43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

World Inline Cup 2005: Pia Knecht gewinnt in Rennes

Marathonweltmeister Alexis Contin (FRA, Rollerblade) siegt bei den Herren

24.05.2005

Rennes / FRA - Pia Knecht gewann die vierte Etappe des diesjährigen World Inline Cup im französischen Rennes. Die erfolgreichste Schweizer Skaterin entschied bereits 2003 diese Prüfung über 43 Kilometer für sich. Damals wie heute kam ihr der in der zweiten Rennhälfte einsetzende Regen zugute: Auf nassem Untergrund fühlt sie sich erst richtig wohl, dann wenn der Boden "glatt isch wiä nä Mohre". Es sei wohl eine Kopfsache, vermutet Knecht. "Ich sage mir dann: Bei diesen Bedingungen fährst du am besten, also gib Gas!"

Das tat sie dann auch. Die 28-Jährige erreichte in 1:20.44 solo das Ziel, mit exakt einer Minute Vorsprung auf Nathalie Barbotin (Fr) und Laura Lardani (It), der aktuellen Weltnummer 1.

Starke Schweizer auch bei den Männern.

Christoph Luginbühl (Güttingen) und Marc Christen (Leimbach) belegten die Ränge 4 respektive 5. Ihr Rennen wurde über die Distanz von 51 Kilometern ausgetragen, es siegte der amtierende Marathon-Weltmeister Alexis Contin (Frankreich) in 1:31.22. – Aus Schweizer Sicht war es das beste Ergebnis an einer Weltcupetappe seit Bestehen der Tour.

Resultate Rennes
World Inline Cup 2005. 4. Prüfung. (Rennes (FRA).

Männer. 51 km.

1. Alexis Contin (Fr) 1:31.22 2. Franck Cardin (Fr) 3. Shane Dobbin (Neu) 4. Christoph Luginbühl (Sui, Güttingen) 5. Marc Christen (Sui, Leimbach) 6. Massimiliano Presti (It) 7. Jorge Botero (Kol) 8. Mikael Lannezval (Fr) 9. Pascal Briand (Fr) 10. Luca Presti (It).

 

Frauen. 43 km.

1. Pia Knecht (Sui, Thun) 1:20.44 2. Nathalie Barbotin (Fr) 3. Laura Lardani (It) 4. Nicole Begg (Nzl) 5. Nadine Gloor (Sui, Bubendorf) 6. Andrea Noemi Gonzales (Arg) 7. Tamara Llorens (Arg) 8. Andra Hari

Alexander Uphues

 


Weitere News

30.05.2016 Lungensportgruppe startet bei der Berliner Wasserbetriebe 5x5km TEAM-Staffel – Kontrolliert und gut vorbereitet!
27.05.2016 Rätselhafte Olympia-Nominierungen in Kenia und Äthiopien: Die Marathonläufer Kimetto, Kipsang, Bekele, Tsegaye, Keitany und Kiplagat bleiben zu Hause
27.05.2016 Neu bei der Berliner Wasserbetriebe TEAM-Staffel: Am Montag und Dienstag können die Startunterlagen schon abgeholt werden
26.05.2016 Jetzt 100-Euro- Karstadt sports Gutschein gewinnen und beim AVON Frauenlauf 2017 starten

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige