44. BMW BERLIN-MARATHON am 24. September 2017

Weitere Veranstaltungen

News

Stienitzseecross ein voller Erfolg

07.09.2005

Start des 21 km Laufes
© Robert Rogge

Stienitzseecross ein voller Erfolg Stienitzseecross ein voller Erfolg Stienitzseecross ein voller Erfolg Stienitzseecross ein voller Erfolg

Als Gewinner durften sich viele fühlen bei der zweiten Auflage des Stienitzseecross, der am 3. September östlich von Berlin stattfand: Die Region um den See, die Teilnehmer, die rund 220 Helfer und nicht zuletzt die Organisatoren. "Dass wir einschließlich der Schulstaffeln und Bambiniläufer auf etwa 1500 aktive Teilnehmer und damit auf das Doppelte des Vorjahres gekommen sind, spricht für unseren Dreiklang Sport, Natur und Familie. Offensichtlich trifft das ein Bedürfnis vieler, die eine attraktive Veranstaltung in einer reizvollen Landschaft suchen“, erklärte Initiator Henrik Sundström.

„Der Erfolg ist der guten Zusammenarbeit zu verdanken, die das Stienitzsee-Organisationsteam mit den Vereinen, den Kommunalvertretern und Sponsoren gefunden hat", sagte Henrik Sundström. Und Peter Farr, Chef des Freizeitcenters an der B 1 in Schöneiche und einer der Sponsoren, erklärte: „Dass die Sache so einschlägt, ist unglaublich. Wir werden uns im nächsten Jahr hier noch stärker einbringen."

Ellen Wessinghage erhielt viel Beifall beim Zieldurchlauf. Denn die 38-fache Deutsche Meisterin und zweimalige Olympiastarterin (1972 und 1976) auf  den Mittelstrecken hatte wie vor zwölf Monaten die 12 km als Schnellste beendet. Nach flotten 49:56 Minuten war sie im Ziel und erklärte: „Sie alle sind Sieger, die den Lauf oder die Strecke bewältigt haben.“ Anschließend sammelte sie gemeinsam mit der früheren Tennisspielerin Eva Pfaff Spenden zugunsten krebskranker Kinder.

Schnellster Mann über die 12 km war der Franzose Jean Luc Jarvis mit 43:31 Minuten. Auch bei dem Rennen über 21 km triumphierte ein Franzose Mehdi Akaouch. Er war nach 1:20:59 Stunden im Ziel. Beide Sieger kommen aus Pierrefitte, der Partnergemeinde von Rüdersdorf am Stienitzsee. Schnellste Frau im 21-km-Wettbewerb war Bettina Börner (LC Stolpertruppe Berlin/1:41:42). Das 3-km-Rennen gewannen Carolin Scheffler in 13:40 Minuten und David Arnold mit 12:56. Arnold kommt vom SV Blau-Weiß Petershagen, jenem Verein, in dem die dreifache Siegerin des Boston- und Berlin-Marathons, Uta Pippig, einst mit der Leichtathletik begonnen hatte. Uta Pippig hat noch heute enge Verbindungen in die Region und unterstütze den Stienitzseecross.


Weitere News

01.12.2016 1.000 Charity-Startplätze für den BMW BERLIN-MARATHON 2017 ab 7. Dezember
01.12.2016 Ergebnisse des Losverfahrens zum BMW BERLIN-MARATHON 2017 liegen vor
28.11.2016 Ausverkauft: Der Berliner Halbmarathon ist voll. Nur noch Inlineskater-Plätze frei
16.11.2016 Berliner Halbmarathon 2017: Nur noch 1.500 Startplätze übrig

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 44. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK

Anzeige

Anzeige