41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Sicherheitshinweise für das Laufen im Winter - Informationen des Road Runners Club of America (RRCA)

Trauen Sie Ihren Instinkten im Bezug auf Menschen, die Gegend oder die Wetterbedingungen. Handeln Sie auch danach!

15.12.2005

Logo des Road Runners Club of America
© RRCA

Sicherheitshinweise für das Laufen im Winter - Informationen des Road Runners Club of America (RRCA)

Hier veröffentlichen wir - mit freundlicher Genehmigung des "Road Runners Club of America" (RRCA) - Sicherheitshinweise für das Laufen im Winter. Es wird in Europa oder Deutschland für Läufer nicht anders sein, wenn Schnee und Eis vorherrschen, als in den Vereinigten Staaten. Insoweit sind diese Hinweise auch für unsere Breitengrade zu empfehlen.


Sie haben bestimmt schon mitbekommen, dass die Sonne viel früher untergeht, und dass in manchen Gegenden unsere Laufwege schon verschneit oder vereist sind.
Im Winter müssen Läufer besonders aufmerksam sein, um ihre persönliche Sicherheit zu gewährleisten.  Laut unserer Webumfrage im Oktober, laufen über 40% der Befragten, trotz Minusgraden im Freien. Bitte beachten Sie deshalb diese wichtigen Sicherheitshinweise für die kalten Wintermonate.

1 – Tragen Sie keine Kopfhörer. Benutzen Sie Ihre Ohren, um Ihre Umgebung wahrzunehmen. Ihre Ohren helfen Ihnen Gefahren zu vermeiden, die Sie mit Ihren Augen bei Ihren abendlichen oder frühmorgentlichen Läufen vielleicht nicht wahrnehmen.
 
2 – Tragen Sie bunte, helle und reflektierende Bekleidung oder eine reflektierende Weste, damit Sie von den Autofahrern gesehen werden. Um noch besser sichtbar zu sein, sollten Sie  eine leichte Kopflampe oder auch eine blinkende Lampe tragen.
 
3 – Bleiben Sie aufmerksam und nehmen Sie Ihre Umgebung und die Wetterbedingungen wahr. Je aufmerksamer Sie sind, desto weniger gefährdet sind Sie. Aufkommende Stürme können die Temperatur schnell sinken lassen, was zu Erfrierungen oder zu Unterkühlungen führen kann, wenn man falsch bekleidet ist.

4 – Tragen Sie ein Handy oder Kleingeld zum Telefonieren bei sich. Kennen Sie die Orte, an denen man auf Ihrem Weg telefonieren kann?

5 – Tragen Sie Ihren Ausweis bei sich, oder schreiben Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer
und Ihre Blutgruppe auf Ihren Schuh. Es gibt viele gute Identifizierungsprodukte für Läufer auf dem Markt.  Finden Sie etwas, das sich gut für Sie eignet.

6 – Hinterlassen Sie eine Nachricht mit Ihrer Laufstrecke. Sagen Sie Ihren Freunden und Verwandten, wo Sie normalerweise laufen. Kennen Sie Stellen auf Ihrem Weg, an denen Sie sich unterstellen können, falls das Wetter sehr schlimm werden sollte?

7 – Trauen Sie Ihren Instinkten im Bezug auf Menschen, die Gegend oder die Wetterbedingungen. Handeln Sie auch danach, und vermeiden Sie Situationen, die Sie unsicher machen. Wenn etwas Ihnen sagt, dass etwas nicht stimmt, dann stimmt es auch nicht!

8 – Laufen Sie mit einem Partner.

10 – Vermeiden Sie unbewöhnte Gegenden, verlassene Strassen und überwachsene Wege. Vermeiden Sie auch dunkle Gegenden. Laufen Sie weit weg von geparkten Autos oder Büschen, aber achten Sie gleichzeitig auf entgegenkommenden Verkehr. Bei Schnee sollten Sie das Laufen auf Strassen vermeiden — die Autofahrer haben dann weniger Kontrolle über ihre Fahrzeuge.

11 – Laufen Sie gegen den Verkehr, damit Sie die entgegenkommenden Autos besser beobachten können.

12 – Tragen Sie mehrere Kleidungsschichten, damit Sie auch bei der Aufwärmphase und nach dem Lauf warm bleiben. Falls Sie mit dem Auto zum Lauf fahren, sollten Sie trockene Kleidung und eine Decke für Notfälle dabei haben.

13 – Ignorieren Sie es nicht, wenn Sie anfangen zu zittern. Das ist ein wichtiger erster Hinweis, dass der Körper Wärme verliert.

14 – RUFEN SIE SOFORT DIE POLIZEI wenn Ihnen oder jemand anderem etwas passiert, oder wenn Sie etwas oder jemanden ungewöhliches sehen.

Es ist wichtig, solche Begebenheiten sofort zu melden.

Der Road Runners Club of America ist eine gemeinnützige Organisation von über 670 Laufclubs und 160.000 Mitgliedern quer über die Vereinigten Staaten. Der Club organisiert Rennen, veranstaltet Trainingsläufe, sorgt für Sicherheitsstandards, fördert Kinder- und Senioren-Laufprogramme und hat auch soziale Aufgaben.

 


Weitere News

23.04.2014 Am 25. April ist Anmeldeschluss für den AVON RUNNING Berliner Frauenlauf
17.04.2014 Bambini-Suchspiel mit Frido Flink
11.04.2014 Am 15. April startet die Trainingsserie AOK After Work Run
06.04.2014 Die Reise: Das Video zur Einstimmung auf den BMW BERLIN-MARATHON

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services

Anzeige

Anzeige