41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Speedskating Marathons in Hannover und Mainz

Marathonfreak Kai Menze auf beiden Rennen Zweiter

10.05.2005

Am Sonntagvormittag fand in Mainz im Rahmen des Läufermarathons auch ein Speeedskating Halbmarathon statt. In dem nur mäßig besetzten Feld mit 208 Teilnehmern bei den Herren und 78 Damen waren nur deutsche Läufer unter sich. So hatte bei den Herren das Rollerblade Team ohne ernsthafte Konkurrenz keine Schwierigkeiten die ersten drei Plätze zu belegen. Es siegte Matthias Schwierz(Tuttlingen) in 51:04 vor den Groß-Gerauern Kai Menze und Pascal Ramali.

Auch bei den Damen gingen die beiden ersten Plätze an Groß-Gerauer Läuferinnen mit Nina Spilger(Powerslide) und Evelyn Kalbe(Rollerblade) vor Erika Koch (Verducci).

Hannover

Kai Menze, durch das langsame Rennen in Mainz kaum ausgelastet, fuhr daraufhin spontan zum Spielbanken Marathon, der am Nachmittag in Hannover stattfand, um hier seinen Teamkapitän Nico Wieduwilt(Gera) zu unterstützen. Bei etwa gleichen Teilnehmerzahlen wie in Mainz waren hier wenige ausländische Läufer vertreten, allerdings kein Vergleich mit der Spitzenbesetzung im Vorjahr.

Obwohl der Regen das Rennen in eine reine Rutschpartie verwandelte, kamen Wieduwilt und Menze mit den Wetterbedingungen einigermaßen zurecht. Aus einer Sechser-Ausreissergruppe setzten sich beide dann zusammen mit Jörg Wecke(Team PC Vane), dem Vorjahressieger beim Frankfurt Marathon, deutlich vom Rest ab. Schließlich ab km 20 allein an der Spitze siegte Wieduwilt, der Hand in Hand mit Menze über die Ziellinie fuhr, in 1:15:04 mit fast zwei Minuten Vorsprung vor dem Drittplatzierten Wecke, der auch im gesamten Rennen viel Tempoarbeit geleistet hatte.

Bei den Damen Belgien vorne

Bei den Damen hatten es die deutschen Läuferinnen schwerer gegen das belgische Haak Stouwdam Team mit Spitzenläuferinnen wie Jannita Spigt und der früheren Weltmeisterin Hilde Govaerts. So siegte dann Spigt in 1:22:04 vor Govaerts. Die deutsche Halbmarathon Meisterin des Vorjahres  Friederike Gehring(Bayer Leverkusen, Barclaycard Lions) erreichte im Sprint des Verfolgerfeldes mit etwa eineinhalb Minuten Rückstand Platz drei. Sylvia Ordowski(Hannover) wurde Fünfte.

Ergebnisse Mainz:

Herren:
1. Schwierz, Matthias (Team Creative-Rollerbalde) 00:51:042
2. Menze, Kai (Team Craetive-Rollerbalde) 00:51:053        
3. Ramali, Pascal (Team Creative-Rollerbalde) 00:51:05
4. Puderbach, Michael (AK30) (Verducci Germany) 00:51:05
5. Engel, Oliver   (AK30) (Verducci Germany) 00:51:05

Damen:
1. Spilger, Nina (Powerslide/Groß-Greau) 00:53:44
2. Kalbe, Evelyn (BGGG TeamRollerblade) 00:53:46
3. Koch, Erika (AK30) (Verducci Grmany) 00:53:48
4.  Krümpelmann, Marleen (IC Hannover /der-rollenshop.de) 00:53:48
5.  Jung, Antje (AK30) (SV Blau-Gelb Groß-Gerau) 00:53:59

Ergebnisse Hannover:
Herren:

1. Wieduwilt, Nico (Creative-Rollerblade Team) 01:15:05
2. Menze, Kai (Creative-Rollerblade Team) 01:15:05
3. Wecke, Jörg (AK30) (Team PC-VANE Germany) 01:16:52
4. Slager, Klaas (NED) (Powerslide NED) 01:16:55
5.  Rehse, Sebastian (Team PC-VANE Germany) 01:19:42

Damen:
1. Spigt, Jannitta (NEL) (Haak Stouwdam Int. Team) 01:22:04
2. Goovaerts, Hilde (BEL) (AK30) (Haak Stouwdam Int. Team) 01:26:28
3.Gehring, Friederike (Barclaycard Lion Girls) 01:27:56
4. Stenekes, Niewke (NEL) (Haak Stouwdam Int. Team) 01:27:57
5. Ordowski, Sylvia   (AK30) (IC Hannover) 01:27:59

 Alexander Uphues


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige