43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

Paul Tergat verliert Halbmarathon-Titel in Lissabon

Martin Lel siegt in 59:30 mit Sprint auf den letzten 400 m

28.03.2006

Paul Tergat, der Weltrekordler von Berlin 2003, gewinnt hier ganz knapp den ING New York City Marathon 2005 vor Ramaala - das Zielband hält hier Mizuki Noguchi, die Olympiasiegerin von Athen 2004 und Siegerin des real,- BERLIN-MARATHON 2005
© Victah Sailer

Paul Tergat, einer der Top-Favoriten beim Flora London-Marathon im nächsten Monat, wurde bei seinem Vorbereitungsrennen in Lissabon am Sonntag geschlagen. Das portugiesische Rennen ist der traditionelle Vorbereitungslauf des Kenianers für seine Frühjahrs-Marathonläufe – klar wollte er seinen Titel in Lissabon verteidigen.

Keine Antwort von Paul Tergat 

Dennoch hatte der Marathon-Weltrekordhalter Paul Tergat keine Antwort auf den Schlusssprint des London-Marathon-Siegers von 2005, Martin Lel. Dieser siegte in 59:30 Minuten. Lels Sprint auf den letzten 400 m brachte ihm vier Sekunden Vorsprung vor dem zweitplazierten Robert Cheruiyot und dem drittplazierten Kenianer Samuel Wanjiru, der in 59:37 ins Ziel kam. Erst dann kam Tergat, der in einem grandiosen Duell gegen Äthiopiens Haile Gebrselassie in London am 23. April antreten wird. Er lief 59:42 Minuten. „Es war sehr schwer bei den vielen Kurven und dem hohen Tempo”, sagte Lel nach seinem beeindruckenden Sieg über die 21,0975 km.

Susan Chepkemei besiegt

Susan Chepkemei konnte nicht ihren vierten Sieg feiern. Sie wurde von Salina Kosgei in 1:07:52 und mit acht Sekunden Vorsprung gestoppt. Ihre kenianische Landsfrau Rose Cheruiyot komplettierte diesen afrikanischen Durchmarsch als sie als Dritte mit 1:09:34 ins Ziel kam. „Es war eine große Überraschung, ich hatte nichts erwartet. Das Wetter war super, kein Wind. Ich werde im nächsten Jahr wieder kommen und meine Leistung verbessern“, sagte die Paris-Marathon-Siegerin von 2005.

Ergebnisse

Männer

1. Martin Lel, KEN 59.30
2. Robert Cheruyot, KEN 59.35
3. Samuel Wanjiru, KEN 59.37
4. Paul Tergat, KEN 59.42
5. Félix Limo, KEN 1:01.12
6. Luís Jesus, POR 1:01.29
7. Lawrence Kiprotich, KEN 1:01.30
8. Rodgers Rop, KEN 1:02.24
9. Jaouad Garib, MAR 1:02.42
10. Paulo Gomes, POR 1:03.13
      
Frauen

1. Salina Kosgei, KEN            1:07.52
2. Susan Chepkemei, KEN      1:08.00
3. Rose Cheruyot, KEN          1:09.34
4. Fernanda Ribeiro, POR         1:09.37
5. Alina Ivanova, RUS            1:11.07
6. Vanessa Fernandes, POR     1:12.28
7. Zivile Balciunaite, LIT          1:13.18
8. Emily Kimuria, KE             1:15.04
9. Fátima Silva, POR               1:16.32
10. Malgorzata Sobanska, POL    1:17.08

 

DAVE MARTIN 

PS: Der Lissabon-Halbmarathon hat ein unzulässiges Gefälle von 40 m! 

 


Weitere News

22.07.2016 Der CRAFT Women’s Run verläuft durch das Olympiastadion
19.07.2016 Wilson Kipsang und Kenenisa Bekele sind beim BMW BERLIN-MARATHON am 25. September am Start
14.07.2016 CRAFT Women’s Run Berlin ausverkauft – 3.000 Streckenköniginnen gehen am 23. Juli an den Start
10.07.2016 Ex-Triathlon Champion Faris Al-Sultan siegte bei der Premiere des SwimRun Rheinsberg

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige