42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Athleticum Rollerblade gewinnt erstes Teamzeitfahren beim WIC

02.05.2006

Mit einem komfortablen Abstand von 20 Sekunden gewann das Team Athleticum Rollerblade am vergangenen Samstag (29. April) in Basel die Premiere des Teamzeitfahrens über die Strecke von 25 Kilometern bei einem World Inline Cup WIC. Hinter dem Siegerteam belegten das Rollerblade World Team und MMC Salomon die Plätze zwei und drei.

Große Spannung herrschte beim diesem ersten Teamzeitfahren im Rahmen des World Inline Cup. Fünf Runden mussten die Teams auf dem Fünf-Kilometer-Rundkurs bewältigen. Drei Fahrer eines Teams mussten nach 25 Kilometern ins Ziel kommen, für die Zeitnahme zählte der dritte Mann bzw. die dritte Frau.

Alle Teams starteten bereits in der ersten Runde mit einem sehr hohen Tempo, was dazu führte, dass bereits nach fünf Kilometern fast alle Teams schon einen Fahrer verloren hatten. Auch das deutsche ZEPTO Skate Team, dass nur zu viert gestartet war, verlor bereits nach der ersten Runde einen Fahrer. Christian Domscheit konnte den Anschluss zu Beginn der zweiten Runde nicht halten. Von nun an war das Team nur noch zu dritt und musste seine Kräfte sehr gut einteilen. Denn jetzt mussten Sie bis ins Ziel zusammenbleiben.

Über die gesamte Strecke dominierend war vor allem das Team Atleticum Rollerblade mit den Fahrern Roger Schneider und Alan Gloor aus der Schweiz sowie dem Neuseeländer Scott Arlidge. Mit ihrer Zeit von 38.45,84 Stunden konnten sie ihre Gegner klar auf Distanz halten. Das ZEPTO Skate Team konnte sich bis in die letzte Runde gut halten, konnte dann aber das Tempo nicht mehr halten, so dass sie am Ende auf Plazu zehn ins Ziel kamen.

Noch deutlicher als bei den Herren war das Ergebnis bei den Damen. Das Team Rollerblade World gewann mit mehr als einer Minute Abstand in 44.24,14 Stunden. Hinter den drei überragenden Fahrerinnen Tamara Llorens aus Argentinien, Angèle Vaudan aus Frankreich und Laura Lardani aus Italien kamen die Teams Athleticum Rollerblade und Salomon Smartskate auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel.

Nächste Herausforderung im Weltcup ist das TOP Class Rennen im französischen Rennes am 7. Mai 2006.
 
Ergebnisse Teamzeitfahren Basel:

Herren:

1 MMC Micro Salomon 591 Punkte
2 Athleticum Rollerblade 550
3 Rollerblade World 514
4 Powerslide Racing 503
5 World Inline Center 313
6 World Inline Center Model 248
7 IXS Fila 239
8 Salomon Schweiz 207
9 Zepto Skate Team 162
10 Alessi Powerslide 153

Damen:

1 Rollerblade World 656 Punkte
2 Salomon Smartskate 461
2 Athleticum Rollerblade 461
4 Alessi Powerslide 266
5 Luigino MM70 210
6 C-Quadrat 25
7 Zepto Skate Team 0

 

Gesamt-Ranking der Herren:

1 Presti Massimiliano MMC Micro Salomon Italy 246 Punkte
2 Botero Jorge Rollerblade World Colombia 215
3 Zangarini Francesco MMC Micro Salomon Italy 201
4 Gloor Alain Athleticum Rollerblade Switzerland 199
5 Arlidge Scott Athleticum Rollerblade New Zealand 189


Gesamt-Ranking der Damen:

1 Vaudan Angèle Rollerblade World France  238 Punkte
2 Lardani Laura Rollerblade World Italy 214
3 Llorens Tamara Rollerblade World Argentina 204
4 Ponzetti Cinzia Cristalp Ladies Italy 192
4 Barbotin Nathalie Salomon Smartskate France 192


Weitere News

26.11.2014 Frido Flink erwartet die Sammelhefte der Bambini-Laufserie presented by berlinovo
25.11.2014 Das BMW BERLIN-MARATHON-Magazin "Impressionen" ist jetzt online
24.11.2014 Marathon-Weltrekord von Dennis Kimetto offiziell anerkannt
20.11.2014 Anmeldestart für den BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige