43. BMW BERLIN-MARATHON am 25. September 2016

Weitere Veranstaltungen

News

SCC-Männer und Frauen des Lang- und Laufladens gewinnen HypoVereinsbank TEAM-Staffel

02.06.2006

Schlußläufer des Gewinnerteams des zweiten Tages
© Action Photo Europe

SCC-Männer und Frauen des Lang- und Laufladens gewinnen HypoVereinsbank TEAM-Staffel SCC-Männer und Frauen des Lang- und Laufladens gewinnen HypoVereinsbank TEAM-Staffel

Das Männerteam des Veranstalterklubs SC Charlottenburg und die Frauen des Lang- und Laufladens haben die 7. Auflage der HypoVereinsbank TEAM-Staffel gewonnen. Während das SCC-Team die 5x5-km-Strecke durch den Tiergarten in 1:23:03 Stunden lief, waren die schnellsten Frauen nach 1:37:26 Stunden im Ziel. Damit haben beide Teams jeweils die Gesamtwertung gewonnen, denn sie waren schneller als die Sieger des ersten Tages. An beiden Tagen gingen jeweils 1.400 Staffeln an den Start. Insgesamt registrierte Veranstalter SCC-RUNNING somit die Rekordzahl von 14.000 Läufern. Damit hat die HypoVereinsbank TEAM-Staffel bereits Ausmaße angenommen wie der BERLIN-MARATHON in den 80er Jahren.

„Wir freuen uns über eine weitere gelungene HypoVereinsbank TEAM-Staffel. Die erneute Teilnehmersteigerung ist erstaunlich“, erklärte der Geschäftsführer von SCC-RUNNING, Rüdiger Otto, der hinzufügte: „Wenn diese Entwicklung anhält, werden wir im nächsten Jahr womöglich an drei Tagen veranstalten."

Eine Sonderwertung hatte SCC-RUNNING für Teams jener Botschaften ausgeschrieben, deren Fußball-Nationalmannschaften bei der WM teilnehmen werden. Japan stellte mit 2:02:57 Stunden die schnellste laufende WM-Botschaft. Für Deutschland war am zweiten Tag ein Team des Bundesinnenministeriums am Start. Diese Mannschaft kam nach 2:10:30 Stunden ins Ziel und wurde somit in der Gesamtwertung Zweiter vor der Schweiz (2:22:24) und Brasilien (2:31:12).

Das Rennen der Männer entschied der SCC Berlin souverän für sich. Von Beginn an in der Spitze dabei, setzte sich der SC Charlottenburg in der Mitte des Rennens deutlich von den Verfolgern ab. Marco Lützenberger, Ingo Ortel, Ivo Berg, Sebastian Krause und Sven Praetorius waren nach 1:23:03 Stunden im Ziel und hatten einen Vorsprung von gut zwei Minuten auf den Lang- und Laufladen (1:25:05) und den Lang- und Laufladen Oldies Männer (1:30:09). Alle drei Teams waren schneller als der Mittwoch-Sieger JK Running & More (1:30:40).

Bei den Frauen liefen für das Siegerteam des Lang- und Laufladens Sandra Thormann, Maria Funk, Sylvana Stupka, die frühere Marathon-EM-Teilnehmerin Sylvia Renz und Nele Adler-Baerens. Sie waren in 1:37:26 deutlich vor dem SCC Berlin im Ziel (1:38:57). Dritter wurden die BSC-Mädchen in 1:49:55. Am ersten Tag war das Siegerteam des LTC 1:44:37 gelaufen.


Weitere News

28.09.2016 Magischer Moment Marathon: Ihr seid der BMW BERLIN-MARATHON
25.09.2016 Kenenisa Bekele gewinnt Duell gegen Wilson Kipsang und verpasst Weltrekord nur knapp
25.09.2016 Streckenrekord und packende Zielsprints bei den Handbikern und Rollis
24.09.2016 Seriensieger Bart Swings und Manon Kamminga erneut ganz vorne

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 43. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas Abbott Here Maps TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei TAITRA AOK taxofit

Anzeige

Anzeige