41. BMW BERLIN-MARATHON am 28. September 2014

Weitere Veranstaltungen

News

JK Running & More und LTC-Frauen gewinnen Teil eins der HypoVereinsbank TEAM-Staffel, Paralympics-Sieger Wanyoike auf Platz zwei

01.06.2006

© Action Photo Europe

Das Männer-Team JK Running & More und das Frauen-Quintett des LTC Berlin haben den ersten Teil der HypoVereinsbank TEAM-Staffel über 5x5 km im Tiergarten gewonnen. Der vierfache Paralympics-Gewinner Henry Wanyoike (Kenia) wurde mit seiner Mannschaft Zweiter. Bei dem Rennen von SCC-RUNNING gingen 1.400 Staffeln mit insgesamt 7.000 Läufern an den Start. Heute findet der zweite Teil der Veranstaltung mit der Rekordzahl von insgesamt 14.000 Teilnehmern statt. Die Staffel wird um 18.30 Uhr im Tiergarten nahe der Ebertstraße gestartet. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich, da das Teilnehmerlimit erreicht ist. Der Bambinilauf über rund 600 Meter beginnt um 18 Uhr. Hier können Kinder bis zu 10 Jahren noch vor Ort angemeldet werden.

Das Team JK Running & More hatte in der dritten der fünf Runden die Führung übernommen und dann nicht mehr abgegeben. Am Ende benötigten Peter Könnicke, Marko Hoff, Sven Franke, Jens Lehmann und Schlussläufer Jens Karraß, der 1991 Deutscher Meister über 10.000 Meter war, 1:30:40 Stunden für die 25-km-Distanz. Damit hatten die Sieger einen deutlichen Vorsprung vor dem Team Printjob24.de, das nach 1:31:31 im Ziel war. In dieser Mannschaft rannte als zweiter Läufer der blinde, vierfache Paralympics-Sieger Henry Wanoike. „Dieses Rennen hat mir sehr gefallen, die Atmosphäre war prima“, sagte der 32-jährige Kenianer, der einen Start beim real,- BERLIN-MARATHON für das nächste Jahr ankündigte. Henry Wanoike hat bei den Paralympics in Sydney 2000 und Athen 2004 jeweils die Goldmedaillen über 5.000 und 10.000 m gewonnen. Drittes Männer-Team am ersten Tag der HypoVereinsbank TEAM-Staffel war Rolls-Royce in 1:33:52.

Bei den Frauen stellten die Läuferinnen des LTC Berlin die schnellste Staffel am Tag eins. Monika Böttge, Ulrike Fink, Antje Ungewickell, Ullika Schulz und Julia Leenderg liefen die 25 km in 1:44:37 Stunden und hatten fast fünf Minuten Vorsprung auf die Long Distance Women, die mit der ehemaligen Weltklasseläuferin Kathrin Weßel ins Rennen gegangen waren. Long Distance war nach 1:49:27 im Ziel, auf Rang drei folgte der LC Stolpertruppe in 1:56:38.

Japan schnellstes Fußball-WM-Land

Am Start waren am Mittwoch auch eine Reihe von Teams jener Botschaften, deren Fußball-Nationalmannschaften bei der WM teilnehmen werden. Hier hatte SCC-RUNNING eine entsprechende Sonderwertung ausgeschrieben. Japan stellte mit 2:02:57 Stunden die schnellste laufende WM-Botschaft. Platz zwei belegte die Schweiz in 2:22:24, Dritter wurde Brasilien mit 2:31:12.

Weitere Informationen sowie aktuelle Ergebnis-Informationen vom zweiten Tag gibt es heute im Internet: www.berliner-teamstaffel.de


Weitere News

23.07.2014 Freie Fahrt für alle Nachwuchsskater!
20.07.2014 Noch Startplätze frei beim CRAFT Women´s Run am 2. August im Berliner Olympiapark
18.07.2014 Wichtige Hinweise zur Vattenfall City-Nacht Inlineskating
17.07.2014 „Ich sehe jetzt, wie viel Potential in mir steckt!“

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 41. BMW BERLIN-MARATHON Wobenzym plus BMW AOK Adidas Erdinger Alkoholfrei Timex Tata Consultancy Services Holiday Inn

Anzeige

Anzeige