42. BMW BERLIN-MARATHON am 27. September 2015

Weitere Veranstaltungen

News

Zum 17. German Meeting in Cottbus lacht die Sonne - Christina Obergföll, die Zweite der Weltmeisterschaften, siegt

Das Finale des DKB-CUP findet in Elstal statt - dem Olympischen Dorf von 1936

04.06.2006

Christina Obergföll - die Zweite der Weltmeisterschaften im Speerwerfen von Helsinki 2005, siegt auch in Cottbus
© Victah Sailer

Bei strahlendem Sonnenschein gingen heute rund 150 Athleten in 14 Disziplinen zum 17. Internationalen Leichtathletik-Meeting in Cottbus an den Start. Nach den letzten Regentagen kamen zum größten Brandenburger Leichtathletik-Event fast 5000 Besucher.

Bei einer stimmungsvollen Wettkampfathmosphäre konnten die Leichtathletik-Fans hautnah die Duelle zwischen nationalen und internationalen Top-Athleten verfolgen. Das ganze Geschehen konnten die Besucher erstmalig an einer Videowand verfolgen.
Im Rennen um den in diesem Jahr neu ausgelobten DKB-CUP sind nach dem Meeting in Cottbus weiterhin Tim Lobinger, Kirsten Bolm und Christina Obergföll.

DKB-CUP - Endkampf in Elstal im Olympischen Dorf

Die neue vierteilige Meeting-Serie ist eine Initiative von ISTAF, German Meeting e.V. und der Deutschen Kreditbank (DKB) zur Förderung der deutschen Leichtathletik-Elite. Nach dem Vorbild der Golden League wird der DKB-CUP in vier ausgewählten Disziplinen anlässlich vier internationaler Leichtathletik-Meetings  - in diesem Jahr Dessau, Cottbus und Leverkusen - ausgetragen. Das Finale findet am Vortag des ISTAF am 2. September als offizieller Wettkampf im historischen Olympischen Dorf in Elstal bei Berlin statt.

Die besten deutschen Athleten erhalten bei viermaligem Disziplinen-Gewinn das ausgelobte Preisgeld in Höhe von 50.000 € sowie die Wild Card für das ISTAF am nächsten Tag. Der von nun an jährlich stattfindende DKB-CUP kann in den ausgelobten Disziplinen sowie Meeting-Standorten variieren. 2006 heißen die DKB-CUP-Disziplinen 100m Hürden und Speerwurf der Frauen sowie Kugelstoßen und Stabhochsprung der Männer. „Durch die einmaligen Leistungen unserer Athleten hier in Cottbus gewinnt der DKB-CUP an Spannung. Wenn die drei genannten Sportler auch in Leverkusen und Berlin siegen, haben sie die Chance, den DKB-CUP unter sich aufzuteilen.“, erklärt Ulrich Hobeck, Präsident der German Meetings und Meetingdirektor Cottbus.

Christina Obergföll, Zweite der Weltmeisterschaften, siegt

Hürdensprinterin Kirsten Bolm unterbot mit 12,90 s über 100 m Hürden die DLV-Norm für die Europameisterschaften (Göteborg).  Joice Maduaka aus Großbritannien gewann die 100 m der Frauen in sehr guten 11,46 s vor der US-Amerikanerin Alexis Joyce. Beste Deutsche war hier Katja Wakan aus Halle in 11,66 s.
Speerwerferin Christina Obergföll, Europarekordlerin und WM-Vize von 2005, gewann mit 60,59 m knapp vor der Tschechin Barbora Spotakova mit 60,27 m.
Ralf Bartels stellte im Kugelstoßen mit 20,61 m einen neuen Meetingrekord auf und überbot außerdem die EM-Norm. Auch der Zweite Andy Dittmar überbot die alte Stadion-Bestmarke mit 20,09 m.
Lokalmatador Toni Mohr verpasste sein Ziel, die EM-Norm zu laufen. Er ging das Rennen zu schnell an und kam  schließlich in 3:43,95 min als Achter ins Ziel.
Tim Lobinger sorgte mal wieder dafür, dass das Cottbuser Publikum sich auch im nächsten Jahr wieder auf ihn freuen wird. Er siegte im Stabhochsprung mit 5,70 m vor dem WM-Dritten Alhaji Jeng aus Schweden (5,60 m).

Viele große Leichtathleten der vergangenen Jahre

Am Rande der Wettkämpfe waren auch viele große Leichtathleten vergangener Jahre zu sehen. Unter anderem Udo Beyer, Christian Schenk, Gunhild Hoffmeister, Ulrike Bruns und  Stephan Freigang waren ins Stadion gekommen. Auch Kanutin Birgit Fischer, FC Energie-Präsident Michael Stein und  FCE-Profi Lars Jungnickel sahen sich die Wettkämpfe an.

 


Weitere News

20.11.2014 Anmeldestart für den BMW BERLIN-MARATHON Inlineskating
20.11.2014 Ergebnisse des Losverfahrens zum 42. BMW BERLIN-MARATHON liegen vor
19.11.2014 Der Film zur 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel
16.11.2014 Favoritensiege bei der 22. TÜV Rheinland Berliner Marathon-Staffel

Noch mehr News finden Sie in unserem Newsarchiv

Sponsoren des 42. BMW BERLIN-MARATHON BMW Adidas AOK TAGHeuer Holiday Inn Erdinger Alkoholfrei Wobenzym plus Here Maps Germanwings

Anzeige

Anzeige