43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

AVON RUNNING-Siegerin Irina Mikitenko: „Ich empfehle allen Frauen zu laufen“

14.05.2006

Irina Mikitenko siegt in Berlin.
© bytepark/FB

Für Irina Mikitenko war es beim AVON RUNNING Berliner Frauenlauf eine perfekte Premiere: Zum ersten Mal startete die 33-jährige Läuferin des TV Wattenscheid bei einem großen Straßenrennen von SCC-RUNNING. Und auf Anhieb gewann die erfolgreichste deutsche Langstreckenläuferin der letzten Jahre. Irina Mikitenko hat bei den großen internationalen Höhepunkten immer wieder Weltklasseleistungen gezeigt. Nun siegte sie über die 10-km-Distanz beim AVON RUNNING Berliner Frauenlauf im Tiergarten überlegen in 33:45 Minuten.

„Es war auch das erste Mal, dass ich bei einem reinen Frauenlauf auf der Straße an den Start gegangen bin. Die Stimmung hat mir sehr gefallen“, sagte Irina Mikitenko, die genau eine Minute Vorsprung hatte vor Claudia Dreher (Gänsefurther SB). Kenias Magdaline Chemjor wurde in 35:18 Dritte.

„Laufen ist wirklich eine sehr schöne Sportart. Ich empfehle allen Frauen, sich Zeit dafür zu nehmen und es zu versuchen“, sagt Irina Mikitenko, die nach der Geburt ihres zweiten Kindes im Juli 2005 in dieser Saison ihr Comeback startete. Dabei konzentriert sie sich nun stärker auf die Straßenrennen und hatte schon vor dem AVON RUNNING Berliner Frauenlauf Erfolg: Im März gewann sie den Frankfurter Halbmarathon in 1:13:07 Stunden.

Den Erfolg, den sie in der Vergangenheit über die Bahn-Langstrecken hatte, möchte sie nun auch auf der Straße erreichen. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen belegte sie einen hervorragenden siebenten Platz im Finale über 5.000 Meter. Vier Jahre zuvor war sie bei Olympia über diese Distanz sogar Fünfte. Die mehrfache deutsche Langstrecken-Rekordlerin hat bei Weltmeisterschaften zudem die Plätze vier (1999) und fünf (2001) über 5.000 m belegt. Über 10.000 m war die aus Kasachstan stammende Läuferin 1998 bei den Europameisterschaften Achte – es war das erste Jahr, in dem sie für Deutschland lief.

Jetzt ist der Marathon das nächste große Ziel von Irina Mikitenko. „Vor einigen Jahren hatte ich noch zu großen Respekt vor der Distanz, jetzt bin ich bereit für den Marathon. Ich hoffe, dass ich im Herbst in Deutschland, mein Debüt laufen kann. Ich weiß aber noch nicht, wo das sein wird“, sagte Irina Mikitenko und fügte hinzu: „Das hängt aber auch davon ab, wie das weitere Training verläuft. Ich brauche genügend Zeit für die Vorbereitung, denn ich will auf Anhieb unter 2:30 Stunden laufen.“ Das Potenzial für Zeiten von deutlich unter 2:30 Stunden hat die 33-Jährige auf alle Fälle. Zunächst wird sie bei den Europameisterschaften im August in Göteborg über 10.000 m laufen.


Weitere News

30.05.2016 Lungensportgruppe startet bei der Berliner Wasserbetriebe 5x5km TEAM-Staffel – Kontrolliert und gut vorbereitet!
27.05.2016 Rätselhafte Olympia-Nominierungen in Kenia und Äthiopien: Die Marathonläufer Kimetto, Kipsang, Bekele, Tsegaye, Keitany und Kiplagat bleiben zu Hause
27.05.2016 Neu bei der Berliner Wasserbetriebe TEAM-Staffel: Am Montag und Dienstag können die Startunterlagen schon abgeholt werden
26.05.2016 Jetzt 100-Euro- Karstadt sports Gutschein gewinnen und beim AVON Frauenlauf 2017 starten

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA taxofit Here Maps

Anzeige

Anzeige