44. BMW BERLIN-MARATHON am 24. September 2017

Weitere Veranstaltungen

News

Meseret Defar bricht 5-km-Weltrekord in Carlsbad

12.04.2006

Meseret Defar gewinnt in Carlsbad in neuer Weltrekordzeit.
© Victah Sailer

Die Äthiopierin Meseret Defar hat beim 5-km-Rennen in Carlsbad (Kalifornien) einen Weltrekord aufgestellt. Die 22-jährige 5.000-m-Olympiasiegerin von Athen 2004 siegte bei dem Lauf in 14:46 Minuten. Auch bei den Männern ging der Sieg an einen Äthiopier: Abreham Cherkose lief 13:15.

 
Meseret Defar, die im vergangenen Jahr Zweite bei den Weltmeisterschafen über 5.000 m war und dabei von ihrer Landsfrau Tirunesh Dibaba bezwungen worden war, lief von Beginn an ihr eigenes Tempo und stürmte zum Weltrekord. Dabei verbesserte sie die alte Marke von Tirunesh Dibaba und Paula Radcliffe (Großbritannien), die beide 14:51 gelaufen waren, um fünf Sekunden. Isabella Ochichi (Kenia) wurde in erstklassigen 14:53 Zweite. Die Äthiopierin Ejigu Sentayehu wurde in 15:17 Dritte. „Ich bin extra nicht zur Cross-WM gefahren, weil ich hier Weltrekord laufen wollte“, erklärte Meseret Defar.  

 
Bei den Männern passierte eine vierköpfige Spitzengruppe die erste Meile in 4:10 Minuten. 400 Meter später wurde das Tempo erhöht und schließlich setzte sich Abreham Cherkose entscheidend ab. Zweiter wurde Boaz Cheboiywo (Kenia/13:28). Rang drei belegte Sammy Kipketer (Kenia/13:31), der 2001 in Carlsbad in der noch aktuellen Weltrekordzeit von 13:00 Minuten gewonnen hatte.

 

Weitere News

21.06.2017 Leichtathletik: Vorschau 24. Midsommar-Nacht
19.06.2017 #stadtlaufcam on tour, Teil 3
16.06.2017 Berliner Wasserbetriebe 5x5 km TEAM-Staffel zum Dritten. Diesmal mit Video
15.06.2017 Und der Innenminister klatschte Beifall

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 44. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK

Anzeige

Anzeige