41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Evans Rutto: "Mein Ziel ist es wieder Chicago zu gewinnen”

05.10.2005

Evans Rutto bei seinem zweiten Chicago Marathon 2004
© Victah Sailor

Evans Rutto: "Mein Ziel ist es wieder Chicago zu gewinnen” Evans Rutto: "Mein Ziel ist es wieder Chicago zu gewinnen”

Evans Rutto wird am kommenden Sonntag beim LaSalle Bank Chicago Marathon als Titelverteidiger an den Start gehen. Der 27-jährige Kenianer hat die einmalige Chance einen Hattrick beim Chicago Marathon hinzulegen, und dies ist eines der prestigereichsten Titel die man weltweit beim Marathon erreichen kann. Vor zwei Jahren gewann Evans Rutto mit der schnellsten je gelaufenen Zeit für ein Debüt mit 2:05:50 Stunden. Vor einem Jahr lief er dann in Chicago 2:06:16. Am Sonntag, den 9. Oktober, hofft er nun seinen vierten Sieg von insgesamt fünf Marathonläufen feiern zu können. Er gewann im letzten Jahr ebenfalls den Flora London Marathon. 


Wie verlief Ihr Training für den LaSalle Bank Chicago Marathon? Wo haben Sie trainiert?

Evans Rutto: "Ich habe mich, wie auch schon für den Chicago Marathon 2003 und 2004, in Boulder vorbereitet. Wir haben sehr hart trainiert und ich bin in guter Verfassung für das Rennen am 9. Oktober.“

Wie werden Sie Ihren dritten LaSalle Bank Chicago Marathon angehen? Glauben Sie, dass Sie eine gute Chance haben zu gewinnen?

Evans Rutto: "Ich werde warten und schauen wie das Rennen verläuft, aber ich möchte in diesem Jahr natürlich wieder gewinnen.“


Sie haben Ihre beiden Rennen in Chicago gewonnen, fühlen Sie sich sehr unter Druck gesetzt wegen des möglichen Hattricks?


Evans Rutto: "Den Chicago Marathon in diesem Jahr wieder zu gewinnen, wäre eine sehr große Ehre, zumal er zu den besten Marathons der Welt gehört. Nur Kahlid (Khannouchi) hat es bisher geschafft hier dreimal zu gewinnen, also wäre es natürlich super diesen Rekord einstellen zu können. Ich bin zuversichtlich und stehe nicht unter Druck.”


Wollen Sie ein schnelles Rennen laufen mit Blick auf die Zeit oder wollen Sie auf Sieg laufen? Gehen Sie das Rennen von vorne an oder wollen Sie von hinten attackieren?


Evans Rutto: "Natürlich würde ich gerne ein schnelles Rennen laufen, aber wichtiger ist es für mich zu gewinnen.”


Wer wird ihr größter Rivale in Chicago sein?

Evans Rutto: "Ich kenne nur die Verfassung meiner Trainingspartner und diese sind alle in sehr guter Verfassung. Zu den anderen kann ich nichts sagen. Aber das Feld ist sehr stark und ich hoffe dass wir uns gegenseitig zu einer guten Leistung pushen können.“


 

Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige