41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Vermesser-Seminar in Berlin anlässlich des 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005

Im Beisein des AIMS-Generalsekretärs Hugh Jones und unter der fachlichen Anleitung von John Kunkeler und Siegfried Menzel (beide Berlin) als „A-Grade“ Vermesser wurde diskutiert und geprüft

01.11.2005

Die Teilnehmer des Seminars - lks. sitzend Hugh Jones - Jan Kern (r.) - im Hintergrund das Olympiastadion
© hme

Vermesser-Seminar in Berlin  anlässlich des 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005 Vermesser-Seminar in Berlin  anlässlich des 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005 Vermesser-Seminar in Berlin  anlässlich des 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005 Vermesser-Seminar in Berlin  anlässlich des 32. real,- BERLIN-MARATHON 2005

Die genaue Vermessung der Laufstrecken gehört zu den ureigenen Aufgaben der nationalen und internationalen Verbände. Die Anerkennung von Rekorden, die weltweit Anerkennung finden sollen, müssen internationalen Ansprüchen und Maßstäben genügen und nach gleichen Kriterien abgearbeitet werden.

Zum zweiten Mal veranstaltete der real,- BERLIN-MARATHON im Zusammenhang mit dem MARATHON ein Streckenvermessungs-Seminar. Das diesjährige Seminar für die 15 Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik fand in den Räumen des Landessportbundes Berlin am Olympiastadion in der Jesse-Owens-Allee statt. Das erste Seminar in Zusammenarbeit mit IAAF/AIMS wurde am 24./25. September 1996 im Holiday Inn Hotel, dem Athleten-Hotel des MARATHON, in Siemensstadt veranstaltet. Wie nötig derartige Seminare für die Mitarbeiter der Leichtathletik-Verbände sind, zeigt schon allein der real,- BERLIN-MARATHON. Die vielen Nationalen Landesrekorde, wie auch Erdteil- und Weltrekorde würden nie Anerkennung seitens der Verbände finden können, wenn nicht die Veranstalter die internationalen Regeln entsprechend einhalten und durch Spezialisten überprüfen lassen würden.

In Kooperation mit dem real,- BERLIN-MARATHON veranstalteten die IAAF (Internationaler Leichtathletik-Verband) / AIMS (Association of International Marathons and Road Races) und der DLV (Deutscher Leichtathletik-Verband) am Donnerstag und Freitag, dem 22./23. September 2005 in Berlin – im Zusammenhang mit dem 32. real,- BERLIN-MARATHON ein Weiterbildungsseminar für Streckenvermesser als Test und Überprüfung mit dem Ziel, den Teilnehmern die  Anerkennung als Internationale Streckenvermesser durch den Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) zu ermöglichen.

Nach der Begrüßung durch den „Vater“ des BERLIN-MARATHON Horst Milde wurden im Beisein des AIMS-Generalsekretärs Hugh Jones und unter der fachlichen Anleitung  von John Kunkeler und Siegfried Menzel (beide Berlin) als „A-Grade“ Vermesser die theoretischen sowie praktischen Voraussetzungen für die internationale Anerkennung diskutiert und erprobt.

Überprüfung und Bestätigung

Es wurden u. a. folgende weitere Schritte vereinbart: Einsendung von Vermessungsprotokollen an die AIMS (über den DLV) zur Überprüfung und Bestätigung, Vereinheitlichung der Ausbildungstexte und Vermessungsprotokolle zwischen IAAF/AIMS und DLV, Erlangung der „PC-Fähigkeit“ der Vermessungsvordrucke auf der DLV-Homepage, Ausgabe von Vermesser-Ausweisen, weitestgehende Vereinheitlichung der Gebühren für die Vermessungsarbeiten seitens der Vermesser.
 
Die Veranstalter wie auch die Teilnehmer stimmten überein, dass ein weiteres Seminar dieser Art in Berlin in nicht allzu ferner Zukunft folgen sollte.

Jan Kern
Technischer Direktor
Deutscher Leichtathletik-Verband

Die Teilnehmer des Vermessungs-Seminars in Berlin:

Erwin Eberle;   Gersthofen
Manfred Grabe;  Küsten
Udo Brandt;    Essen
Jörg Schimenz;   Mönchengladbach
Karl Josef Roth;   Konz
Jürgen Jendreizik;   Oelde
Werner Stephan;   Hamm
Tilman Bertsch;  Stuttgart
Reinhold Staubach;   Regensburg
Klaus Hoffmann;   Marburg
Christian Köster;   Paderborn
Wolfgang Timm;   Hamburg
Detlef Matzen;  Hamburg
Uwe Koczulap;   Erfurt
Siegfried Menzel;   Berlin
John Kunkeler;   Berlin
Hugh Jones; London
Jan Kern; Darmstadt


Weitere News

21.08.2014 MY JOURNEY – „Ich dachte nur noch: Ich will das auch können."
20.08.2014 MY JOURNEY – „Motivation fürs ganze Jahr, selbst laufen zu gehen“
18.08.2014 MY JOURNEY - "Danach ging nichts mehr. Mir hing die Zunge raus."
15.08.2014 Gemeinsam sind wir stärker

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige