41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF

„Das war ein gelungener Auftakt für das Laufjahr 2006" - konstatierte Race Director Mark Milde

01.01.2006

Die Teilnehmer des 35. Berliner Neujahrslauf begrüßten das neue Jahr
© MR

Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF Zeller, Härtel und Sonne unter 4.010 Neujahrs-Läufern am Brandenburger Tor - Der 35. Berliner NEUJAHRSLAUF

Beim größten deutschen Neujahrslauf , dem 35. Berliner NEUJAHRSLAUF; gingen heute um 12 Uhr am Brandenburger Tor 4.010 Läufer an den Start. Teilweise in Kostümen, rannten sie eine 4 km lange Strecke, die hauptsächlich Unter den Linden entlang  bis zur Spandauer Straße und wieder zurück zum Brandenburger Tor führte.

Heinz Florian Oertel

Heinz Florian Oertel, der den Berliner Neujahrslauf 1972 initiierte, konnte wegen Krankheit leider nicht auf dem Pariser Platz anwesend sein. Der heute 78-Jährige war jahrzehntelang der bekannteste und beliebteste Sportreporter in der DDR beim Berliner Rundfunk und beim Fernsehen. Viele Jahre moderierte er auch mit seiner sonoren Stimme den Neujahrslauf am Brandenburger Tor und mußte viele Autogramme geben. Auf der Urkunde, die jeder Teilnehmer beim 35. Berliner NEUJAHRSLAUF im Ziel erhielt, hat er auch diesmal mit unterschrieben.

Den Startschuss zum 35. Berliner Neujahrslauf gab der Berliner Bezirksbürgermeister von Mitte-Tiergarten, Joachim Zeller, der anschließend auch selbst mitlief. „Ich freue mich, dass wieder so viele Läufer gekommen sind, um das Neue Jahr auf sportliche Weise zu begrüßen“, sagte Joachim Zeller. Chefsprecher Karsten Holland ermunterte Teilnehmer und Zuschauer schon vor dem Startschuß gute Stimmung zu zeigen, die Handschuhe auszuziehen und zu applaudieren. Bürgermeister Zeller und Sport-Staatssekretär Härtel gaben Statements zum Laufsport kurz vor dem Starschuss ab und wünschten den Teilnehmern ein erfolgreiches Neues Jahr 2006.

"Bremsläufer" vorneweg

Unter den Läufern waren auch der Berliner Sport-Staatssekretär Thomas Härtel und Werner Sonne vom ARD-Hauptstadtstudio, der mit seinem Sohn an den Start ging. Walker, Rollstuhlfahrer, Eltern mit Babyjoggern,  viele Kinder und  auch einige  Hunde rannten die 4-km-Strecke. Traditionell ist der Berliner Neujahrslauf ein Rennen ohne Wettkampfcharakter und Zeitmessung. Vorneweg liefen in einer Kette gelb gekleidete "Bremsläufer" vom Veranstalter mit Fahnen vieler Länder - angeleitet von Franz Feddema - sie sollten für ein gleichmäßiges Tempo sorgen und verhindern, daß der Lauf ein Wettkampf wird. Die "Bremsläufer" sorgten mit markigen Sprüchen für Stimmung unter den Läufern und den zuschauenden Touristen. Die Berliner Polizei sorgte für einen geordneten Ablauf mit ihren Fahrzeugen und schützte den Laufkonvoi auf der gesamten Laufstrecke.

Spenden für das Kinderhilfswerk UNICEF

Anstelle eines Startgeldes sammelte SCC-RUNNING wie in den vergangenen Jahren Spenden für das Kinderhilfswerk UNICEF. Die Spender bekamen von den fleißigen Helfern ein kleines Dankeschön in Form eines wohlschmeckenden Berliner Pfannkuchens. Über 6.000 Euro wurden bei dieser Spendenaktion gesammelt. Das Geld kommt Kindern in Pakistan zugute.

„Das war ein gelungener Auftakt für das Laufjahr 2006. Wir sind zuversichtlich, dass wir 2006 ähnlich erfolgreich sein werden wie im abgelaufenen Jahr“, erklärte der Race-Director von SCC-RUNNING, Mark Milde, der das Rennen im Führungsfahrzeug mit Musik anführte. Und der Geschäftsführer von SCC-RUNNING, Rüdiger Otto, fügte hinzu: „2006 ist zurecht das Jahr der Fußball-WM. Berlin wird im Mittelpunkt stehen, und gerade deshalb werden wir hier wieder attraktive Laufveranstaltungen anbieten.“

Empfang in der COMMERZBANK

Im Anschluß an den tradtionellen Jahreseröffnungslauf hatte SCC-RUNNING Prominente, Sponsoren, Politiker, Journalisten, Freunde und Helfer zu einem Brunch in die Repräsentanz der COMMERZBANK am Pariser Platz  eingeladen. Hausherrin Monica Roesner freute sich über den zahlreichen Besuch aller Vertreter der Öffentlichkeit, die sich für den Laufsport engagieren und gleichzeitig mit Spenden UNICEF unterstützen.

Am Vortag der Silvesterlauf

Gestern hatte SCC-RUNNING bereits den 30. Berliner Silvesterlauf organisiert, bei dem 1.712 Läufer am Start waren. Sieger des Hauptlaufes über 9,6 km wurden Lennart Sponar (Berliner SV 1892/34:10 Minuten) und Sarah Lorenz (BSV Friesen/41:50). Auf schneebedeckten Wegen wurde gelaufen, Start und Ziel waren am Mommsenstadion. Damit hat SCC-RUNNING im Jahr 2005 die Rekordzahl von 140.450 Teilnehmern in 20 Veranstaltungen registriert.

Seit dem Beginn der breitensportlichen Aktivitäten von SCC-RUNNING 1964 wurden in nun insgersamt 387 Veranstaltungen genau 1.537.936 Läufer registriert
 


Weitere News

27.07.2014 Jana Gegner und Giacomo Cuncu bringen den Ku’damm zum Glühen
27.07.2014 Eine Nacht. Vier Rennen. 10.475 Teilnehmende.
25.07.2014 23. Vattenfall City-Nacht: Der Lauf in den Sommerabend in der Berliner City-West
23.07.2014 Freie Fahrt für alle Nachwuchsskater!

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige