41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Die lange Einheit vor dem 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005

Bernd Hübner und das Vorbereitungstraining „Noch 3 Monate ...“ und die Laktatmessung des Medical-Team

01.07.2005

62 Teilnehmer in der langen Einheit vor dem 32. real,- BERLIN-MARATHON

Die lange Einheit vor dem 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005 Die lange Einheit vor dem 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005 Die lange Einheit vor dem 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005

Am Sonntag, dem 26. Juni 2005 waren es genau „noch 3 Monate bis zum 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005“. Schon am Freitag begann zusätzlich das Trainingscamp in Kienbaum mit der RBB-Laufbewegung – msn sieht, jetzt geht es mit Riesenschritten auf das große Ereignis MARATHON im September zu.

Mit dem Schlagwort „Noch 3 Monate ... „ wird schon traditionell in Berlin jeweils zur Vorbereitung auf das große Lauf-Herbstereignis aufgerufen, damit sich die potentiellen Teilnehmer trainingsmäßig seriös auf ihre Ausdauerleistung vorbereiten.

Laktatmessungen vom Medical-Team

Das Medical-Team des real,- BERLIN-MARATHON hatte parallel dazu im Internet  mit Informationen und Hinweisen  aufgerufen und dargestellt, wie man sich medizinisch-körperlich und von der Psyche her dem Ereignis nähern soll, um sich nicht zu übernehmen und körperlich Schaden zu erleiden. Aber auch vor Ort, nämlich am Startort Mommsenstadion und nach 10  Kilometern, war das Medical-Team aktiv. Es  wurden ab 8.00 Uhr 20 Probanden Blut abgenommen und ein Laktattest vorgenommen. Jürgen Lock vom Medical-Team vom real,- BERLIN-MARATHON und SCC-RUNNING waren von der großen Resonanz überrascht und sehr erfreut. Danach ging es für die Läufer auf die große Schleife.

Bernd Hübner leitete dann am Sonntag um 9.00 Uhr vom Mommsenstadion aus diesen „noch 3 Monate ... Kultlauf"  mit 62 Teilnehmern  –  und einem Hund! Die lange Einheit führte über 21 km vom Mommsenstadion durch den Grunewald und zurück  zum Mommsenstadion.

Der Trainingslauf wurde locker angegangen (Tempo: etwa 6:30 min/km) – nach der Devise : "Locker – leicht und auch lustig"!

Frischwasser an der Försterei

An der Försterei hat der Ex-Förster Lippert auf einem Podest seines Zaunes einen großen Behälter mit Frischwasser zur Erfrischung mit den entsprechenden Gläsern aufgebaut. Die trainierenden Läufer können sich hier, mitten im Grunewald, an dem erfrischenden Wasser laben, und dann motiviert die letzten Kilometer angehen.
 
Die nächsten Termine der „langen Einheiten“  auf dem Weg zum real,- BERLIN-MARATHON 2005:
Sonntag, d. 31.07.2005: „Noch 2 Monate ... „ - Trainingslauf
Sonntag, d. 28.08.2005: 3. Berliner 30 km Trainingslauf
Sonntag, d. 18.09.2005: „Der Kultlauf“ - Noch eine Woche! Der Lauf auf der Uralt-Marathonstrecke von 1974.
Sonntag, d. 2.10.2005: Der Regenerationslauf über 10 km im Grunewald

Ab morgen, Sonntag ... nur noch zwei Monate und drei Wochen bis zum 32. real,- BERLIN-MARATHON  2005 ...


Weitere News

22.08.2014 MY JOURNEY – „Laufen ist für mich Leben!“
21.08.2014 MY JOURNEY – „Ich dachte nur noch: Ich will das auch können."
20.08.2014 MY JOURNEY – „Motivation fürs ganze Jahr, selbst laufen zu gehen“
18.08.2014 MY JOURNEY - "Danach ging nichts mehr. Mir hing die Zunge raus."

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige