44. BMW BERLIN-MARATHON am 24. September 2017

Weitere Veranstaltungen

News

IAAF.org: Zwei Weltrekorde bei Russischen Meisterschaften

19.02.2006

Die Russin Yelena Soboleva hat am letzten Tag der Russischen Hallen-Meisterschaften in Moskau über 1500 m einen neuen Hallen-Weltrekord mit 3:58,28 Minuten aufgestellt. Soboleva, 23, die bei der WM in Helsinki den vierten Platz über 1500 m belegt hatte, verbesserte den alten Weltrekord von 3:59,98 Minuten der US-Amerikanerin Regina Jacobs aus dem Jahr 2003.    

 
Am zweiten Tag der Russischen Hallenmeisterschaften war in der Vladimir-Kuts-Sporthalle in Moskau zudem der 3000-m-Weltrekord der Äthiopierin Berhane Adere (8:29:15) aus dem Jahr 2002 von der 28-jährigen Liliya Shobukhova gebrochen worden. Sie lief in 8:27,86 ins Ziel.

 
Shobukhova, die in der letzten Saison die 5000 m beim Europacup gewonnen hatte, hatte vorher eine Bestzeit von 8:34,85 und 8:46,92 (Halle) über diese Distanz. Auf der Weltrekordjagd zog sie ihre Landsfrau Olesya Syreva zu 8:29,00 Minuten. Als Zweite blieb diese ebenfalls unter der vorherigen Weltrekordzeit, die in Stuttgart am 3. Februar 2002 gelaufen worden war.

 


Weitere News

20.05.2017 Perfektes Laufwetter und beste Stimmung im Tiergarten beim AVON Frauenlauf Berlin
11.05.2017 Stadtlaufcam on Tour - Teil 2 unserer Videoserie mit Teilnehmern
09.05.2017 Am 10. Mai ist Anmeldeschluss für den AVON Frauenlauf Berlin
28.04.2017 Der SwimRun Cup Deutschland macht Station in Rheinsberg

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 44. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK

Anzeige

Anzeige