41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Deutsche Langstrecken-Meisterschaften im Speedskating in Prezelle

Geschlossene Felder kennzeichnen die Zielankünfte

26.07.2005

Bereits zum vierten Mal wurden am vergangenen Sonntag, den 24. Juli, die Deutschen Langstreckenmeister im Speedskating in Prezelle/Wendland gesucht. Bei idealem Wetter ging es über die Doppelmarathon-Distanz von 84 Kilometern.

Die Herren gingen die erste Rennhälfte mit einer guten Marathonzeit von 1:09 Stunden sehr schnell an. Erste Ausreißversuche gab es erst auf der zweiten Streckenhälfte. Diese blieben jedoch durchweg erfolglos, so dass bei den Herren eine Gruppe von 33 Läufern das Ziel nahezu zeitgleich erreichte. Innerhalb von sechs Sekunden überquerten 33 Läufer die Ziellinie. Siegreich war bei dieser Massenankunft der Aktiven Herren Patrick Täubrecht aus Dessau in der Rekordzeit von 2:24:20.10 Stunden vor Enrico Würfel (Berlin) und Robert Böhm (Gera).

Auch die Damen erreichten das Ziel in großer Geschlossenheit. Hier erreichten 14 Läuferinnen innerhalb von sechs Sekunden das Ziel. Es siegte Franziska Neuling (Gera) in 2:45:45.75 Stunden vor Simone Kohls (Holtenau) und Jenny Berndt (Freiburg).


Ergebnisse:
Männer MH
 
1  Patrick Täubrecht  (TSG Aufbau Union Dessau) 2:24:20,10
2  Enrico  Würfel (SSC Xspeed Team Berlin) 2:24:20,90
3  Robert  Böhm (Blau-Weiss Gera)  2:24:21,35
4  Sebastian Rehse  (Tri-Sport-Lübeck) 2:24:21,35
5  Kai Menze  (Blau-Gelb Gross-Gerau) 2:24:21,40
6  Tilo  Bock (EVD Dresden)  2:24:21,50
8  Frank Adam (TSSC Erfurt) 2:24:21,80
7  Michael Puderbach  (CJD Homburg)  2:24:21,80
9  Sebastian Brucker  (TV Haslach) 2:24:22,20
10  Moritz  Kleinert (SCC Xspeed Team Berlin) 2:24:22,20 
 
Männer M30 
1  Oliver  Engel  (Gülser-Mosel-Skater)  2:24:20,40
2  Dirk  Hupe (SFC Rheinstetten) 2:24:20,50
3  Jörg  Wecke  (Skate-Team Celle) 2:24:21,00 
 
Männer M40 
1  Roland  Fischer  (TS Bayreuth)  2:35:17,80
2  Alfred  Brüschke (RuhrboSS) 03  2:35:19,50
3  Thomas  Ladener  (Cologne Speed Team) 2:35:19,70 
 
Männer M50 
1  Walter  Liebertz (Skate-Team Celle) 2:35:22,60
2  Albrecht  Bauer  (Hot Wheels Skate Club) 2:35:22,65
3  Reinhold  Marsollek  (Ruhr BoSS 03)  2:35:22,95 
 
Männer M60 
1  Hartmut Jahnke (Wilhelmshavener SSV)  2:44:31,35
2  Peter Dr. Scholz (DIV)  2:48:13,70
3  Dietrich  Busch  (Großenhain) 2:48:20,10 
 
Männer M70 
1  Dieter  Starke (IGAS Wendland)  3:04:00,85
2  Martin  Ruhtz  (TSV Blau-Weiss Schwe) 3:50:25,80
3  Manfred Peters (IGAS Wendland)  4:04:39,80

Frauen WH 
1  Franziska   Neuling  (Blau-Weiss Gera)  2:45:45,75
2  Simone  Kohls  (TuS Holtenau)2:45:45,80
3  Jenny Berndt (Freiburg) 2:45:45,90
4  Wienke  Wannagat (ISC Münster)  2:45:47,25
5  Marleen Krümpelmann  (IC Hannover)  2:45:49,70
6  Sabrina Rossow (TSV Oberkochen) 2:45:58,75
7  Friederike  Gehring  (TSV Bayer 04 Leverkusen) 2:46:10,70
8  Mayke Exterkate  (TSV Öttingen) 2:46:52,10
10  Verena  Conrads  (RSC Aachen) 2:59:22,65 
 
Frauen W30 
1  Nina  Mutz (Blau-Gelb Gross-Gerau) 2:45:46,05
2  Maike Carter (TuS Holtenau) 2:45:46,05
3  Sylvia  Ordowski (IC Hannover)  2:45:46,75 
 
Frauen W40 
1  Anke  Biehl  (SC DHfK Leipzig) 2:45:48,55
2  Karin Stangl (ISC Regensburg) 2:46:10,60
3  Bettina Ittner (SCC Xspeed Team Berlin) 2:49:10,45
 
Frauen W50 
1  Karin Schult-Ufferhusloh (OSC Leer) 2:59:32,10
2  Gudrun  Feldenz  (TSV Bayer 04 Leverkusen) 3:07:33,35
3  Angelika  Gradert  (Skate-Team Celle) 3:17:35,80


Weitere News

19.09.2014 Shalane Flanagan und das Projekt US-Rekord
19.09.2014 Das Programmheft zum BMW BERLIN-MARATHON 2014 ist jetzt online
18.09.2014 MY JOURNEY – Freie Fahrt in Richtung Marathon
17.09.2014 MY JOURNEY - Trommeln bis der Bus kommt

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige