41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

Die Laufszene boomt weiter - Laufen als "Sport für alle"

Volkslaufkalender 2006 gedruckt und als Suchmaschine im Internet - DSB-Präsident: "Deutschland läuft - von den Kindern bis zu den Senioren"

16.02.2006

Start in die neue Laufsaison - auch die Bambinis laufen mit
© camera 4

Das Laufen gehört zu jenen Sportarten, die das ganze Jahr über betrieben werden können. Die meisten Laufwettkämpfe finden außerhalb von Stadion „draußen“ statt: Mit Neujahrsläufen wird das neue Kalenderjahr stets begrüßt, Silvesterläufe schließen es ab. Dazwischen liegen allein in Deutschland mehr als 3.000 Laufevents landauf landab von den Nordseeinseln bis nach Bayern und vom Niederrhein im Westen bis nach Sachsen. Die Strecken beginnen bei kürzeren Distanzen über fünf und zehn km, schließen Halbmarathon und Marathon genauso ein wie „Ultras“ bis zu 100 km. Dazwischen liegen dann noch sog. „krumme Strecken“, das sind beispielsweise Landschaftsläufe wie der 35. Hermannslauf von Detmold nach Bielefeld durch den Teutoburger Wald über genau 31,1 km am 30. April 2006.

Zuerst Crossläufe

In den ersten Monaten des Jahres dominieren zunächst Crossläufe und viele sog. Winterserien mit mehreren Läufen eines Veranstalters an mehreren Terminen. Richtig los geht es dann im Frühjahr: Einer der ältesten Läufe ist dabei der Internationale Paderborner Osterlauf, der am Ostersamstag (15. April) zum 60. Male stattfindet. Der zweite Jahresgipfel liegt im Herbst mit dem Höhepunkt im Monat September mit 31 von insgesamt 186 in Deutschland terminierten Marathonläufen, davon allein sieben am Sonntag, 24. September, wenn parallel zu Deutschlands größtem Marathonspektakel in Berlin u. a. in Karlsruhe, Bremen und in Ulm gleichfalls die 42,195 km zurückgelegt werden können.

Sport für alle 

Volksläufe sind im wahrsten Sinne des Wortes „Sport für alle“, hier können alle jungen und älteren Männer und Frauen teilnehmen, eine Mitgliedschaft im Sportverein ist nicht erforderlich. Für Kinder und Jugendliche werden bei den Läufen meist kürzere Distanzen angeboten; die jüngsten können bei sog. Bambini-Läufen starten. Die meisten Veranstalter haben längst Walker und Nordic-Walker sowie Rollstuhlfahrende und Inlineskatende integriert, sofern es die Streckenbeschaffenheit und die Jahreszeit zulassen. Viele Läufe sind mittlerweile selbst in die Jahre gekommen, weil sie in den 1970er Jahren entstanden sind, als der Deutsche Sportbund die Trimm-Aktion auf den Weg brachte und mit Slogans wie „Ein Schlauer trimmt die Ausdauer“ für diesen gesundheitsfördernden Sport warb: „Deutschland läuft - von den Kindern bis zu den Senioren“, bringt Manfred von Richthofen, der Präsident des Deutschen Sportbundes, die Laufszene heute auf den Punkt.  

Laufszene boomt weiter 

Die Laufszene in Deutschland boomt nach wie vor. Vor allem die großen Veranstalter verzeichnen Zuwächse. Deutschlands Laufanbieter Nummer eins, SCC-RUNNING in Berlin konnte z. B. die Teilnehmerzahlen bei 21 Events von 129.367 im Vorjahr nun auf 140.671 steigern: „Immer mehr Menschen erkennen die präventiven Wirkungen regelmäßiger Ausdauerbelastung durch Laufen“, erklärt Horst Milde, langjähriger Race-Director beim BERLIN-MARATHON und Sprecher der German Road Races (GRR), der Interessensgemeinschaft der großen deutschen Laufveranstalter, die gerade den Straßenläufen noch mehr Resonanz in der Öffentlichkeit verschaffen will.

Pro Jahr kommen immer noch neue Läufe hinzu. So finden in diesem Jahr erstmals Marathonläufe in Saarbrücken und in Wilhelmshaven (beide 14. Juni), in Tuttlingen (18. Juni) sowie in Wolfsburg (3. September) und in Kaltenkirchen (21. Oktober) statt. Absagen wie der Marathon in Nürnberg oder Ankündigungen, es könnte gar der letzte Lauf sein, sind dagegen eher betrübliche Ausnahmen: So will der TSV Tinnum seinen Syltlauf über 33,333 km von Hörnum nach List tatsächlich nach 25 Auflagen am 19. März diesen Jahres letztmalig stattfinden lassen, weil durch Schließung einer Schule keine Dusch- und Umkleidmöglichkeiten mehr im Ziel vorhanden sein werden.

Volkslaufkalender 2006

Der Volkslaufkalender des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) mit allen offiziellen Laufterminen in Deutschland ist eine kostenlose Serviceleistung und kann bezogen werden über die Volkslaufwarte bzw. über die Geschäftsstellen der Landesverbände sowie über die DLV-Geschäftsstelle: Alsfelder Straße 27, 64289 Darmstadt, Tel. 06151/7708-51, Fax 06151/7708-49, e-mail: Breitensport@leichtathletik.de.

Weitere Informationen sind auch im Internet abrufbar unter: www.leichtathletik.de. Darüber hinaus publizieren die Landesverbände des DLV in aller Regel eigene Laufkalender mit detaillierten Hinweisen zu den Veranstaltungen ihres Einzugsgebietes. Auch die bundesweit im Zeitschriftenhandel erhältlichen deutschsprachigen Fachmagazine wie beispielsweise „Spiridon" (Düsseldorf), „LAUFZEIT“ (Berlin) und Runners World haben in ihren aktuellen Ausgaben umfangreiche Jahreskalender mit Terminen und weiterführenden Informationen zu den wichtigsten Läufen in Deutschland und den angrenzenden Ländern (z.B. Österreich, Schweiz) integriert. Ein eigenes 108-seitiges Magazin zum „Laufjahr 2006“ hat SCC-RUNNING produziert (Bezugsadresse: Glockenturmstraße 23, 14055 Berlin; mehr unter: www.scc-events.com).

Auch im Internet kann man deutschlandweit nach Laufterminen surfen und wird beispielsweise ganz gut fündig unter www.marathon.de oder unter www.lauftreff.de. Dort lassen sich per Suchmaschine nicht nur Termine und Strecken auswählen, mit Eingabe einer Postleitzahl lässt sich auch die passende „Gegend“ für einen möglichen Start finden.   

Dr. Detlef Kuhlmann


Weitere News

01.10.2014 BMW BERLIN-MARATHON 2015: Die Registrierung beginnt am 18. Oktober
01.10.2014 Der Film zum 41. BMW BERLIN-MARATHON 2014
01.10.2014 Rekorde sind längst nicht alles...
28.09.2014 Überraschungserfolge für zwei Berliner Newcomer im Handbike und Rennrollstuhl

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige