43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Vom 24. August bis zum 2. September ist China Gastgeber der Speedskating Weltmeisterschaften 2005

Mit 14 Athleten will auch Deutschland in die Medaillenränge laufen

25.08.2005

Schon im Jahr 2003 sollte die Speedskating WM in China stattfinden, wurde aber auf Grund der Infektionskrankheit Sars kurzfristig nach Venezuela verlegt. Nun ist in diesem Jahr die 2500 Jahre alte Seidenstadt Suzhou der Austragungsort der Weltmeisterschaften, bei denen es sowohl für die Aktiven als auch für die Junioren um die Titel geht. Mit einem Team von 14 Athleten möchte auch Deutschland in die Medaillenränge laufen.

Die historische Stadt Suzhou liegt 80 km von Schanghai entfernt südlich des Yangtse-Deltas und befindet sich am Kaiserkanal. Touristisch ist SuZou für seine chinesischen Gärten und sein ausgedehntes Kanalnetz bekannt und wird oftmals auch als „Venedig des Ostens“ bezeichnet. Suzouh ist durch starke Kontraste gekennzeichnet – neben den ausgebildeten und arbeitenden Bürgern, die über eine hohe Kaufkraft verfügen, ist das Straßenbild zugleich von Menschen geprägt, die ihren Lebensunterhalt durch das Sammeln von Müll, Altpapier und Plastikabfall bestreiten.

Mit Temperaturen von ca. 30 bis 37 Grad Celsius erwarten die deutschen Sportler nicht ganz einfache Bedingungen und sind daher bereits letzte Woche angereist, um sich ausreichend zu akklimatisieren. Bei den Aktiven werden die Berlinerin Jana Gegner, Tina Strüver und Sandra Wieduwilt aus Gera sowie die Herren Martin Matyk (Groß-Gerau), Matthias Schwierz (Darmstadt) und Niko Wieduwielt (Tuttlingen) an den Start gehen. Der Einsatz von Niko Wieduwilt ist jedoch nicht sicher, da sein Handgelenk noch immer in Gips liegt. Nach den Erfolgen der deutschen Athleten bei der Speedskating EM im brandenburgischen Jüterbog im Juli darf man espannt sein, wie sich das deutsche Team gegen weitere internationale Gegner schlagen wird. Insbesondere die sehr starke Konkurrenz aus Südamerika wird es den Deutschen sicherlich schwer machen, an die EM-Erfolge anzuknüpfen. Der Gewinn einer Medaille wäre ein Traumziel.

Das Junioren-Team setzt sich zusammen aus Sissy Schmidt, Annkathrin Böhm, Sabine Berg (alle Gera), Josephin Hönicke(Großenhain), Yannick Schimek(Groß-Gerau), Michael Rühling, Etienne Ramali und Dennis Dressel (Gera).

Die Wettbewerbe beginnen am 26. August mit den Rennen auf der Bahn im Yunhe Park. Ab dem 28. August geht es dann auf die Straße im Tongjing-Park. Zum Abschluss der WM wird dann am 2. September der Marathon im Taiku Lake Resort ausgetragen.

Der Zeitplan der WM für Aktive und Junioren im Überblick:

Bahn – im Yunhe Park:
26.8. 300 m, 15000 m Ausscheidung
27.8. 1000 m 10000 m Punkte/Ausscheidung
28.8. 500 m, 5000 m Staffel

Straße - im Tongjing Park:
30.8. 200 m, 5000 m Punkte
31.8. 500 m, 20000 m Ausscheidung
1.9. 10000 m Staffel

Straße - im Taiku Lake Resort:
2.9. Marathon


Weitere News

27.05.2016 Rätselhafte Olympia-Nominierungen in Kenia und Äthiopien: Die Marathonläufer Kimetto, Kipsang, Bekele, Tsegaye, Keitany und Kiplagat bleiben zu Hause
27.05.2016 Neu bei der Berliner Wasserbetriebe TEAM-Staffel: Am Montag und Dienstag können die Startunterlagen schon abgeholt werden
26.05.2016 Jetzt 100-Euro- Karstadt sports Gutschein gewinnen und beim AVON Frauenlauf 2017 starten
25.05.2016 So fühlt sich Berlin beim 33. AVON Frauenlauf 2016 - der Eventfilm

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige