41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

EAA-Präsident Wirz will Crosslauf fördern

“Der Crosslauf hat immer noch einen Wert, aber es ist sehr wichtig, dass er attraktiv bleibt".

09.12.2005

Der Crosslauf im letzten Jahr in Heringsdorf
© Marisa Reich

Vor den 12. SPAR Crosslauf-Europameisterschaften am kommenden Sonntag in Tilburg hat der Präsident des Europäischen Leichtathletik-Verbandes (EAA), Hansjörg Wirz, den Wert des Crosslaufes betont. Diese Disziplin habe Entwicklungsmöglichkeiten, erklärte er.


Attraktiv bleiben

“Der Crosslauf hat immer noch einen Wert, aber es ist sehr wichtig, dass er attraktiv bleibt. Die klimatischen Gegebenheiten sind nicht überall gleich in Europa und es ist nicht leicht, auf Schnee zu laufen. Aber wir müssen mehr Möglichkeiten für die Entwicklung in anderen europäischen Ländern bieten“, erklärte Wirz in Tilburg.


Wirz sieht den Crosslauf als wichtigen Aspekt, um den Standard des Langstreckenlaufens in Europa zu verbessern. „Vor 20 Jahren war das Crosslaufen viel wichtiger. Aber dann kamen die Straßenrennen immer stärker auf und nahmen dem Cross dadurch Interesse. Wie auch immer – wir brauchen beides. Ein schwächeres Interesse am Cross kann nicht durch ein stärkeres Interesse an Straßenrennen kompensiert werden.“


Die ersten Crosslauf-Europameisterschaften in Alnwick (England) waren 1994 eine Reaktion der EAA, um dem abnehmenden Interesse am Cross entgegen zu wirken – und um der wachsenden Dominanz der afrikanischen Läufer bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften etwas entgegen zu setzen.

Europäer brauchen Motivation

”Die Europäer brauchen eine Motivation”, sagt Wirz. „Wir haben die Aktivitäten verstärkt, um europäische Athleten in eine bessere Position auf weltweiter Ebene zu bringen. Wir müssen Europa stark halten – das ist sehr wichtig.“


Auch SCC-RUNNING fördert das Crosslaufen, 1964 fand der 1. Berliner Cross-Country-Lauf am Teufelsberg statt,  und fordert seit Jahren vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) die Wiederaufnahme einer Crosslauf-Serie - und auch ein Umdenken bei der Trainerschaft, um die deutschen Läufer wieder langsam an die Spitze zu führen.


 

 


Weitere News

17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON
03.04.2014 Das Video zum Halbmarathon der Inlineskater ist online

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige