42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Matthieu Grandgirard und Nele Armee gewinnen erstes Wertungsrennen der GBC

26.04.2006

Mit einem neuem Melderekord von 28 Teams startete am vergangenen Wochenende (22./23.04.) die German Blade Challenge 2006 in Wilhelmshaven. Die Sieger des ersten Wertungsrennens der höchsten deutschen Rennserie heißen Matthieu Grandgirard und Nele Armee. Beide Fahrer konnten sich in einem äußerst knappen Massensprint durchsetzen.

Bereits am Samstag, 22.04.2006, bildete das Teamzeitfahren den traditionellen Auftakt der German Blade Challenge. Gestartet wurde im 20 Sekundentakt auf dem etwas über 1,2 Kilometer langen anspruchsvollen Rechteckskurs. Bei den Herren konnte sich, wie in den vergangenen Jahren auch, das Creative-Rollerblade-Team souverän durchsetzen. Das Team gewann den Prolog mit über 16 Sekunden Vorsprung auf das zweit platzierte Kia-Motors-Team sowie das Team ALPA-Salomon. Bei den Damen konnte das Team Powerslide den Prolog für sich entscheiden, vor Experts in Speed und dem Team Kia Motors auf den Plätzen zwei und drei.

Auch das Marathonrennen am Sonntag war für das Team Creative-Rollerblade äußerst erfolgreich. Das Team mit den Brüdern Giacomo und Elio Cuncu sowie Daniel Zschätzsch, Matthieu Grandgirad, Pascal Ramali, Boris Hahn und Thorsten Oltmer harmonierte perfekt. Neu in diesem Jahr sind Sprintwertungen, bei denen jeweils Punktbonifikationen für die ersten drei Fahrerinnen und Fahrer von 5/3/1 Punkten erfolgen, die in die Gesamtwertung der GBC einfließen. Alle vier Punkteprämien dominierten am Sonntag Fahrer vom Creative-Rollerblade-Team, die sich beherzt drei der vier 5-Punkte Sprints sicherten. Insgesamt gab es nur wenige Ausreißversuche, die jedoch alle frühzeitig wieder gestellt wurden. In der letzten der zu absolvierenden Runde positionierte Giacomo Cuncu das Team optimal für den finalen Sprint. Mathieu Grandgirard spielte am Ende seine ganze Erfahrung aus und schob seinen Fuß in einem packenden Finish und einer Siegerzeit von 1:07:47 Stunden als erster über die Line. Dicht dahinter folgte Deutschlands Top-Sprinter Daniel Zschätzsch, der den Doppelerfolg für das Team Creative-Rollerblade vervollständigte. Weitere 50 Fahrer passierten innerhalb von 8 Sekunden die Ziellinie.

Bei den Damen kam es nach 42 Kilometern ebenfalls zum Massensprint. Diesen gewann die Belgierin Nele Armee (Powerslide) in 1:21:45 Stunden knapp vor Jana Gegner (Zepto) und Angeline Thomas (C-QUadrat).

Ergebnisse Herren GBC Wilhelmshaven:
1. Mathieu Grandgirard (Creative-Rollerblade) 1:07,47.74 Stunden
2. Daniel Zschätzsch (Creative-Rollerblade) 1:07,47.86
3. Matthias Schwierz (Zepto) 1:07,47.96

Ergebnisse Damen GBC Wilhelmshaven:
1. Nele Armee (Powerslide) 1:21:45 Stunden
2. Jana Gegner (Zepto) 1:21:45.96
3. Angeline Thomas (C-Quadrat) 1:21:46.13

Ergebnisse Wilhelmshaven Prolog Herren:
1. Creative-Rollerblade Germany 15:37,35 Minuten
2. Team Kia Motors 15:34,17
3. ALPA-Salomon Team 15:41,79

Ergebnisse Wilhelmshaven Prolog Damen:
1. Powerslide 16:49,34 Minuten
2. Experts in Speed 16:55,28
3. Team Kia Motors 17:08,13


Weitere News

25.10.2014 Hannes Liebach und Karsta Parsiegla siegten beim 51. Cross Country Lauf
23.10.2014 Videonews: Wie der Wilde Westen der Cross Days entsteht
21.10.2014 Vattenfall BERLINER HALBMARATHON 2015: Bereits 20.000 Startplätze belegt
16.10.2014 BMW BERLIN-MARATHON 2015: Die Registrierung zum Anmeldeverfahren dauert vom 18. Oktober bis 2. November 2014

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Holiday Inn Germanwings Here Maps

Anzeige

Anzeige