41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

30 Teams beim Auftakt der German Blade Challenge

19.04.2006

Spannende Rennen stehen der deutschen Skate-Elite bevor. Etwa 200 nationale und internationale Spitzensportler werden sich am kommenden Sonntag in Wilhelmshaven versammeln, um das erste Wertungsrennen zur "German Blade Challenge 2006" auszutragen. Zugleich entscheidet der Prolog am Sonnabend über die Startreihenfolge in der gesamten Saison.

Bereits am Sonnabend, den 22.4. wird im Teamzeitfahren über 9,6 KM die Startreihenfolge für das eigentliche Marathon-Rennen am Sonntag ausgetragen. Dieser Prolog ist nicht nur ein erstes Kräftemessen der Teams untereinander, sondern legt zugleich die Startreihenfolge für alle weiteren Rennen der Saison fest. Der Prolog wird als Teamzeitfahren ausgetragen – das heißt pro Team dürfen maximal 8 Sportler an den Start gehen. Die Teams gehen im Abstand von 20 Sekunden auf den 1,2 KM kurzen Innenstadt-Rundkurs. Auf der Zilegeraden Weserstr. werden dabei Spitzengeschwindigkeiten von etwa 50 KM/H erreicht.

Besonders spannend ist dabei die Renntaktik. Alle Teams haben über Funk Kontakt zum Teamleiter, der ständig über die Zwischenzeiten der anderen Teams informiert. Da der "dritte" Fahrer eines Teams die Zeitwertung auslöst, können vorher bis zu fünf Fahrer "verheizt" werden. Rasante Kurvenfahrten und Überholmanöver "kassierter Teams" garantieren Höchstspannung pur.

Die Favoriten

Als Favoriten des Herrenrennens gelten die Vorjahressieger "Creative Rollerblade". Sie haben mit Daniel Zschätzsch (Groß Gerau, 2. GBC 2005) und Matthieu Grandgirad (Frankreich) zwei Neuzugänge im Team. Aber auch die anderen Teams haben kräftig "gemischt" und sind fast alle neu aufgestellt. Im neuen Team "VERO–Powerslide" fährt der GBC Gesamtsieger 2006 Clemens Rubrick (Gera). Besonders interessant dürfte auch das Abschneiden des "Zepto Skate Teams" werden – hier fahren neben Nico Wieduwilt (Gera, 3. GBC 2005) Jan van Loon (NL) und Wayne Begg (NZ). Unterstützung aus dem Ausland erfährt auch das "Orthomol-Sport-Team" - hier ist in dieser Saison der Engländer Sutton Atkins mit am Start.
Zwei Dänische Teams ("Bont Nordic" und "Raps Nordic") sowie ein Holländisches Team vervollständigen die internationale Besetzung des Rennens. Unter den 23 gemeldeten Teams sind mit dem Wilhelmshavener SSV und dem OSC Leer sogar zwei Regionale Teams mit am Start.

Bei den Damen haben immerhin 7 Teams gemeldet – hier wird sich der Dreikampf zwischen dem GBC-Siegerteam "Powerslice Racing Team" um Sandra Wieduwilt (Gera, GBC Siegerin 2005), dem "Zepto Skate Team" um Jana Gegner (Berlin) und dem neu gegründeten Team "C-Quadrat" mit Franziska Neuling (Gera). Die Damen sind ebenfalls mit internationalen Fahrerinnen aus den Beneluxländern verstärkt.

Das Rennen am Sonntag

Neben den erwähnten Favoriten wird es beim Rennen am Sonntag sicherlich einige Überraschungen geben, wenn alle Teams und Breitensportler auf die 10 KM lange Runde gehen. Der Start für den Marathon (4 Runden & Zielstück "Jadestr.") erfolgt am "Südstand" – unterhalb der Kaiser Wilhelm Brücke. 5 Minuten später gehen dann die Halbmarathonis auf die Strecke (Zwei Runden & Zielstück).

Die Rennen sind offen für Jedermann/frau – Nachmeldungen sind an der Sporthalle Süd (Weserstr.) bis eine Stunde vor dem Start möglich. Das Ziel befindet sich unmittelbar vor dem Pumpwerk (Jadestr.).


Weitere News

27.07.2014 Jana Gegner und Giacomo Cuncu bringen den Ku’damm zum Glühen
27.07.2014 Eine Nacht. Vier Rennen. 10.475 Teilnehmende.
25.07.2014 23. Vattenfall City-Nacht: Der Lauf in den Sommerabend in der Berliner City-West
23.07.2014 Freie Fahrt für alle Nachwuchsskater!

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige