessbranche, hier u. a. als Leiter eines Wellness-Clubs sowie als leitender Redakteur der Zeitschrift „Sport & Fitness“. Ob er auch schon zu den „Senioren“ gehört?

Egal – Hauptsache, das Motto lautet weiterhin dank Laufküche; „Fit ein Leben lang“.

 

Peter Müller: Die Seele laufen lassen. Pilgertage und spirituelle Wanderungen. Kösel: München 2004. 176 S.; 15,95 €. ISBN 3-466-36649-6.

Dieses Buch hat einen einladend klingenden Titel, der jedoch gleich dadurch relativiert wird, weil es sich hier offenbar um Wandern und Pilgern, nicht aber um Laufen oder Joggen handelt. Trotzdem sei die Frage gestattet, ob es nicht doch vielleicht verbindende Linien zwischen diesen beiden unterschiedlichen körperlichen Aktivitäten gibt?

Im Text finden sich dazu jedenfalls durchaus einige Spuren, wo man im Grunde nur das Wort „Pilgern“ durch „Laufen“ ersetzen muss – ein Beispiel: „Zum Pilgern gehört auch die Neugierde auf neue Begegnungen und Erfahrungen, eine gewisse Lust am Abenteuer. Doch es bleibt immer eine körperliche, geistige und seelische Herausforderung. Es gibt Durststrecken, steile Aufstiege, Einsamkeit, Irrwege … Blockaden an Leib, Geist und Seele lockern sich, meine Sichtweise, mein Standpunkt verändert sich. Ich werde offener und bereiter.“

Wer hat nicht dies selbst schon mal empfunden … beim Pilgern und/oder beim Laufen?

 

Samantha Murphy: Lauf Guide speziell für Frauen. blv: München 2004. 173 S.; 14,95 €. ISBN 3-405-16716-7.

Dieses Buch ist – wie sein Teil unmissverständlich ankündigt – speziell für Frauen geschrieben, aber deswegen sicher auch für Männer lesenswert. Es handelt sich um die Übersetzung der 2003 in London erschienenen Erstausgabe.

Die Autorin ist – wie könnte es anders sein – selbst begeisterte Läuferin: „Im Schulsport war ich die absolute Niete“, bekennt die Journalistin Samantha Murphy allerdings schon in der Einleitung. Trotzdem oder gerade deswegen hat sie mittlerweile unzählige Rennen über 5 und 10 km sowie über die Halb- und Marathon-Distanz absolviert. Im Jahre 2000 war sie sogar erste Britin im 100-Meilen-Rennen im Himalaja.

Das Buch beginnt mit zwölf guten Gründen, warum jede Frau laufen sollte. Dabei sind Tennies genauso angesprochen wie Seniorinnen. Im Kapitel „Ein Sport fürs Leben“ geht es dann speziell um das Laufen vor und nach der Schwangerschaft sowie in und nach der Memopause („Die zweite Halbzeit“). Das Buch schließt inhaltlich mit einem Abschnitt unter der Überschrift „Die Marathon-Frau: 42 Kilometer gesund, sicher und erfolgreich bestehen“.

Am Ende runden nützliche Adressen, ein Glossar und ein Register diesen gehaltvollen Frauen-Laufbegleiter ab.

 

Bernd Neumann: Fit mit dem Schrittzähler. Mit Spaß zum messbaren Erfolg. Urania: Stuttgart 2005. 80 S.; 14,95 €. ISBN 3-332-0116-4.

Dieses Buch besteht aus einer Pappschachtel (neuhochdeutsch: Box), in der sich sorgfältig eingehüllt ein kleiner Schrittzähler etwa in der Größe einer Streichholzschachtel und ein Begleitheft befinden. Beide Schachtelinhalte wollen im wahrsten Sinne des Wortes „Schritte in ein aktives und fittes Leben“ durch Walking, Nordic-Walking, Jogging, aber auch generell durch mehr Bewegung im Alltag ermöglichen.

Der Schrittzähler soll dabei eine Art Motivationshilfe sein. Er verfügt über einen Clip und wird am Hosen- bzw. Rockbund oder Gürtel befestigt. Über die Anzahl der Schritte wird dann die Geh- bzw. Laufleistung berechnet. Diese und andere Hinweise zum Einstieg in den messbaren Erfolg im Ausdauersport können im Heft nachgelesen werden.

Die Serie „Bücher zum Laufen - laufend neu“ wurde konzipiert und zusammengestellt von Dr. Detlef Kuhlmann, dem langjährigen Ressortleiter Kultur beim real,- BERLIN-MARATHON, im Hauptberuf Sportwissenschaftler an der Freien Universität Berlin (derzeit auf einer Vertretungsprofessur für Sportpädagogik an der Universität Hannover) und natürlich selbst aktiver Läufer beim Sport-Club Charlottenburg (SCC Berlin) sowie ehrenamtlich engagiert bei SCC-RUNNING.

Kontakt über: deka@zedat.fu-berlin.de.

Die insgesamt siebenteilige Reihe „Bücher zum Laufen – laufend neu“ wird in den nächsten Wochen fortgesetzt, und zwar jeden Samstag um Punkt 12 Uhr … Sie sind herzlich eingeladen, bei der nächsten „Handvoll“ Neuerscheinungen zum Laufen vorbeizuschauen!

 

Weitere News

19.09.2014 Shalane Flanagan und das Projekt US-Rekord
19.09.2014 Das Programmheft zum BMW BERLIN-MARATHON 2014 ist jetzt online
18.09.2014 MY JOURNEY – Freie Fahrt in Richtung Marathon
17.09.2014 MY JOURNEY - Trommeln bis der Bus kommt

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige